Kolja Zydatiss

Kolja Zydatiss ist ehrenamtlicher Redakteur beim Magazin Novo und gesellschaftspolitischer Sprecher des liberalen Debatteninstituts Freiblickinstitut. Er lebt in Berlin.

Archiv:
Kolja Zydatiss / 13.09.2019 / 10:00 / 21

Automesse: Ein Staat, der gegen sich selbst demonstriert

Alle sind in trauter Einigkeit verbunden: Die Bundesregierung, deren Chefin meint, wir bräuchten eine Verkehrswende („das ist ja ganz klar“), die grünen Aktivisten von „Sand im Getriebe“ und die Autoindustrie, die sich auf eine Art ökologischen Überbietungswettbewerb eingelassen hat. Auch Gruppen, die von staatlichen Institutionen mitfinanziert werden, sind dabei. / mehr

Kolja Zydatiss / 27.08.2019 / 13:30 / 26

Flächenbrände: Der Achgut.com Amazonas-Faktencheck

Ist der Amazonas-Regenwald die Lunge der Erde? Mitnichten. Als wahre „grüne Lunge“ der Erde kann wohl am ehesten das sogenannte Phytoplankton in den Meeren bezeichnet werden. Die winzigen Pflanzen produzieren laut aktuellem Forschungstand 50 bis 85 Prozent des Sauerstoffs in der Erdatmosphäre. Lesen Sie die wichtigsten Fragen und Antworten zum Thema der Feuer am Amazonas./ mehr

Kolja Zydatiss / 29.05.2019 / 06:25 / 62

AKK goes Erdogan

Angesichts von Ideen zur "Regulierung" von Meinungen, muss man sich fragen: In welcher Hinsicht unterscheidet sich Kramp-Karrenbauers Verständnis von Demokratie und Medienfreiheit noch von der „gelenkten Demokratie“ eines Wladimir Putin, oder den Ambitionen des dünnhäutigen türkischen Neosultans Recep Tayyip Erdoğan? Weil es einen grün-links tickenden YouTuber erwischt hat, wird das sogar mal debattiert./ mehr

Kolja Zydatiss / 07.05.2019 / 06:25 / 78

Wofür braucht Franziska Giffey einen Doktortitel?

Wenn Politiker für ihre Doktorarbeit abgekupfert haben, schlagen die Wellen immer wieder hoch. Ok, schummeln geht nicht. Dennoch sei hier mal gesagt: Politiker brauchen keinen Doktortitel. Eine Zeit, in der Politik als hohe Kunst betrachtet wurde, die nur von den gehobenen Ständen ausgeübt werden konnte, gab es nämlich schon einmal. Sie nannte sich Feudalismus. / mehr

Kolja Zydatiss / 28.04.2019 / 10:00 / 22

Der Brexit als Aufbruch

Deutsche Medien stellen den Brexit als Katastrophe dar und die Wähler, die für ihn gestimmt haben, als uninformierte Opfer populistischer Hetzer. Ein neues Buch ordnet das, was sich auf der Insel abspielt, in einen historischen und europaweiten Zusammenhang ein und zeigt, dass es sehr wohl gute Gründe für einen EU-Austritt gibt./ mehr

Kolja Zydatiss / 10.04.2019 / 06:00 / 41

Wo der Fortschritt lebt

Morgen soll die israelische Raumsonde „Beresheet“ auf der Mondoberfläche aufsetzen. Das Projekt ist in vielerlei Hinsicht bemerkenswert. Die Initiatoren hoffen auf einen „Apollo Effekt“. Junge Menschen in Israel und der ganzen Welt sollen inspiriert werden, Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik zu studieren. Der Gegenentwurf zum Ausstiegs-Weltmeister Deutschland./ mehr

Kolja Zydatiss / 23.03.2019 / 06:03 / 43

Michael Jackson und die Exorzisten

Die zweifelhaften Vorwürfe gegen den „King of Pop“, Kinder missbraucht zu haben, verkommen zu einer Hexenjagd. Das fragwürdige Opferdenken aus der #MeToo-Kampagne trägt dazu bei./ mehr

Kolja Zydatiss / 14.02.2019 / 16:00 / 12

Genießen verboten

Paternalistische Maßnahmen wie Rauchverbote oder nationale Reduktionsstrategien für Salz, Zucker und Fett in Lebensmitteln sind zum kaum noch hinterfragten politischen Common Sense geworden. Ein neues Buch beleuchtet die Hintergründe der wachsenden Lifestyle-Regulierung und bricht eine Lanze für den selbstbestimmten Genuss./ mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com