News-Redaktion / 22.07.2021 / 02:05 / 0 / Seite ausdrucken

Jede zehnte deutsche Brücke ist in schlechtem Zustand

Wie das statistische Bundesamt am Mittwoch mitteilte, weist mehr als jede zehnte Brücke in Deutschland gravierende Mängel auf, meldet faz.net. In 9,9 Prozent der Fälle habe die Bundesanstalt für Straßenwesen die Note „nicht ausreichend“ vergeben, der Zustand von 1,6 Prozent der deutschen Brücken gelte sogar als „ungenügend“. Rund drei Viertel der Brücken seien demnach in befriedigendem oder ausreichendem Zustand, nur etwa 13 Prozent aller Brücken seien als sehr gut oder gut instandgehalten eingestuft worden. Alle Zahlen bezögen sich auf Stand Anfang September 2020.

Steigende Baukosten bedrohen derweil so manche Sanierung. Den Zahlen des statischen Bundesamtes zufolge seien die Preise für Bauleistungen im Straßenbau in Deutschland im Jahr 2020 gegenüber 2011 um rund 29 Prozent gestiegen. Gehe es um Brücken, habe sich der Bau um ein knappes Viertel (rund 24 Prozent) verteuert.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen

Es wurden keine verwandten Themen gefunden.

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com