Politik

Wählen Sie zum Thema Politik aus 4510 Achgut.com-Artikeln aus.

Archiv: Politik
Manfred Haferburg / 09.11.2016 / 16:30 / 5

Erinnerungen zum 9. November: Mein Mauerfall vor 26 Jahren

Donald Trump ist Präsident der USA geworden. In dem gigantischen politisch-medialem Entsetzen darüber gerät so ein banaler Jahrestag, wie der des Falls der Berliner Mauer leicht aus dem Blickfeld. Dabei ist es eben gerade mal 27 Jahre her und für uns Deutsche womöglich viel bedeutsamer, als wer gerade in den USA im Oval Office sitzt. / mehr

Tamara Wernli (Archiv) / 09.11.2016 / 15:30 / 5

Hin und hergerissen zwischen Trump und Trump

Das Reizvolle an Donald Trump war für mich lange Zeit seine unverhohlene Geringschätzung gegenüber der Political Correctness. Gegen diese emotionale Einschätzung aber sprechen die Fakten. Fakt ist Trumps Hassrhetorik. Fakt ist Pussygate. Fakt ist, er ignoriert Fakten. Trump ist ein Zeitgenosse, mit dem man auch komplett verpixelt nicht auf einem Foto erscheinen möchte. Fakt ist aber auch, dass niemand weiss, wie gut oder schlecht er sich als Präsident erweisen wird./ mehr

Vera Lengsfeld / 09.11.2016 / 14:39 / 14

Mauerfall in den USA

Kanzlerin Merkel und ihr Lager täten gut daran, die Signale zu hören, die von der US-Wahl ausgehen. Dass die deutsche Kanzlerin, die mitgeholfen hat, Recep Tayyip Erdogan auf den Schild zu heben, nun den amerikanischen Präsidenten durch die Blume ermahnt, "demokratische Grundwerte zu achten", lässt nichts Gutes ahnen./ mehr

Rainer Bonhorst / 09.11.2016 / 13:37 / 3

Brexit, Trump und Schnauze voll

Ein absoluter Amateur wird am 20. Januar ins Weiße Haus einziehen. Seine Anhänger hoffen, dass er es genau deshalb besser machen wird als die verhassten Profis. In Europa reibt man sich die Augen und stellt sich viele bange Fragen. Eine der bangsten Fragen sollte sein: In welcher Form wird die Trump-Revolution der gefühlten Entrechteten und Missachteten nach Europa überschwappen?/ mehr

Dirk Maxeiner / 09.11.2016 / 09:38 / 36

Trump Präsident, Deutschland entsetzt, die Welt dreht sich weiter

Es fällt der unterschiedliche Sound auf, mit dem der Machtwechsel begleitet wird. Bei Trump zumindest der rethorische Versuch, auch diejenigen, die ihn nicht gewählt haben, mit einzubeziehen. Hierzulande ein schriller Alarmton, der verächtlicher nicht sein könnte. Seine Gegner klettern immer höher auf einen Baum, von dem sie nur schwer wieder herunter kommen werden. Es liegt aber auch an uns, mit dem neuen Präsidenten eine Basis zu finden. Die USA sind nicht Sachsen./ mehr

Gastautor / 09.11.2016 / 06:00 / 0

Mythen und Fakten über Klima und Energie (3)

Von Klaus-Peter Dahm. Der heutige Klimawandel unterscheidet sich nicht von früheren Klimaänderungen. Weder die leichte globale Erwärmung noch der geringe Meeresspiegelanstieg oder die Eisschmelze sind dramatisch und bedrohlich. Die Extremwetter nehmen nicht zu und zu einer Versauerung der Ozeane wird es nicht kommen; selbst wenn es aber dazu käme, wäre dies nicht beunruhigend. / mehr

Ansgar Neuhof / 08.11.2016 / 19:32 / 1

Wider den demographischen Alarmismus

Von Ansgar Neuhof. Das Demographie-Problem ist finanziell lösbar, wenn man es vernünftig anstellt. Doch angst und bange kann einem werden, was die wirklichen Zukunftsprobleme Deutschlands angeht – vor allem bei den Themen Zuwanderung und Wirtschaftsstandort. Denn die verantwortlichen Politiker bekämpfen die Grundprobleme nicht nur nicht ausreichend, sondern verursachen sie wesentlich mit./ mehr

Erich Wiedemann / 08.11.2016 / 16:00 / 10

Dich hasst doch keiner, liebe Carolin, als Lesbe nicht und als Journalistin nicht

Liebe Carolin, damals, um die Jahrhundertwende, als wir Kollegen in der Auslandsredaktion des „Spiegel“ waren, hast Du mich mal mit Deiner Wasserpistole nassgespritzt. Das war nicht friedlich. Auch deshalb hat es mich gewundert, dass Du jetzt den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels erhalten hast. Die alte Klamotte wäre nicht weiter erwähnenswert. Ich habe sie nur aufgewärmt, weil sie ein guter Einstieg für einen Offenen Brief an eine Friedenspreisträgerin ist./ mehr

Hermann Detering, Gastautor / 08.11.2016 / 14:33 / 2

Bedford-Strohm, Marx und das Kreuz mit der klaren Kante

Von Hermann Detering. Nein, keine Fortsetzung des Films: „Stan und Olli im Heiligen Land“, sondern bittere Wahrheit. Von dem Palästinabesuch hochbezahlter Kirchenrepräsentanten kann man eine konsequente und auch würdige Haltung erwarten. Bedford-Strohm, der erst jüngst in anderem Zusammenhang forderte, „klare Kante“ zu zeigen, hätte hier Gelegenheit gehabt zu demonstrieren, was er darunter versteht. / mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com