Dieter Prokop

Dieter Prokop ist Professor em. für Soziologie an der Goethe-Universität Frankfurt. Er schrieb mehrere Bücher über Europa. Sein neuestes Buch zur Europawahl heißt „Europas Wahl zwischen Rhetorik und Realität.“

Weiterführende Links:
https://de.wikipedia.org/wiki/Dieter_Prokop
https://tredition.de/autoren/dieter-prokop-18545/europas-wahl-zwischen-rhetorik-und-realitaet-paperback-108298/

Archiv:
Dieter Prokop, Gastautor / 03.09.2019 / 12:00 / 60

Warum ist die Banane grün? Ein Szenario zur nächsten Bundesregierung

Kann 2021 die CDU-Parteivorsitzende Kramp-Karrenbauer Kanzlerin werden, die sich an einem Wahlabend nicht zeigt und auch anschließend nicht wenigstens ein paar strategische Optionen offen hält? Das Dilemma: Kanzlerin Merkel will bei der Bundestagswahl Schwarz-Grün. Alle wissen, dass das die CDU Wählerstimmen kosten wird und daraus sogar ein Habeck als Bundeskanzler hervorgehen könnte. Ein Szenario./ mehr

Dieter Prokop, Gastautor / 13.08.2019 / 13:32 / 21

Der große Welt-Luftballon

Die „Rettet-die-Welt“-Hysterie hat zwei Dimensionen: Einmal die der Vision. Dabei geht es um die Herstellung einer ökologisch besten aller Welten von gleichsam göttlicher Idealität. Das hat die unschöne Folge, dass die heutigen Weltbaumeister sich als Jüngstes Gericht aufführen. Die zweite Dimension ist die der Propaganda. Sie macht den Sündern ein schlechtes Gewissen und erfindet dafür Steuern./ mehr

Dieter Prokop, Gastautor / 24.07.2019 / 06:01 / 46

Lifestyle-Spitzel mit nachhaltigen Größenphantasien

Klima-Aktivisten scheinen sich berechtigt zu fühlen, Menschen für einen zu großen ökologischen „Fußabdruck“ zu bestrafen. Was für eine Idee, angesichts der Gesichtserkennungs-Systeme, wie sie gerade in China eingerichtet werden. In einem ökologistischen Staat könnte damit jeder registriert werden, der einen Flughafen oder ein Steakhaus betritt. Das ganze wird überaus hipp als "Awarness" von "Influencern" serviert./ mehr

Dieter Prokop, Gastautor / 14.06.2019 / 12:00 / 17

Sigmar Gabriel und die Märchentanten

Wenn in Wissenschaft und Politik alles Subjektive legitim ist, wenn also wissenschaftliche Objektivität und empirische Überprüfbarkeit aufgegeben wird – dann richten sich Theorien und Ergebnisse nur noch nach der Mode – und nach den Mächtigen, die über die Geldtöpfe verfügen. Das ist das Problem, nicht nur in der Wissenschaft, sondern auch in postmoderner Politik. Sigmar Gabriel hat das erkannt./ mehr

Dieter Prokop, Gastautor / 20.05.2019 / 12:00 / 29

Eurovision: Der Sieg des singulär leidenden Mannes

Endlich mal ein leidender Mann! Der niederländische Sänger Duncan Laurence: Seine Ballade ist ergreifend. An zweiter Stelle ein weiterer leidender Mann. Für Italien sang der Rapper Mahmood, wie Geld Familien zerstört. Eigentlich hielt man bisher stets die Frauen für besonders sensibel. Könnte sich hier vielleicht ein neuer gesellschaftlicher Trend zeigen?/ mehr

Dieter Prokop, Gastautor / 26.03.2019 / 06:10 / 14

Sind Katzenvideos unsolidarisch?

Dass Kulturkritiker ausgerechnet an Katzenvideos Anstoß nehmen, liegt daran, dass die Leute sich amüsieren. Und das auch noch schadenfroh. Das ist unsolidarisch! Jemand, der über den Absturz einer dicken Katze lacht, könnte auch über jene Politikerinnen und Politiker lachen, die grandiose, angeblich federleicht zu realisierende Programme initiieren und dann im Abgrund der Realität landen. / mehr

Dieter Prokop, Gastautor / 15.03.2019 / 15:00 / 2

Politik braucht Verstand, kein Herz (2)

Wenn deutsche Muslime sich dem islamischen Recht, der Scharia, mehr verpflichtet fühlen als dem Grundgesetz, ist das inakzeptabel. Oft werden jedoch bürokratische Differenzen seitens der Funktionäre geschürt. Die Bevölkerung will meist nur ihr Leben leben. Sie praktiziert vielleicht keine bürokratische, aber doch eine alltägliche Rationalität. / mehr

Dieter Prokop, Gastautor / 14.03.2019 / 12:00 / 17

Politik braucht Verstand, kein Herz (1)

Die Kanzlerin berief sich auf einen „humanitären Imperativ“, als sie auf Flüchtlinge gerichtete Wasserwerfer an der deutschen Grenze ablehnte. Ob einem das passt oder nicht, ein humanitärer Imperativ ist immer auch ein karitativer, einer des Gefühls, des Herzens. Politisches Handeln muss jedoch in einer Demokratie rational begründet werden./ mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com