Tobias Kaufmann (Archiv) / 11.11.2006 / 14:37 / 0 / Seite ausdrucken

Antidemokratischer Sprengstoff

Rechtsextremismus muss nicht rechts sein. Das ist für eine ganze Reihe von Politikern und anderen Experten ein Schock. Sie haben das einfache Bild vom Jungnazi mit Glatze einerseits und vom Antifaschisten andererseits liebgewonnen. So lieb, dass sie den Judenhass im linken Antizionismus ebenso übersehen wie den aufrechten Antikapitalismus im Programm der NPD. Wenn aber etwa 40 Prozent aller Deutschen meinen, dass Ausländer nur hierherkommen, „um unseren Sozialstaat auszunutzen“, und ebenso viele glauben, dass das Land „durch die vielen Ausländer in einem gefährlichen Maß überfremdet“ ist, dann fühlt sich der „rechte Rand“ verdammt breit an. Zumal, wenn jeder dritte PDS-Anhänger in den neuen Ländern als ausländerfeindlich gelten kann und jeder fünfte Westdeutsche findet, die Juden hätten „auch heute noch“ (also trotz Holocaust?) zu viel Einfluss. Das sind die Ergebnisse einer Studie der Universität Leipzig im Auftrag der Friedrich-Ebert-Stiftung.

Diese Befragung unter 5000 Bundesbürgern hat im Detail Mängel. So wird jedem, der eher findet, es gebe in diesem Land keine Benachteiligung von Frauen, „Sexismus“ unterstellt. Grob jedoch enthüllt sie Sympathie für eine politische Kultur, die über übliche Vorurteile hinaus schockiert: Eine relevante Minderheit glaubt, es gebe einen kollektiven Volkswillen, den eine einzige Partei (26 Prozent) oder ein starker Führer (15 Prozent) durchsetzen müsse. Dieses Denken dämonisiert Einzelinteressen - von Konzernen, von Lobbys, von Minderheiten. Ist das rechts? Oder links? Es ist in jedem Fall antidemokratischer Sprengstoff.

http://www.ksta.de/html/artikel/1162473019521.shtml

Leserpost (0)

Leserbrief schreiben

Leserbriefe können wir meist nur während der ersten 24 Stunden nach Veröffentlichung eines Artikels annehmen.

Verwandte Themen
Tobias Kaufmann / 02.05.2013 / 09:47 / 0

Grüne Umverteilung

Steuererhöhungen, wie sie die Grünen beschlossen haben, sollen Deutschland sozialer machen. In Wirklichkeit machen sie das Land ärmer. / mehr

Tobias Kaufmann / 08.04.2013 / 00:32 / 0

Widerspruch

Die Morde der NSU sind ein Beleg für einen schleichenden Völkermord an geschäftetreibenden Türken in Deutschland. Jene Neonazi-Schlägertrupps mit christlichem Hintergrund, die sich von Rostock…/ mehr

Tobias Kaufmann / 20.03.2013 / 10:59 / 0

Wir armen Täter

“Unsere Mütter, unsere Väter”, kurz #umuv, wird als Spielfilmvariante der deutschen Vergangenheitsbewältigung hoch gelobt. Und zwar völlig zu Unrecht. Denn dieser Film beantwortet die entscheidenden…/ mehr

Tobias Kaufmann / 19.02.2013 / 10:07 / 0

Böses, böses Pferdefleisch!

Die kriminelle Energie hinter dem Pferdefleisch-Skandal ist empörend. Doch solche Skandale sind kein Grund, die moderne Lebensmittelindustrie zu verdammen. Eher im Gegenteil. / mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com