Bertha Stein

Bertha Stein ist wissenschaftliche Mitarbeiterin und lebt in der Nähe von Frankfurt.

Archiv:
Bertha Stein, Gastautor / 16.02.2019 / 15:00 / 13

Carrus navalis socialdemocraticus

Das Narrenschiff SPD läuft wieder auf. Die SPD ist reif für die Karnevalsbühne. Wie das Sozialkonzept zeigt, sind jeckes Personal und karnevalistische Pointen reichlich vorhanden./ mehr

Bertha Stein, Gastautor / 31.01.2019 / 06:06 / 66

Globale Welt in infantilen Köpfen

Nicht der steigende CO2-Ausstoß ist das Problem, sondern seine auf Fanatismus und Umweltgläubigkeit beruhenden Gegenmaßnahmen. Wir brauchen nicht mehr unvernünftige Klimapolitik, sondern mehr vernünftige und menschliche Sozial- und Klimapolitik. In dieser Reihenfolge. / mehr

Bertha Stein, Gastautor / 23.01.2019 / 06:13 / 54

Warum klappt es nicht mit dem Aufstehen?

Von Sarah Wagenknechts Sammlungsbewegung „Aufstehen“ hört man wenig. So ehrenwert die Gründung war, so ist sie von Anfang an zum Scheitern verurteilt. Aber warum eigentlich? Redet man an den Menschen vorbei? Oder ist die Schmerzgrenze des Publikums noch nicht erreicht? / mehr

Bertha Stein, Gastautor / 13.01.2019 / 16:00 / 15

Wann tut sich endlich was in der alten Bundesrepublik?

Die Bürger legitimieren die Entourage des Bundesadlers und entscheiden so über Macht oder Nicht-Macht in der Bundesrepublik. Diese Dynamik wird durch eine unbegrenzte Kanzlerschaft und eine Große Koalition nicht gerade gefördert. Über 13 Jahre Angela Merkel brachten der Bundesrepublik nicht nur Stabilität, sondern auch Stillstand. Wie sinnvoll ist das politische Korkengeknalle wirklich?/ mehr

Bertha Stein, Gastautor / 22.08.2018 / 06:20 / 31

Rudel-Mania

Die Institutionen bröckeln, wie etwa die Ehe. Sie treibt vom sicheren Hafen auf die offene See zu – ohne Land in Sicht. Ersatz muss her. Alles wird gemeinsam im Rudel gemacht. Sport gucken, Singen, Bummeln und sogar wissenschaftliches Schreiben. Fast alles lässt sich „verrudeln. / mehr

Bertha Stein, Gastautor / 31.07.2018 / 16:00 / 7

Eine innerdeutsche Mauer aus Gefühlsruinen

Moralisches Handeln kann sich nur im Bereich des Privaten vollends entfalten. Nur hier können Ideale der Gemeinschaft, der Freundschaft und der Liebe verwirklicht werden. Denn nur hier kann menschliches Handeln interesselos und zweckfrei stattfinden. Das Private bietet die ideale Bühne für theatralische Emotionalität. Diese ist in der Öffentlichkeit des Politischen vollkommen deplatziert./ mehr

Bertha Stein, Gastautor / 14.07.2018 / 06:24 / 28

Entertainment mit Polit-Moral? Gute Nacht!

Von Bertha Stein. Bekanntlich verdirbt Politik den Charakter. Trotzdem findet eine Politisierung der Unterhaltung bei gleichzeitiger Moralinszenierung des politischen Tagesgeschäfts statt. Das Politische schwebt über dem Künstlerischen. Unterhaltung wird nach allen Regeln der Kunst dem politischen Establishmentgusto angepasst. Raum für Apolitisches, Politisch-Unkorrektes und Unbelehrendes bleibt da wenig. / mehr

Bertha Stein, Gastautor / 05.07.2018 / 06:10 / 20

Elite im Hakuna-Matata-Land

Von Bertha Stein. Die Spitze der Gesellschaft ist zum Habitat für die Mitte geworden, beschützt von Merkels Hakuna-Matata-Raute. Die CDU veranschaulicht dies mit ihrem Slogan „Die Mitte“, „Die Mannschaft“ tut ihr Übriges. Eine Leistungsgesellschaft ist so existent, wie das pinkfarbene Einhorn, das unsere Kinderphantasien ausfüllt./ mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com