Peter Grimm / 23.07.2019 / 13:00 / 0 / Seite ausdrucken

10 Millionen Euro pro Kilometer

Immer liest man nur Negatives über die deutsche Infrastruktur. Autobahnbrücken bröckeln, Bahnbrücken sind baufällig, gibt’s denn nicht auch mal eine gute Nachricht. Ja, die gibt es. Für den deutschen Verkehrsträger der Zukunft, das Fahrrad, wird mancherorts äußerst generös in den Wegebau investiert. Das war dann auch mancher Zeitung eine lobende Erwähnung wert:

„Butterweich gleiten die Reifen über den Asphalt, ein fast 50 Zentimeter breites, massives Geländer, das dem Radler fast bis zur Schulter reicht, schützt vor vorbeifahrenden Autos, die Aussicht in das Mittelrheintal ist grandios.

Wenn man das erste Stück des neuen Radweges zwischen Lorchhausen und Rüdesheim (Hessen) abgefahren ist, könnte man denken: Sind doch toll angelegt, die rund 10 Millionen Euro! Pro Kilometer, versteht sich.“



Link zum Fundstück

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen

Es wurden keine verwandten Themen gefunden.

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com