News-Redaktion / 21.07.2021 / 08:25 / 0 / Seite ausdrucken

40 Prozent der Covid-Patienten in England waren geimpft

40 Prozent der Covid-Patienten in englischen Krankenhäusern waren zuvor nach Angaben der Regierung einmal oder zweimal geimpft worden, meldet handelsblatt.com. Patrick Vallance, wissenschaftlicher Berater von Premierminister Boris Johnson, hatte zuvor am Montag zunächst sogar von 60 Prozent gesprochen, seinen Irrtum aber am Dienstag korrigiert. Der hohe Anteil der Geimpften in den Kliniken habe manchen Beobachter überrascht. Vallance habe jedoch erklärt, die Zahl sei nicht überraschend, weil Impfstoffe eben keinen hundertprozentigen Schutz böten.

Sie lesen gern Achgut.com?
Zeigen Sie Ihre Wertschätzung!

via Direktüberweisung
Leserpost

netiquette:

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können nur am Erscheinungstag des Artikel eingereicht werden. Die Zahl der veröffentlichten Leserzuschriften ist auf 50 pro Artikel begrenzt. An Wochenenden kann es zu Verzögerungen beim Erscheinen von Leserbriefen kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwandte Themen

Es wurden keine verwandten Themen gefunden.

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com