Benjamin Weinthal

Benjamin Weinthal, geboren 1968, ist Europakorrespondent der Jerusalem Post und wissenschaftlicher Mitarbeiter der Foundation for Defense of Democracies.

Weiterführende Links

https://twitter.com/BenWeinthal

Archiv:
Benjamin Weinthal (Archiv) / 08.08.2015 / 23:14 / 1

Mr. Ackermann has no clue but very tough convictions

Germany’s diplomatic corps has embarked on a pro-Iran deal lobbying campaign, attempting to sway Americans by invoking Berlin’s guarantee of Israel’s security. / mehr

Benjamin Weinthal (Archiv) / 08.12.2009 / 11:18 / 0

Sind jüdische Zeitzeugen «zu emotional«?

Für Wirbel hat die erste Arbeitssitzung des Expertengremiums zur Bekämpfung des Antisemitismus gesorgt. Dabei sollen jüdische Zeitzeugen als nicht «objektiv« genug und zu «emotional« bezeichnet…/ mehr

Benjamin Weinthal (Archiv) / 03.12.2009 / 14:34 / 0

Demjanjuk and the next Holocaust

The Demjanjuk trial is an example of Germany grappling with its historic responsibility to the victims of the Holocaust and to universal justice. Yet with…/ mehr

Benjamin Weinthal (Archiv) / 01.12.2009 / 21:04 / 0

Geber und Nehmer

„Zwei Drittel der iranischen Industrie, einschließlich des Energie-Sektors, ist von deutschen Anlagen abhängig, und dies ist der Punkt, an dem die Islamische Republik verletzbar ist.“…/ mehr

Benjamin Weinthal (Archiv) / 30.11.2009 / 13:42 / 0

Wächter an der Macht

Die zweitägige Konferenz des Mideast Freedom Forum Berlin (MFFB) befasste sich mit der Verletzung des Atomwaffensperrvertrages und der Gefährdung der internationalen Sicherheit durch das iranische…/ mehr

Benjamin Weinthal (Archiv) / 27.11.2009 / 10:58 / 0

Auf die Terrorliste!

A majority of the Netherlands parliament voted this past week to place Iran’s elite military unit, the Revolutionary Guards, on the European Union (EU) terror…/ mehr

Benjamin Weinthal (Archiv) / 22.11.2009 / 13:58 / 0

Welcome to Hamburg!

Terming the film showing a “pro-Zionist event,” the International Center B5 justified its protest in a statement: “Zionism proves to be a racist project that…/ mehr

Benjamin Weinthal (Archiv) / 21.11.2009 / 11:08 / 0

A Very Special Relationship

Berlin’s liaison with Tehran makes a mockery of Germany’s so-called “special relationship” with Israel. The latter is now the jilted lover that Germany attempts to…/ mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com