Rüdiger Stobbe

Rüdiger Stobbe war nach den Studium (Sozialwissenschaften/Germanistik, Abschluss 1. Staatsexamen) 30 Jahre in der Versicherungswirtschaft tätig. Er betreibt seit Februar 2016 den werbe- und kostenfreien Politikblog http://www.mediagnose.de.

Archiv:
Rüdiger Stobbe / 12.09.2023 / 11:00 / 3

Woher kommt der Strom? 35. Analysewoche 2023

Vom „Windstrombuckel“ am Mittwoch/Donnerstag abgesehen, bleibt die Windstromerzeugung schwach. PV läuft gut, aber erst ab Mittwoch. Außerdem informiert Peter Hager über die PKW-Neuzulassungen August 2023. / mehr

Rüdiger Stobbe / 05.09.2023 / 11:00 / 3

Woher kommt der Strom? 34. Analysewoche 2023

Kaum Windstrom, viel PV-Strom, viel Importstrom. Die Preisbildung über den Tag belegt die Nachfrageorientierung. Würde Deutschland mehr Strom selbst produzieren, sänke das Preisniveau. / mehr

Rüdiger Stobbe / 29.08.2023 / 11:00 / 5

Woher kommt der Strom? 33. Analysewoche 2023

​​​​​​​Die Durchschnittswerte der regenerativen Stromerzeugung täuschen ein Stromvolumen vor, das gleichmäßig faktisch nicht vorhanden ist. Über Tag trägt der regenerativ erzeugte Strom, vor allem der PV-Strom, stark zur Deckung des Bedarfs bei. In den übrigen Zeiten fehlt tatsächlich viel Strom./ mehr

Rüdiger Stobbe / 22.08.2023 / 11:00 / 7

Woher kommt der Strom? 32. Analysewoche 2023

Von wegen billiger Importstrom: Ab letzten Dienstag kam es bis zum Wochenende zu einer Windflaute, was durchgängigen Stromimport zu fast immer hohen Preisen erforderlich machte. Wenn Tagesschau dänische Strom-Importe „billig“ nennt, ist das pure Volksberuhigung.​​​​​​​/ mehr

Rüdiger Stobbe / 15.08.2023 / 11:00 / 0

Woher kommt der Strom? 31. Analysewoche 2023

Die Windstromerzeugung war bis zum frühen Freitagmorgen für die Sommerzeit insgesamt recht hoch. Die PV-Stromerzeugung schwächelte. Kurz: Es war schlechtes Wetter. Ab Freitag herrschte Flaute, die erst wieder zum Sonntag abnahm. Folge: Der Strompreis ging in den Keller./ mehr

Rüdiger Stobbe / 08.08.2023 / 11:00 / 2

Woher kommt der Strom? 30. Analysewoche 2023

Von Montag bis Samstagmittag wurde netto laufend Strom importiert. Mit entsprechend hohen Preisen. Import bedeutet Nachfrage. Was wiederum höhere Preise mit sich bringt. / mehr

Rüdiger Stobbe / 01.08.2023 / 11:00 / 2

Woher kommt der Strom? 29. Analysewoche 2023

Starke – zuweilen zu starke – regenerative Stromerzeugung, dennoch muss immer noch konventioneller Strom hinzuerzeugt und eine Menge importiert werden. Umgekehrt muss den Abnehmern überflüssigen Wind-oder Solarstroms  auch noch Geld mitgegeben werden./ mehr

Rüdiger Stobbe / 25.07.2023 / 11:00 / 2

Woher kommt der Strom? 28. Analysewoche 2023

Am Wochenende überschreitet die regenerative Erzeugung teilweise den Bedarf. Zuzüglich zum konventionell erzeugten Strom aus Netz-Stabilisierungsgründen ergibt sich eine erhebliche Stromübererzeugung. Mit entsprechendem Preisverfall in den negativen Bereich./ mehr

Weitere anzeigen

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com