Rüdiger Stobbe

Rüdiger Stobbe war nach den Studium (Sozialwissenschaften/Germanistik, Abschluss 1. Staatsexamen) 30 Jahre in der Versicherungswirtschaft tätig. Er betreibt seit Februar 2016 den werbe- und kostenfreien Politikblog http://www.mediagnose.de.

Archiv:
Rüdiger Stobbe, Gastautor / 26.02.2019 / 10:00 / 28

Woher kommt der Strom – und der Unsinn? 7. Woche

Von Rüdiger Stobbe. Auch die 7. Woche bestätigt wieder den Befund, dass die komplette Versorgung Deutschlands mit Strom aus den sogenannten "Erneuerbaren" illusorisch ist und auf absehbare Zeit auch bleibt. Das hindert Grüne wie Katrin Göring-Eckart nicht daran, weiterhin solche Märchen zu erzählen. / mehr

Rüdiger Stobbe, Gastautor / 19.02.2019 / 10:00 / 8

Woher kommt der Strom? 6. Woche

Kein Wind, keine Sonne, kein Strom. Kapiert eigentlich jeder. Speicher – auch ganz, ganz viele kleine Speicher – in einer Größenordnung, um Deutschland einen oder gar mehrere Tage mit Strom zu versorgen, diese Speicher gibt es nicht. Sonst hätten wir sie schon. / mehr

Rüdiger Stobbe, Gastautor / 12.02.2019 / 10:00 / 15

Woher kommt der Strom? 5. Woche und Januar 2019

Von Rüdiger Stobbe. Fast 40 Prozent Strom durch Erneuerbare im Januar 2019 hören sich gut an. Die ganze Geschichte offenbart sich am 24.1.2019. Da bringen die Erneuerbaren lediglich 15,34 Prozent der Gesamtstrommenge. Wind- und Sonnenkraftwerke erzeugen sogar nur 4,3 Prozent des Gesamtbedarfs. Rund 85 Prozent musste die verpönte alte Technik sicherstellen. / mehr

Rüdiger Stobbe, Gastautor / 05.02.2019 / 10:00 / 16

Woher kommt der Strom? 4. Woche 2019

Von Rüdiger Stobbe. Das schöne Winterwetter, das sich am Freitag der 3. Woche bereits andeutete, hielt an. Sonnenschein und oft fast kein Wind. Dabei angenehme Temperaturen, etwas höher als der Gefrierpunkt. Leider kein Wetter für die Energieträger Wind und Sonne. / mehr

Rüdiger Stobbe, Gastautor / 03.02.2019 / 12:00 / 31

Prognose: Die Fahrverbote werden fallen

Von Rüdiger Stobbe. Es sickert immer mehr durch, auf welch tönernen Füßen die Fahrverbote in deutschen Städten stehen. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis "entdeckt" wird, dass der viel realistischere 200 µg NO2 Stundenmesswert im Jahr 2017 nicht einmal an irgendeiner Messstelle in Deutschland unzulässigerweise überschritten wurde. / mehr

Rüdiger Stobbe, Gastautor / 02.02.2019 / 12:00 / 14

Die kreativen Grenzwerte des UBA

Von Rüdiger Stobbe. Wer sich in Sachen Diesel und Stadtluft etwas tiefer in die Grenzwert-Betrachtung einarbeitet, der kann sich nur noch wundern. Die Apologeten der Luftreinhaltung praktizieren eine äußerst selektive Auswahl von Messwerten, um zum gewünschten negativen Ergebnis zu kommen. Antworten auf entsprechende Anfragen geben die Gutsherren nicht./ mehr

Rüdiger Stobbe, Gastautor / 29.01.2019 / 10:00 / 16

Woher kommt der Strom? (Woche 3/2019) 

Von Rüdiger Stobbe. Hier die Analyse der Stromerzeugung (3. Woche). Sie ging mit einem steten Rückgang der absoluten Wind- und Sonnenstromerzeugung einher. Grund war eine Schönwetterlage mit wintermäßig tiefstehender Sonne und kaum Wind. Dass ausgerechnet in einer solchen Woche der Ausstieg aus der Kohle verkündet wird, ist eine leicht defätistische Ironie./ mehr

Rüdiger Stobbe, Gastautor / 28.01.2019 / 08:30 / 32

Anne Will: Von politischen Grenzwerten und Willkür

Von Rüdiger Stobbe. In seinem Eingangsstatement bei Anne Will am 27.1.2019 erläuterte der Epidemiologe Erich Wichmann, dass die von ihm miterarbeiteten Grenzwerte auch politische Grenzwerte seien, dass bei deren Festsetzung durch die Politik auch Willkür im Spiel sei. / mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com