Roger Schelske

Roger Schelske ist Politikwissenschaftler.

Archiv:
Roger Schelske, Gastautor / 06.05.2020 / 06:10 / 139

Coronassic Park

Von Roger Schelske. Heute ist wieder Corona-Konferenz mit der Bundeskanzlerin. Sie gilt dabei vielen als naturwissenschaftlich verankerte Vernunft in Person. Wie hat Sie das geschafft – obwohl ihre Politik stets auf emotionalen Wellen surft? Merkels Erfolgsrezept besteht darin, entscheidende Machtgruppen, die ihr gefährlich werden könnten, zu Komplizen zu machen. Und dann sind da noch die Schokolinsen./ mehr

Roger Schelske, Gastautor / 17.11.2019 / 06:09 / 78

Die kleine Welt der grünen Kosmopoliten 

Von Roger Schelske. Es gibt nichts Provinzielleres, sozial Homogeneres und in gewissem Sinne Deutscheres als das grüne Milieu. Wer einem Einwanderer klar machen möchte, was typisch deutsch ist, sollte ihn nicht in ein Bierzelt bringen oder auf einen Weihnachtsmarkt, sondern auf einen grünen Parteitag, wie er gerade stattfindet. Die Geschichte von den grünen Kosmopoliten ist deshalb barer Unsinn./ mehr

Roger Schelske, Gastautor / 25.07.2019 / 06:13 / 93

Mein Klassentreffen mit der Streber-Republik

Von Roger Schelske. Die Schulzeit hat mich eingeholt. Immer öfter sehe ich mich zurückversetzt in die letzte Reihe, von wo aus ich die Streber beobachte, wie sie die Finger strecken und mit wichtigem Gehabe trivialen Unsinn von sich geben, der irgendwie nachdenklich und kritisch klingen soll und für den sie dann belobigt werden. Neuerdings spielt sich dieses Szenario landesweit ab. Die Streber und Poser sind überall./ mehr

Roger Schelske, Gastautor / 06.03.2019 / 06:10 / 75

Grüne: Irrationalität als Gruppenkitt

Von Roger Schelske. Auffällige Rituale und extreme Verhaltensweisen sind typische Begleiterscheinungen des Gruppenhandelns – auch in der Politik. Der Gruppenzusammenhalt wird umso stärker, je weiter sich diese von Logik und Vernunft entfernen. Besonders gut lässt sich das derzeit bei den Grünen beobachten./ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com