Katharina Szabo

Katharina Ildiko Szabo lebt in München und arbeitet in der IT-Branche.

Archiv:
Katharina Szabo / 19.06.2017 / 14:59 / 3

Der Ur-Auftrag der EU. Und Junckers Ur-Knall.

Von Katharina Szabo. Folgt man dem EU Kommissionspräsidenten gibt es einen „Ur-Auftrag“ der Europäischen Union, „Andersfarbige und Andersgläubige“ aufzunehmen. Und dem kämen Ungarn und Polen nicht nach. Die Aufnahme ukrainischer Flüchtlinge ist seiner Logik nach nicht relevant. Ein zwar wahnsinniger, geradezu rassistischer Gedanke. Gleichwohl aber in seiner Irrwitzigkeit für EU-Funktionäre symptomatisch./ mehr

Katharina Szabo / 26.05.2017 / 16:45 / 20

Von Muslimen lernen heisst, Toleranz lernen!

Von Katharina Szabo. Was wir von Muslimen lernen können, ist Toleranz und Gastfreundschaft. Sagt Bundesfinanzminister Schäuble. Deswegen sei die Einwanderung von Muslimen eine Chance für Deutschland. Schäuble meint auch, Griechenland sei wirtschaftlich auf dem Weg der Genesung. Der Mann hat eben Humor. / mehr

Katharina Szabo / 27.04.2017 / 13:04 / 15

Kopftuch für alle Frauen, Zweitfrau für alle Männer

Von Katharina Szabo. Der neue österreichische Bundespräsident hat einen sensationellen Vorschlag gemacht, wie österreichische Frauen ihre Solidarität mit Muslimas bekunden könnten. An die Männer hat er nicht gedacht. Deshalb wird hier Alexander Van der Bellens wegweisender Vorschlag zu Ende gedacht. Die Zukunft verspricht ein spannendes Eheleben./ mehr

Katharina Szabo / 10.03.2017 / 18:15 / 1

Alles Nazis außer Tayyip

Von Katharina Szabo. Quasi über Nacht ist aus dem von allen hofierten und umworbenen türkischen Präsidenten ein böser Diktator geworden. Dabei hatte er erst vor kurzem Hitlerdeutschland als ein gutes Beispiel für ein funktionierendes Präsidialsystem gelobt. Ohne dass sich jemand in Deutschland darüber empört hätte./ mehr

Katharina Szabo / 23.01.2017 / 12:10 / 5

Die Schamlippen und der Hijab

Von Katharina Szabo. Women's March in Washington: Das modische Must-Have Accessoire des Tages war eine von den Demonstrantinnen getragene zweizipfelige rosa Häkelmütze, die die weiblichen Schamlippen symbolisieren sollte. Wahlweise war auch ein Hijab erlaubt, Kopfbedeckung musste aber sein./ mehr

Katharina Szabo / 17.12.2016 / 12:23 / 9

Nichts ist bedrohlicher als der freie Gedanke

Von Katharina Szabo. Noch stehen wir ganz am Anfang, in unserem Kampf gegen das Rechte und Böse. Viel gibt es noch zu tun, um auch wirklich das letzte Schaf heimholen zu können ins Reich des Guten. Das weiß auch unsere Bundesregierung und rüstet auf./ mehr

Katharina Szabo / 27.10.2016 / 19:39 / 2

Schulz geht, Steinmeier kommt. Oder andersrum

Wer wird der kommende Bundespräsident? Einige Kandidaten sind schon verbrannt, ein Name wird immer wieder genannt: Steinmeier. Aber das hat nicht viel zu bedeuten. Denn auch andere Posten müssen besetzt werden. Und alles hängt mit allem zusammen. / mehr

Katharina Szabo / 16.08.2016 / 12:02 / 22

Wer oder was steckt unter der Burka?

Seit Tagen reißt die Diskussion nicht ab, erbittert streitet die Intelligenz des Landes. Der Disput wird dermaßen beharrlich geführt, dass selbst die Politik nicht mehr umhin kommt, "Handlungsbedarf" zu signalisieren. Die einen sind für ein totales Burkaverbot, die anderen dagegen. Dritte streben einen Kompromiss an. Glücklich das Land, das solche Sorgen hat!/ mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com