Ramin Peymani

Ramin Peymani, geb. 1968 in Teheran, ist Buchautor und Publizist. Nach einem Studium der Wirtschaftsinformatik arbeitete Peymani zunächst für die Citibank und Goldman Sachs. Ab 2002 war er sechs Jahre lang für den Deutschen Fußball-Bund tätig, zunächst als Finanzcontroller, später als Büroleiter von Theo Zwanziger.
Er ist Autor mehrerer Bücher und veröffentlicht Artikel in zahlreichen Online-Medien.

Weiterführende Links:
http://peymani.de/
https://de.wikipedia.org/wiki/Ramin_Peymani

Archiv:
Ramin Peymani, Gastautor / 06.05.2020 / 14:00 / 137

Einstürzende Weltbilder: Der Überfall auf die “heute-Show”

Am 1. Mai wurde ein Kamerateam der heute-Show bei Dreharbeiten in Berlin von mindestens einem halben Dutzend Vermummter angegriffen. Und zwar laut Produktionsfirma mit einer Brutalität, „mit der man in Kauf genommen hat, dass es ein Mensch nicht überlebt“. Die brutalen Täter stammten nach Polizeiangaben mutmaßlich aus linken Kreisen. Das bringt solide links gestrickte Medien und ihr Weltbild durcheinander./ mehr

Ramin Peymani, Gastautor / 28.04.2020 / 06:16 / 130

Talkshows: Die wohltuende Abwesenheit der Klatscher

Jahrelang hatte ich mir im deutschen Fernsehen keine Polittalks mehr angetan. Ich merkte, dass sie meiner Gesundheit abträglich waren. Das hat sich ein wenig geändert, seit die bestellten Klatschnasen unter Quarantäne stehen und zuhause bleiben müssen. / mehr

Ramin Peymani, Gastautor / 16.04.2020 / 11:00 / 29

Es ist keine Lösung, Europa immer ärmer zu machen

Um Corona-Bonds sind wir also gerade noch einmal herumgekommen. Vorerst. Schon machen sich neben den heillos überschuldeten Südeuropäern auch hierzulande führende linke und grüne Politiker dafür stark, dass eines der wenigen verbliebenen EU-Länder, das überhaupt noch etwas abzugeben hat, die Schuldenunion finanziert./ mehr

Ramin Peymani, Gastautor / 16.03.2020 / 16:00 / 31

Wo aber Gefahr ist, wächst das Rettende auch

Menschen, die die Erfahrung einer existenziellen Bedrohung durchlebt haben, dürften der dekadenten Selbstbeschäftigung der polit-medialen Kaste sowie deren konstruierten Horrorszenarien künftig ein Stück weit skeptischer gegenüberstehen./ mehr

Ramin Peymani, Gastautor / 09.03.2020 / 10:00 / 61

Franziska Giffey als Ministerin für Volksbildung

Franziska Giffey will ihr „Demokratiefördergesetz“ noch in der laufenden Legislaturperiode zum Leben erwecken. Vor allem durch die Umstellung zeitlich befristeter Förderung auf eine dauerhafte Zuwendung. Sie ist Lobbyistin einer ganzen Industrie, die davon lebt, dass der Staat sie mit riesigen Millionenbeträgen versorgt. Es geht nicht nur um ideologische Motive, sondern vor allem um handfeste Wirtschaftsinteressen./ mehr

Ramin Peymani, Gastautor / 02.03.2020 / 14:00 / 64

Refugees Reloaded: Der Sultan besorgt den Massenansturm

Der Sultan vom Bosporus wird seine Aktivitäten der ethnischen Säuberungen in den von der Türkei überfallenen souveränen Staaten intensivieren. Dem millionenfachen Faustpfand, den ihm die EU mit dem „Flüchtlingsdeal“ geschenkt hat, sei Dank./ mehr

Ramin Peymani, Gastautor / 17.02.2020 / 12:00 / 9

Hassrede-Gesetze: Warum in die Ferne schauen, liegt das Böse doch so nah

Die Süddeutsche-Zeitung kritisiert nicht etwa das Hassrede-Gesetz in Deutschland, sondern jenes in Äthiopien. Natürlich trennen Deutschland und Äthiopien in puncto Meinungsfreiheit und Demokratie Welten. Doch gerade deshalb hätte man sich eine ähnlich kritische Bewertung der deutschen Gesetzgebung gewünscht. Wer sich stattdessen an Äthiopien abarbeitet, verliert jegliche Glaubwürdigkeit./ mehr

Ramin Peymani, Gastautor / 03.02.2020 / 12:00 / 48

Kommt jetzt das EU-Austritts-Verbot?

Die Europäische Union hat schon einmal klargemacht, welche Konsequenzen sie aus der gescheiterten Ehe mit den Briten zu ziehen gedenkt: Verbliebene und zukünftige Partner sollen sich noch stärker unterordnen./ mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com