Ramin Peymani

Ramin Peymani, geb. 1968 in Teheran, ist Buchautor und Publizist. Nach einem Studium der Wirtschaftsinformatik arbeitete Peymani zunächst für die Citibank und Goldman Sachs. Ab 2002 war er sechs Jahre lang für den Deutschen Fußball-Bund tätig, zunächst als Finanzcontroller, später als Büroleiter von Theo Zwanziger.
Er ist Autor mehrerer Bücher und veröffentlicht Artikel in zahlreichen Online-Medien.

Weiterführende Links:
http://peymani.de/
https://de.wikipedia.org/wiki/Ramin_Peymani

Archiv:
Ramin Peymani, Gastautor / 10.08.2020 / 14:30 / 78

Avanti Dilettanti! Kevin Kühnert als Prototyp

Durch die Ankündigung des SPD-Politikers Kevin Kühnert, sich für den Bundestag zu bewerben, ist eine neuerliche Diskussion über die Vita von Abgeordneten entbrannt. Ist es wiklich diskriminierend, ein Mindestmaß an (Aus-)Bildung von jedem zu verlangen, der den Beruf des Politikers mit dem Ziel ergreift, weitreichende Entscheidungen für unsere Gesellschaft zu treffen?/ mehr

Ramin Peymani, Gastautor / 20.07.2020 / 12:00 / 44

Machtfaktor Massenpanik: Wie Politik und Medien ihre Herrschaft zementieren

Mit dem Corona-Virus hat sich die tiefe Spaltung zwischen der polit-medialen Szene und Teilen der Bevölkerung weiter manifestiert. Doch die Strategen in der unter Druck geratenen Bundesregierung haben es geschafft, Corona für sich zu nutzen. Dabei kommt ihnen ein ungeschriebenes Gesetz zu Hilfe, nach dem sich die Mehrheit in Krisenzeiten hinter ihrer Regierung versammelt. / mehr

Ramin Peymani, Gastautor / 13.07.2020 / 12:00 / 48

Mission accomplished: Endlich so viele rechte wie linke Extremisten

Nach mehr als zweiwöchiger Verschiebung wurde der Verfassungsschutzbericht für das Jahr 2019 vorgestellt. War sein Vorgänger in Ungnade gefallen, weil er sich Statistikspielchen und verzerrenden Darstellungen verweigerte, hat der neue Verfassungsschutzchef Thomas Haldenwang mit einem Kunstgriff auf einen Schlag tausende neue Rechtsextremisten produziert. / mehr

Ramin Peymani, Gastautor / 22.06.2020 / 12:30 / 36

Die Corona-App: Eine 68 Millionen-Spielerei für Nerds und Neugierige

Die App der Bundesregierung bleibt eine teure Spielerei für Millennials und deren Sprösslinge, die als Handy-Generation ihren Coffee-to-go-Shop per App auswählen. Auch einige Neugierige dürften die Anwendung heruntergeladen haben, sich jedoch angesichts des unspektakulären Nutzererlebnisses bald wieder von ihr verabschieden, weil sie sich mehr erhofft hatten. / mehr

Ramin Peymani, Gastautor / 16.06.2020 / 12:00 / 50

Zuwanderung – alles wie vorher?

Während vehement ein gesellschaftliches Umdenken gefordert und darauf bestanden wird, es könne nach Corona nicht so weitergehen wie zuvor, bleibt ein Bereich ausgespart. Während weitreichende Beschlüsse innerhalb kürzester Zeit in Gesetze gegossen werden, scheint niemand laut darüber nachdenken zu wollen, ob nicht die Pandemie auch neue Regeln für die Zuwanderung erfordert./ mehr

Ramin Peymani, Gastautor / 06.05.2020 / 14:00 / 137

Einstürzende Weltbilder: Der Überfall auf die “heute-Show”

Am 1. Mai wurde ein Kamerateam der heute-Show bei Dreharbeiten in Berlin von mindestens einem halben Dutzend Vermummter angegriffen. Und zwar laut Produktionsfirma mit einer Brutalität, „mit der man in Kauf genommen hat, dass es ein Mensch nicht überlebt“. Die brutalen Täter stammten nach Polizeiangaben mutmaßlich aus linken Kreisen. Das bringt solide links gestrickte Medien und ihr Weltbild durcheinander./ mehr

Ramin Peymani, Gastautor / 28.04.2020 / 06:16 / 130

Talkshows: Die wohltuende Abwesenheit der Klatscher

Jahrelang hatte ich mir im deutschen Fernsehen keine Polittalks mehr angetan. Ich merkte, dass sie meiner Gesundheit abträglich waren. Das hat sich ein wenig geändert, seit die bestellten Klatschnasen unter Quarantäne stehen und zuhause bleiben müssen. / mehr

Ramin Peymani, Gastautor / 16.04.2020 / 11:00 / 29

Es ist keine Lösung, Europa immer ärmer zu machen

Um Corona-Bonds sind wir also gerade noch einmal herumgekommen. Vorerst. Schon machen sich neben den heillos überschuldeten Südeuropäern auch hierzulande führende linke und grüne Politiker dafür stark, dass eines der wenigen verbliebenen EU-Länder, das überhaupt noch etwas abzugeben hat, die Schuldenunion finanziert./ mehr

Weitere anzeigen

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com