Katharina Szabo

Katharina Ildiko Szabo lebt in München und arbeitet in der IT-Branche.

Archiv:
Katharina Szabo / 27.10.2016 / 19:39 / 2

Schulz geht, Steinmeier kommt. Oder andersrum

Wer wird der kommende Bundespräsident? Einige Kandidaten sind schon verbrannt, ein Name wird immer wieder genannt: Steinmeier. Aber das hat nicht viel zu bedeuten. Denn auch andere Posten müssen besetzt werden. Und alles hängt mit allem zusammen. / mehr

Katharina Szabo / 16.08.2016 / 12:02 / 22

Wer oder was steckt unter der Burka?

Seit Tagen reißt die Diskussion nicht ab, erbittert streitet die Intelligenz des Landes. Der Disput wird dermaßen beharrlich geführt, dass selbst die Politik nicht mehr umhin kommt, "Handlungsbedarf" zu signalisieren. Die einen sind für ein totales Burkaverbot, die anderen dagegen. Dritte streben einen Kompromiss an. Glücklich das Land, das solche Sorgen hat!/ mehr

Katharina Szabo / 21.07.2016 / 15:20 / 10

Kein Staatsversagen weit und breit

Niemand hat im Falle des angeblich erst 17 Jahre alten Axtschwingers versagt. Und eigentlich ist nichts passiert, das uns veranlassen sollte, darüber nachzudenken, was falsch gelaufen ist. Es gibt allerdings reale Gefahren, vor denen wir uns fürchten sollten: Pegida, Hass, Stigmatisierung, deutsche amoklaufende Männer und die Politik der ungarischen Regierung. Sagt u.a. die grüne Sanitäterin Renate Künast./ mehr

Katharina Szabo / 19.07.2016 / 20:00 / 2

Gestern standen wir noch am Abgrund, morgen sind wir einen Schritt weiter

Die Zeichen an der Wand mehren sich. Deutschland geht den Bach runter. Derweil hat der Justizminister nichts Besseres zu tun, als sich mit Facebook anzulegen. Heiko im Glück/ mehr

Katharina Szabo / 10.06.2016 / 09:50 / 3

Was tun gegen Inzucht und Degeneration?

Wolfgang Schäuble warnt vor Degeneration durch Abschottung. Und Muslime sind für den Finanzminister eine Bereicherung unserer Offenheit und unserer Vielfalt. So redet einer, der alles, nur kein Rassist sein will. Fehlt nur noch das Wort Menschenmaterial./ mehr

Katharina Szabo / 05.06.2016 / 19:00 / 2

Schlepper-Konjunktur: Merkel will es wieder machen

Sie habe in der Flüchtlingskrise nicht nur alles richtig gemacht, sie würde es genauso wieder machen, sagt die Kanzlerin. Die Drohung sollte ernst genommen werden. Die Flüchtlinge sitzen schon auf gepackten Koffern./ mehr

Katharina Szabo / 28.05.2016 / 17:40 / 6

Mit dem Boot bis vor den Kölner Dom

Auch die Diener Gottes müssen sich immer wieder was Neues einfallen lassen. Jazz in der Kirche war gestern. Heute muss es schon ein Boot sein, mit dem Flüchtlinge nach Europa gekommen sind. Und ein Hirte, der für junge Leute eintritt, die zu kurz gekommen sind./ mehr

Katharina Szabo / 22.05.2016 / 12:04 / 3

Merkel gönnt uns gar nichts

Vorwärts immer, rückwärts nimmer! Das war das Leitmotiv der Politik in der DDR, und nach dieser Regel handelt auch Angela Merkel. Eine Herausforderung jagt die nächste. Und was uns nicht umhaut, macht uns nur stärker. Damit keine Freude am Scheitern aufkommt./ mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com