Achgut durchsuchen

Suchergebnisse :

Suche nach: Matthias Küntzel
Suchergebnisse: 121

Matthias Küntzel, Gastautor / 18.12.2017 / 17:30 / 0

Iran und Nordkorea: Freunde fürs Leben

Von Matthias Küntzel Am Morgen des 29. November 2017 erklärte sich Nordkorea nach dem erfolgreichen Abschuss einer Interkontinentalrakete zur Atommacht. Während der anschließende Jubel in Pjöngjang kein Ende nehmen wollte, zeigte sich der Rest der Welt empört – mit einer vielsagenden Ausnahme: In Teheran lachte man sich ins Fäustchen, war…/ mehr

Matthias Küntzel, Gastautor / 06.06.2017 / 14:09 / 2

Warum wollte Nasser Israel zerstören? Zur Vorgeschichte des Sechs-Tage Krieges (3)

Von Matthias Küntzel. „Es ist Zeit, die Demagogien zu beenden – Krieg mit Israel ist unmöglich!“ So lautete im März 1965 die Botschaft des tunesischen Präsidenten Habib Bourguiba an die arabische Welt. Die palästinensischen Araber sollten einen moderaten und flexiblen Ansatz verfolgen, einschließlich der Anerkennung des jüdischen Staates in den…/ mehr

Matthias Küntzel, Gastautor / 04.06.2017 / 19:00 / 2

Moskau verliert die Kontrolle – Zur Vorgeschichte des Sechs-Tage-Krieges

Von Matthias Küntzel. Es war der Kreml, der wider besseres Wissens die verhängnisvolle Lüge von israelischen Truppenaufmärschen und Angriffsdrohungen gegen Syrien verbreitete; eine Lüge, die Nasser zum Vorwand nahm, um auf Kriegskurs gegen Israel zu gehen, eine Lüge, auf die sich Präsident Nasser selbst nach der ägyptischen Niederlage zur Rechtfertigung…/ mehr

Matthias Küntzel, Gastautor / 02.06.2017 / 18:01 / 0

Ein Gerücht und seine Folgen – Zur Vorgeschichte des Sechs-Tage-Krieges

Von Matthias Küntzel. Vor fast genau 50 Jahren, am 5. Juni 1967, begann der Sechs-Tage Krieg und damit ein neues Kapitel in der Geschchte des Nahen Ostens. Bereits in den ersten Stunden des 5. Juni gelang es den Israelis, die Luftwaffe der arabischen Staaten auf dem Boden zu zerstören. In…/ mehr

Matthias Küntzel, Gastautor / 01.07.2016 / 08:19 / 6

Was wollen die Terroristen? Vielleicht nur spielen?

Von Matthias Küntzel. Am 12. Juni tötete Omar Mateen 49 Menschen im Nachtclub »Pulse« in Orlando, am 14. Juni Larossi Abballa ein Paar in Nähe von Paris. Obwohl sich der »Islamische Staat« (IS) zu beiden Verbrechen bekannte, haben die nachfolgenden Debatten die Unsicherheit und die Ratlosigkeit im Umgang damit eher…/ mehr

Fundstück / 23.01.2016 / 11:08 / 0

Die Saudis schlagen zurück

Matthias Küntzel über den Machtkampf zwischen zwei grausamen Regimes - dem Iran und Saudi-Arabien - und warum die Saudis gegenüber den Iranern auf einer “roten…/ mehr

Fundstück / 02.12.2015 / 15:18 / 0

Wasch‘ mir den Pelz, aber mach‘ mich nicht nass.

Matthias Küntzel über den Einsatz der Bundeswehr im Kampf gegen den IS Seit dem Blutbad von Paris setzt sich neben Frankreich gerade Deutschland für eine…/ mehr

Fundstück / 14.11.2015 / 11:44 / 2

Matthias Küntzel: Eine Kriegserklärung an die zivilisierte Welt

Letzte Nacht erlebte Paris den größten koordinierten Angriff von Selbstmordattentätern seit 9/11. Sieben der acht Täter sprengten sich selbst in die Luft, einer wurde von…/ mehr

Henryk M. Broder / 05.10.2015 / 13:20 / 1

Putins neue Partner

Matthias Kuentzel über die dramatische Wende im Syrienkrieg, die Selbstentmachtung der USA und die Folgen Glück für die Machthaber in Teheran bedeutet aber Unglück für…/ mehr

Fundstück / 23.07.2015 / 12:15 / 2

Weg frei für die Bombe

Matthias Küntzel über das Atomabkommen mit Iran und seine Folgen:  Beim Atomabkommen mit Iran steckt der Teufel nicht im Detail, sondern in der Substanz. Ursprünglich…/ mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com