Gunter Weißgerber

Gunter Weißgerber (Jahrgang 1955)  trat am 8. Oktober 1989 in das Neue Forum ein und war am 7. November 1989 Gründungsmitglied der Leipziger SDP. Für die SDP/SPD sprach er regelmäßige als Redner der Leipziger Montagsdemonstrationen 1989/90.
Gunter Weißgerber war von 1990 bis 2009 Bundestagsabgeordneter und in dieser Zeit 15 Jahre Vorsitzender der sächsischen Landesgruppe der SPD-Bundestagsfraktion (1990 bis 2005). Den Deutschen Bundestag verließ er 2009 aus freier Entscheidung. Weißgerber ist studierter Ingenieur für Tiefbohr-Technologie. Er ist derzeit Unternehmensberater und Publizist.

Weiterführender Link:
https://www.weissgerber-freiheit.de
Gunter Weißgerber bei Osiris Druck
Gunter Weißgerber bei amazon
„Weltoffenes Deutschland“ bei Herder

Archiv:
Gunter Weißgerber / 12.02.2017 / 13:34 / 5

Trumps Lernkurve: Warum die USA nur faktisch zu regieren sind

Von Gunter Weißgerber. Als demokratischer Europäer kommt man nicht umhin, den derzeitigen Lernprozess zwischen dem Weißen Haus und den Vereinigten Staaten mit Interesse zu verfolgen. Die USA sind kein Putinsches Rußland, welches per Dekret scheinzuregieren ist. Mr. Trump scheint dies gerade zu lernen. Gut so./ mehr

Gunter Weißgerber / 07.02.2017 / 06:27 / 10

Europa, Schulz und die offene Frage

Von Gunter Weißgerber. Gerade in Zeiten von Donald Trump haben Martin Schulz und die SPD als Vertreter des europäischen Weges eine große Chance, aber nur wenn sie innere und äußere Sicherheit zu ihrem Hauptanliegen machen. Eindeutige Antworten darauf werden dem geneigten Wahlvolk zugleich verraten, ob Rot-Rot-Grün nach der Wahl drohen könnte oder ob es sich ausschließt./ mehr

Gunter Weißgerber / 30.01.2017 / 06:00 / 6

Her mit dem Mehrheitswahlrecht!

Von Gunter Weißgerber. Das Verhältniswahlrecht in Deutschland war stabilisierend gedacht, ist es aber nicht mehr. Die Wähler bekommen den Eindruck, dass – egal, wen sie wählen – immer die gleichen Amtsinhaber herauskommen. Ein Mehrheitswahlrecht würde die Verhältnisse zum tanzen bringen – und wird deshalb wohl nie kommen./ mehr

Gunter Weißgerber / 28.01.2017 / 06:25 / 11

Großprojekte: Wie Polit-Egoisten das Land blockieren

Von Gunter Weißgerber. Die unendliche Geschichte von Großprojekten wie dem BER oder Stuttgart 21 wird gerne Planern und unfähigen Ingenieuren in die Schuhe geschoben. Dabei liegen die Ursachen für solche Disaster meistens in über die Bauzeit wechselnden politischen Macht-Konstellationen. Was vorher gut war, ist plötzlich böse und wird sabotiert./ mehr

Gunter Weißgerber / 24.01.2017 / 18:39 / 13

Sigmar Gabriel macht es nicht

Von Gunter Weißgerber. 

Solange die deutsche Sozialdemokratie den Anschein erweckt, mit den Demokratiefeinden von links die Bundesrepublik führen zu wollen, genauso lange wird der Weg bergab gehen.

 Die SPD muss sich auf ein neues Godesberg besinnen, wenn sie sowohl Deutschland auf sicheren Kurs bringen und Europa gemeinsam mit den Europäern neu stärken will./ mehr

Gunter Weißgerber / 21.01.2017 / 17:30 / 4

Trump hat ein Problem – und die Verschwörungstheoretiker auch

Von Gunter Weissgerber. Donald Trump kündigte in seiner Rede kommende Erfolge an, die üblicherweise nur Göttern vorbehalten sind.
 Allein der Spruch, die Macht an das Volk zurückzugeben, wird ihm in zwei Jahren schwer auf die Füsse fallen. Auch die antiamerikanischen Verschwörungstheoretiker haben ein Problem: Nach Trumps Ansicht nutzt die Welt Amerika aus und nicht etwa umgekehrt./ mehr

Gunter Weißgerber / 20.01.2017 / 06:00 / 16

Sie ist wieder da: Die Querfront

Von Gunter Weißgerber. 

 Gegen die Demokratie beissen Höcke und Wagenknecht, so wie es damals Ulbricht und Goebbels auch taten: Die standen auch gemeinsam auf den Barrikaden gegen die Demokratie und freuten sich über den Hitler-Stalin-Pakt inklusive des Deutsch-Sowjetischen Grenz- und Freundschaftsvertrages in dessen direkter Folge das freie Polen und das freie Baltikum erloschen./ mehr

Gunter Weißgerber / 18.01.2017 / 13:00 / 1

Frau Steinbach, behalten Sie bitte Ihr Mandat!

Von Gunter Weißgerber. Frau Steinbach, sie wissen schon, dass Sie der Bundeskanzlerin mit Ihrem Austritt den größten anzunehmenden Gefallen getan haben? Dabei war es doch die CDU unter Angela Merkel, die seit 2013 in großen Schritten aus der CDU austrat. Sie hätten bleiben können. Sie sind immer noch CDU./ mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com