Johannes Kandel, Gastautor / 18.04.2010 / 16:44 / 0 / Seite ausdrucken

Glaube und Wahn

Johannes Kandel antwortet Carolin Emcke

Die Belege für den vermeintlichen »neuen Rassismus« der Liberalen, die Emcke anführt, sind sehr dürftig. Sie nennt lediglich die Einbürgerungstests in Baden-Württemberg und Hessen, die vermeintlich diskriminierende Kopftuchdiskussion und eine angebliche Tendenz zum »Zwangsatheismus«. Emckes Argumentation verfolgt eine hinlänglich bekannte Strategie der Verharmlosung: Es werde, so die Behauptung, ständig ungerecht auf die Defizite bei Muslimen hingewiesen – Homophobie, Patriarchalismus, Machismo –, aber gezielt übersehen, dass es ähnliche Überzeugungen auch im konservativen Lager gegeben hat oder immer noch gibt.
Solche Immunisierungsversuche habe ich schon in zahllosen »Dialogrunden« und Talkshows erlebt und finde sie nur noch ärgerlich. Denn die historische Konstellation etwa der fünfziger und sechziger Jahre in Deutschland ist überhaupt nicht mit den autoritären Regimen in der islamischen Welt zu vergleichen: Dort ist Opposition lebensgefährlich, während es natürlich schon zu Adenauers und Erhardts Zeiten in der deutschen Gesellschaft massiven Widerspruch gegen die repressive Sexualmoral der CDU gab. Widerspruch, der zur Liberalisierung der Gesellschaft erheblich beigetragen hat. http://www.zeit.de/2010/16/oped-Rassismus?page=all

Siehe auch:
In Pakistan werden jährlich Hunderte von Personen Opfer von Säureangriffen. Die grosse Mehrheit von ihnen sind Frauen, die Täter meist Angehörige. Bisher wurde kaum jemand bestraft, doch nun soll ein entsprechendes Gesetz verabschiedet werden.
http://www.nzz.ch/nachrichten/international/pakistans_gesichtslose_frauen_1.5464214.html

In Ganzkörperschleier von Frauen gehüllt haben zwei Selbstmordattentäter am Samstag in einem Flüchtlingslager in Pakistan 41 Menschen in den Tod gerissen und mehr als 60 weitere verletzt. Der für das Lager Kacha Pukha zuständige Polizeichef Dilawas Khan Bangash sagte, es gebe 41 Tote und 64 Verletzte.
http://www.rp-online.de/panorama/ausland/41-Tote-bei-Anschlag-in-Fluechtlingslager_aid_845759.html

Eine Burka sieht man in Belgien beinahe ebenso selten wie einen Schnapsladen in Saudiarabien. Trotzdem könnte Belgien bald das erste europäische Land sein, das die vollständige Verhüllung von Gesicht und Körper mit Burka, Tschador oder Nikab verbietet.
http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/europa/Belgien-plant-BurkaVerbot-/story/12834358

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen

Es wurden keine verwandten Themen gefunden.

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com