Kultur

Literatur, Musik und vieles mehr. Wählen Sie zum Thema Kultur aus 8405 Achgut.com-Artikeln aus.

Archiv: Kultur
Henryk M. Broder / 19.02.2019 / 15:45 / 23

War die Gründung Israels nicht auch ein Kreuzzug?

Ja, Freunde, so denkt "es" in Euch. Worüber auch geredet wird, und sei es der Anbau von Meerrettich auf den Seychellen, Ihr kriegt immer die Kurve zu Israel, Juden, Zionisten. Die stecken Euch quer im Rachen der Geschichte. Schluckt es doch unter, damit endich a Ruah is! / mehr

Wolfram Weimer / 19.02.2019 / 12:00 / 18

„Unwort des Jahres“: Eine organisierte Fake News

Alle Jahre wieder wird das „Unwort des Jahres“ gewählt. Doch dabei geht es eigenartig zu. Es wird Zeit, dass Journalisten die selbsternannte Sprachpolizei einmal kritisch hinterfragen. Der Autor kann aus eigener Erfahrung berichten./ mehr

Thomas Eppinger, Gastautor / 17.02.2019 / 16:00 / 15

Die Mission der Islamischen Republik: der weltweite Endsieg des Islam

„40 Jahre Korruption. 40 Jahre Unterdrückung. 40 Jahre Terror. Das Regime im Iran hat nur Scheitern hervorgebracht. Das leidgeprüfte iranische Volk verdient eine sehr viel bessere Zukunft.“ Diese Zeilen twitterte Donald Trump zum 40. Jahrestag der Islamischen Republik. Unter den tausenden Tweets des amerikanischen Präsidenten gibt es keinen zweiten, der mit jedem Wort so genau ins Schwarze trifft./ mehr

Archi W. Bechlenberg / 17.02.2019 / 06:20 / 23

Das Antidepressivum: Die alte Kanaille

Die Welt kennt ihn als Serge Gainsbourg. Er war der unbestrittene Stinkstiefel. Dreist, respektlos, unangepasst bis in die Haarspitzen – der Chansonnier, Filmschauspieler, Komponist und Schriftsteller ließ keine Provokation und keinen Streit aus, und je mehr sich ein Skandal in der Öffentlichkeit abspielte, um so mehr machte ihm der entstandene Aufruhr Spaß. / mehr

Henryk M. Broder / 15.02.2019 / 11:00 / 56

Ausgeladen!

Ein Leben ohne Hummus bei Sawsan Chebli ist möglich, aber sinnlos. Die Berliner Bevollmächtigte des Landes Berlin beim Bund und Staatssekretärin für Bürgerschaftliches Engagement und Internationales lässt sich zuerst mit mir fotografieren, lädt mich zum Hummusessen bei sich zu Hause ein und Wochen später wieder aus./ mehr

Henryk M. Broder / 12.02.2019 / 12:00 / 47

Nackte Frauen, wohin man schaut

Die Deutschen sehen überall Nazis. Noch nie gab es in Deutschland so viele „Nazis“ und Nazisymbole wie heute, und noch nie war der Widerstand gegen „Nazis“ so allgegenwärtig wie in diesen Tagen, 74 Jahre nach dem Ende des Dritten Reichs. Zuletzt hat die deutsche Antifa sich einen Autobauer und einen Volkssänger vorgenommen. Die Parole lautet: „Antifa statt Deutschland“. / mehr

Gastautor / 12.02.2019 / 06:25 / 43

Stella: Was der Deutsche aus dem macht, was er gemacht hat

Von Viola Roggenkamp. Der Roman "Stella" stürmt die Bestsellerlisten, die Geschichte einer jüdischen Frau, die Juden an die Gestapo verraten hat. Genau das richtige Futter für eine Öffentlichkeit, die gerne wissen möchte: Was ist nur los mit den Juden? Damals im Lager, heute in Israel? So machen die Deutschen mit ihren Juden, was sie wollen. Mit den toten und den lebenden. Es geht allein um das eigene Selbstbild. / mehr

Thomas Rietzschel / 11.02.2019 / 14:00 / 22

Elbphilharmonie: Wer hinten sitzt, bekommt wenig mit

Hatte Joachim Gauck bei der Eröffnung der „Elphi“ noch von einem „Amphitheater der Tonkunst“ geschwärmt, zeigt sich nun, nach dem Abschwellen des befeuerten Jubels, dass sie kaum mehr ist als ein dilettantischer Versuch politischer Bauherren, sich architektonisch zu verewigen: hübsch anzuschauen und äußerlich beeindruckend, aber denkbar ungeeignet für den vorgeschoben Zweck./ mehr

Susanne Baumstark, Gastautorin / 10.02.2019 / 12:00 / 30

Schichten des Irrsinns

Beizeiten zur Wiedervorlage für künftige Geschichtsschreiber: Das Gedicht „Avenidas“ ist seit Dezember auf der Fassade der Berliner Alice-Salomon-Hochschule „überschrieben“. Mit Hilfe von „politisierter Konzeptkunst“. Man habe nicht Schluss gemacht mit dem alten Gedicht, sondern nur eine neue Schicht gebildet: „Aus dem Gedicht davor ist ein Gedicht dahinter geworden“ / mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com