Achgut durchsuchen

Suchergebnisse :

Suche nach: Gutmensch
Autoren: Henryk M. Broder
Suchergebnisse: 429

Robert von Loewenstern / 01.05.2019 / 06:17 / 60

Pro Klimawandel: Eine Bewegung im Leser-Dialog

…und Integrationsförderung. Der wahre Gutmensch sagt Ja zum Klimawandel! Überhaupt sollte eine möglichst breite und emotionale Ansprache erfolgen. Für besseren Impact richten wir uns nicht nur an die allgemeine Bevölkerung („Ein Herz für Wärme“), sondern passen unsere Kommunikation zielgruppenspezifisch an, zum Beispiel für die LGBT-Gemeinde („Ein Herz für Warme“). Insgesamt…/ mehr

Sabine Drewes, Gastautorin / 26.04.2019 / 15:00 / 0

Union, was ist nur aus Dir geworden?

…demonstrativ zur Schau getragener Gutmenschlichkeit ihre eigenen Prämissen vergisst. Nein, wir sind nicht für alles Leid auf dieser Welt verantwortlich! Es wäre ein schlechter Treppenwitz der Weltgeschichte, wenn ausgerechnet der freie Westen zum Totengräber seiner selbst wird. Der Westen, der lange als Leuchtturm der Freiheit in einem Meer aus Unfreiheit…/ mehr

Thilo Sarrazin / 17.04.2019 / 06:28 / 70

Det is Ballin! Eine linke Utopie der Versager

…Alles soll öko und gutmenschlich sein. Ihr neuestes Projekt: Aus dem Berliner Straßenbild sollen die Standbilder und Straßennamen von Generälen aller Art verschwinden, auch wenn sie einst in den Befreiungskriegen gegen Napoleon gekämpft haben. Grüne, Linke und die SPD ergänzen sich in Berlin mit ihrer realitätsfernen Verrücktheit vorzüglich, und in…/ mehr

Dushan Wegner, Gastautor / 08.04.2019 / 06:25 / 100

Enteignungen und der Wahn der Grünen, die Welt gehöre ihnen

…(und mit ihm das Gutmenschentum) setzen voraus, dass zur Bewertung einer Handlung als ethisch Gutes genügt, wenn diese sich im Bauch gut anfühlt – es sind radikalisierte Gesinnungsethiker. – Offene Grenzen? Wälder mit Vogelhäckslern zustellen? Bürger enteignen? Es fühlt sich gut an, das zu fordern, also ist es gut, so…/ mehr

Dieter Prokop, Gastautor / 26.03.2019 / 06:10 / 14

Sind Katzenvideos unsolidarisch?

…Glücksbild entgegenzusetzen? – Und dem heutigen gesellschaftlichen Druck, ein Gutmensch sein zu müssen, die Schadenfreude über den Absturz einer sich selbst als federleicht idealisierenden dicken Katze? / mehr

Dieter Prokop, Gastautor / 15.03.2019 / 15:00 / 2

Politik braucht Verstand, kein Herz (2)

…sicherlich falsch, das als „Gutmenschentum“ abzukanzeln. Aber sie gehen dabei zu weit, bis zur Überidentifikation. Sie gehen sogar so weit, sich selbst als potenzielle Opfer zu imaginieren und zu idealisieren: „Je suis Charlie!“ war die allgemein auf Plakaten und T-Shirts verbreitete Parole nach den Morden an den Redaktionsmitgliedern der Satire-Zeitung…/ mehr

Dushan Wegner, Gastautor / 15.03.2019 / 12:00 / 12

Wenn die gefühlte Wahrheit das Denken übernimmt

…die gefühlte Wahrheit sogenannter Gutmenschen und Haltungsjournalisten eine weitere Brisanz durch die Art, wie diese zu ihren ethischen Urteilen gelangen. Motor und Markenzeichen des Gutmenschen (und damit des ihn bedienenden und heranziehenden Haltungsjournalisten) ist die Gesinnungsethik – gut im moralischen Sinne ist, was sich im Bauch gut anfühlt. Im dopaminsüchtigen…/ mehr

Roger Letsch / 07.03.2019 / 10:00 / 13

Sailing for a smile: Zwei, die einfach helfen

…oder eine Cholera-Epidemie ausbricht. Gutmenschen erkennt man an ihren Prinzipien, gute Menschen an ihren Taten. Ich mag gute Menschen. Wer Andy und Joanna unterstützen möchte: Hier gibt’s Informationen zum Stand der Projekte. Die St. John’s School braucht noch eine Küche und Geld für das Ernährungsprogramm. Dieser Beitrag erscheint auch auf…/ mehr

Robert von Loewenstern / 06.03.2019 / 06:09 / 63

Kriminal-Statistik: Das Pfeiffersche Phrasen-Fieber

…der Pfeiffer-Aussage. PPF und Gutmenschsyndrom Das ist leicht zu erklären, denn das Pfeiffersche Phrasen-Fieber weist unter Politikern und Journalisten eine besonders hohe Prävalenz auf. Es überrascht daher nicht, dass die Primärübertragung des PPF über herkömmliche Medien stattfindet. Auch in kurzen Meldungen können sich dabei schwere Fälle von PPF zeigen, wie…/ mehr

Wolfram Weimer / 19.02.2019 / 12:00 / 18

„Unwort des Jahres“: Eine organisierte Fake News

…zur Begründung des Unwortes „Gutmensch“ auftauchte. Die Jury begründete ihre Wahl auch mit einem Verweis auf einen meiner Artikel (erschienen im Handelsblatt), in dem ich eine ZDF-Boulevardgala zur Flüchtlingshilfe als ungeeignetes, unjournalistisches Instrument kritisierte, die Migrationspolitik der Bundesregierung zu verteidigen. Die Art der Presse-Erklärung diffamierte mich daraufhin mit just der…/ mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com