Kultur

Literatur, Musik und vieles mehr. Wählen Sie zum Thema Kultur aus 8888 Achgut.com-Artikeln aus.

Archiv: Kultur
Archi W. Bechlenberg / 19.07.2020 / 06:20 / 16

Noch ein Herz für Frauen

Der weibliche Star dieses Films ist Jayne Mansfield, ein Marylin-Monroe-Klon, über den einst der Spiegel (1957) schrieb: „Im Vergleich mit dem byzantinischen Formenreichtum der Mansfield schrumpft das Vorbild zu einer dürren Audrey-Hepburn-Erscheinung zusammen“. Jayne sang nicht selber, sondern ließ sich besingen, so von Little Richard. Und was hat das mit Lena Meyer-Landrut zu tun?/ mehr

Georg Etscheit, Gastautor / 19.07.2020 / 06:01 / 52

Adieu, Monsieur! – Die Welt eines Franzosen

Von Georg Etscheit. Er war ein „Superprof“, mein Französischlehrer am Münchner Institut Francais. Er hat mir die Liebe zu seiner Sprache und seinem Land eingepflanzt, das so nah liegt und doch so fern ist. Denn die deutsch-französische Freundschaft beruht auf einem Missverständnis. Ich behaupte, dass sich die beiden Völker nicht viel näher stehen als Deutsche und Chinesen./ mehr

Gastautor / 18.07.2020 / 16:00 / 30

Liegt es an meiner schwarzen Hautfarbe?

Von Benjamin Caesar. Mir werden Entschuldigungen für Sätze entgegen gebracht, die ich nicht für verfänglich erachte. Mir wird ein unsichtbares Band zu Leuten in die Hand gedrückt, die ich nicht kenne und mit denen ich nichts gemein habe. Ich als Individuum verschwinde in einer Gruppe. Dass ich seit rund 30 Jahren in diesem Land lebe und meine Erziehung sowie meine Erfahrungen völlig andersartig sind, gerät in Vergessenheit./ mehr

Rainer Bonhorst / 18.07.2020 / 14:00 / 23

Wird „woke“ das „new normal“?

Sie fühlen sich nicht frei, ihre Meinung zu äußern. Mal sehen, was die Generation sagt, die der Woke-Generation folgt. Wenn es den Woke-Kämpfern von heute eines Tages so geht, wie den früheren Hippies mit ihrem BWL studierenden und Anzug tragenden Nachwuchs, kann es noch lustig werden. / mehr

Thilo Schneider / 17.07.2020 / 14:00 / 25

Wir Privilegierten

Uns alle aber einte und eint noch heute der Optimismus darauf, dass der nächste Tag besser als der heutige Tag sein wird, wenn wir nur die magischen zwei Worte „ich will“ aufsagen und uns dann ins Zeug legen. Deswegen hatten wir tausende von kleinen Glücksmomenten./ mehr

Rainer Bonhorst / 17.07.2020 / 10:00 / 33

Donald Trump jetzt als grauer Wolf?

Trumps Wechsel vom jugendbewegten Blond zum senioralen Grau erregt weltweit Aufsehen. Die entscheidende politische Frage lautet also: Ist Donald Trump grau geworden, weil er sich in schöner Ehrlichkeit zu seinem Alter bekennen will? Oder ist er grau geworden, um auf seine Wähler noch cooler zu wirken? Oder, dritte Alternative, will er sich als noch kämpferischer grauer Wolf präsentieren? / mehr

indubio / 16.07.2020 / 12:00 / 29

indubio – Von brutalen Zahlen

Prof. Gunnar Heinsohn lehrte ein Vierteljahrhundert an der Universität Bremen Sozialpädagogik, ist aber ein Polymath, der die verschiedensten Gebiete beforscht: von der Volkswirtschaft über die Theologie bis zur Geschichtswissenschaft. Vor allem beschäftigt er sich mit demografischen Fragen. Burkhard Müller-Ullrich interviewt ihn über asiatische Mathe-Talente, afrikanische Jungmännermassen, ein paar fehlende Jahrhunderte in unserer Zeitrechnung und den wirklichen Grund mittelalterlicher Hexenverbrennungen./ mehr

Henryk M. Broder / 15.07.2020 / 14:00 / 66

“Nicht unschuldig” in Duisburg

Kennen Sie den "Satz vom ausgeschlossenen Dritten", in gebildeten Kreisen als "tertium non datur" bekannt? Jetzt ist er widerlegt worden. Es gibt ein Drittes! Zum Beispiel außer "schuldig" und "unschuldig" auch ein "nicht unschuldig". Darauf gekommen ist ein Redakteur der WAZ, der lange - möglicherweise zu lange - einem Döner-Spieß beim Drehen zugeschaut hat./ mehr

Henryk M. Broder / 14.07.2020 / 07:46 / 124

Frau K. stellt klar. Wer hat hier einen an der Klatsche?

Gestern ging vor dem Amtsgericht Duisburg ein Verfahren zu Ende, das sich über vier Jahre hingezogen hat. Und jetzt betreibt die Person, die das Ganze initiiert hat, Gerichtsschelte, weil es nicht so gelaufen ist, wie sie es gerne gehabt hätte. Wie nennt man so ein Verhalten? Chuzpe oder eher Cojones? In jedem Fall zeugt es von der Ahnungslosigkeit einer selbsternannten Brückenbauerin. Wer trägt die Kosten? Der Staat, wer sonst?/ mehr

Weitere anzeigen

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com