Ulrike Stockmann

Ulrike Stockmann, geb. 1991, studierte Kulturwissenschaften sowie Vergleichende Literatur- und Kunstwissenschaft. Sie arbeitet als freie Autorin und Redakteurin in ihrer Heimatstadt Berlin, hauptsächlich für die Achse des Guten sowie die Jüdische Rundschau.

Archiv:
Ulrike Stockmann / 12.06.2021 / 15:00 / 52

Regisseur Brüggemann: „Was ist mit meinem Land passiert?“

Es gibt Neues aus dem Kammerspiel „Der Tagesspiegel und #allesdichtmachen“. Der jüngste Beitrag der Reihe trägt den Titel „Was machen wir hier eigentlich?“ und stammt aus der Feder von Dietrich Brüggemann, der einen sehr langen Klarstellungstext über seine Aktion veröffentlichen durfte, nachdem ihn das Blatt zu Unrecht mit Dreck beworfen hatte. Brüggemann erhebt schwere Vorwürfe gegen den Tagesspiegel und die Medienwelt im Allgemeinen. Und fragt sich, was hier eigentlich los ist./ mehr

Ulrike Stockmann / 07.06.2021 / 17:00 / 24

Fall Paul Brandenburg: SPD weiter stumm wie ein Grab

Der Fall um den Arzt Paul Brandenburg, der aufgrund von Verleumdungen des Tagesspiegels und anschließende Denunziation seitens einer SPD-Mitarbeiterin eine rechtskräftige Kündigung seiner Gewerbefläche in Berlin-Prenzlauer Berg erhielt, geriet in den letzten Wochen in die Schlagzeilen. Die Vorwürfe gegen den Arzt erwiesen sich als haltlos, die SPD schweigt beharrlich zu den sie betreffenden Fragen./ mehr

Ulrike Stockmann / 02.06.2021 / 15:30 / 75

Juden in Neukölln attackiert? Selbst schuld!

Ich muss sagen, dass die Lektüre des Tagesspiegels immer lehrreicher wird. Gestern wurde dort ein Artikel mit dem Titel „Mit Davidstern in der Palästinenser-Demo: Nicht alles, was erlaubt ist, ist auch klug“ veröffentlicht. Drei scheinbar jüdische Berliner, zwei davon mit Davidstern um den Hals, wurden am Rande einer Palästinenser-Demo in Berlin-Neukölln attackiert. Laut Tagesspiegel hätten sich die Opfer ihren Auftritt einfach vorher überlegen müssen./ mehr

Ulrike Stockmann / 25.05.2021 / 16:00 / 52

Kinderimpfung: Der Vorsitzende der Impfkommission (STIKO) ist nicht amused

Ein bemerkenswertes Interview wurde heute Morgen im Deutschlandfunk gesendet. Der Vorsitzende der Ständigen Impfkommission (STIKO) Thomas Mertens erhebt darin deutliche Kritik gegenüber der geplanten Impfung von Kindern und Jugendlichen, wie sie derzeit von der Politik gefordert wird: „Ich glaube, dass die Verknüpfung der Schulöffnung mit der Impfung kein tragfähiges Argument ist. Ich bitte um solide Argumentation an diesem Punkt.“/ mehr

Ulrike Stockmann / 16.05.2021 / 12:00 / 9

Freiheit herrscht nicht. Aber sie ist da. Ein fantastischer Bildband

Haben Sie sich schon gefragt, woher eigentlich die stimmungsvollen Bilder stammen, die wir Ihnen von verschiedenen Corona-Demos präsentiert haben? Dahinter steckt Alexander Heil, ein renommierter Reportage- und Porträtfotograf. Normalerweise fotografiert er Musiker wie Jan Delay oder Mousse T. 2020 begann er, Corona-Dissidenten wie Bhakdi, Reitschuster oder Maaßen zu porträtieren. Daraus ist nun ein fantastischer Bildband entstanden. / mehr

Ulrike Stockmann / 09.05.2021 / 11:00 / 14

Der Katastrophen-Kult: Raymond Unger über den „Verlust der Freiheit“

Der Bildende Künstler, Therapeut und politische Autor Raymond Unger beschreibt in seinem neuen Buch „Vom Verlust der Freiheit. Klimakrise, Migrationskrise, Coronakrise“, welche Mechanismen für den Katastrophen-Kult verantwortlich sind, der unsere heutige Gesellschaft beherrscht. Unger vertritt die Theorie, dass die Deutschen aufgrund des nicht verarbeiteten transgenerationalen Kriegstraumas eine kollektive narzisstische Störung als Abwehrstrategie entwickelt haben./ mehr

Ulrike Stockmann / 20.04.2021 / 16:15 / 44

Gurgeln gegen Ansteckung?

Man wundert sich über nichts mehr. Gurgeln gegen Corona mit Desinfektionslösungen kam schon öfter als probates Hausmittel auf, meist aber von den falschen Leuten empfohlen, etwa von Donald Trump. Möglicherweise ist aber doch was dran. Andererseits: Wäre das nicht viel zu einfach und zu billig?/ mehr

Ulrike Stockmann / 15.04.2021 / 10:00 / 32

Linkes Paradox: Lockdown ja, Amazon nein

Es hagelt viel linken Protest gegen den im Bau befindlichen, prestige-trächtigen Amazon-Tower, der als Firmensitz in Berlin-Friedrichshain entstehen soll. Kritik an der Unternehmenspolitik des Online-Kraken kann ich sehr gut verstehen. Aber warum gegen den Turmbau protestieren und den Lockdown goutieren? Denn dank der Corona-Maßnahmen wächst Amazon so rasant wie noch nie ein Unternehmen der USA zuvor. / mehr

Weitere anzeigen

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com