Jordan B. Peterson

Jordan B. Peterson, geb. 1962, ist Psychologie-Professor an der Universität von Toronto. Im Jahr 2016 widersetzte er sich einem kanadischen Gesetz, das die Bürger unter anderem dazu zwingen will genderneutrale Pronomen zu verwenden (Bill C-16), weil es nach seiner Auffassung die Redefreiheit verletzt. Mit seiner Kritik an den damit verbundenen Ideologien erreicht Peterson auf seinen Youtube-Kanälen inzwischen ein Millionenpublikum.

Weiterführende Links:
https://www.youtube.com/c/jordanpetersonvideos
https://jordanbpeterson.com/
https://de.wikipedia.org/wiki/Jordan_Peterson

Archiv:
Jordan B. Peterson, Gastautor / 29.01.2020 / 10:00 / 8

112-Peterson: Die Redefreiheit in London

Ich finde London wunderbar. Als Kanadier, der aus einer Stadt kommt, die in den 1930ern gegründet wurde, beeindruckten mich zunächst die alten Gebäude sowie die reichhaltige Geschichte. Doch das größte Talent der Engländer, namentlich des englischen Journalismus, ist aus meiner Sicht die Liebe zur Freiheit, vor allem zur Redefreiheit./ mehr

Jordan B. Peterson, Gastautor / 22.01.2020 / 10:00 / 7

112-Peterson: Ermutigen Sie Ihre Kinder!

Dadurch, dass Kinder verletzlich und pflegebedürftig sind und gleichzeitig danach streben, sich zu entwickeln, sind sie gleichzeitig auch anfällig für Schmerz, Zerstörung und Verwundbarkeit. Wir sollten ihnen beibringen, stark zu sein. Denn die Verletzlichkeit wird man nicht los. Man sollte seine Kinder der Welt so weit wie möglich aussetzen und sie stark machen, das ist das beste Gegenmittel gegen ihre Verwundbarkeit./ mehr

Jordan B. Peterson, Gastautor / 15.01.2020 / 10:00 / 12

112-Peterson: Unsere vier grundlegenden Ängste

Menschen haben vier grundlegende Ängste. Wenn wir uns beispielsweise nackt auf eine Bühne stellen würden, würden wir uns mindestens zwei oder drei dieser Ängste gleichzeitig aussetzen./ mehr

Jordan B. Peterson, Gastautor / 08.01.2020 / 10:00 / 12

112-Peterson: Wenn junge Leute in die Politik wollen

Ich wurde gefragt, was ich einem jungen Menschen raten würde, der in die Politik gehen will. Der wichtigste Rat lautet wohl: Streben Sie nicht nach Macht, sondern nach Kompetenz./ mehr

Jordan B. Peterson, Gastautor / 01.01.2020 / 11:00 / 4

112-Peterson: Lähmende Schuldgefühle loslassen

Haben Sie schon Vorsätze für's neue Jahr gefasst? Wie wäre es damit, sich von lähmenden Schuldgefühlen zu verabschieden?/ mehr

Jordan B. Peterson, Gastautor / 25.12.2019 / 10:00 / 4

112-Peterson: Warum wir die Wahrheit sagen sollen

„Wenn Du wahrhaftig handelst, ist die auf diese Weise hergestellte Ordnung gut, egal wie sie erscheint“, heißt es sinngemäß in der Genesis. Und tatsächlich glauben die Menschen wohl, dass die Wahrheit die beste Vorgehensweise ist. Es ist nicht ersichtlich, warum sie es glauben. Es ist aber ersichtlich, dass sie es glauben./ mehr

Jordan B. Peterson, Gastautor / 18.12.2019 / 10:00 / 12

112-Peterson: Lebenspläne und Ideologien

Wir alle haben eine bestimmte Vorstellung von uns selbst, die unsere Lebensführung maßgeblich beeinflusst. Wenn diese Vorstellung massiv gestört wird, bricht unsere Welt zusammen. Das ist menschlich. Nach demselben Prinzip funktionieren jedoch auch Ideologien./ mehr

Jordan B. Peterson, Gastautor / 11.12.2019 / 10:00 / 6

112-Peterson: Was passiert, wenn das Unerwartete eintrifft?

Ständig stoßen wir im Alltag auf etwas Unerwartetes und erschrecken uns. Unsere instinktive Antwort auf das Unbekannte ist Angst, aber auch Neugierde. Also das Ende unserer momentanen motorischen Aktivität, plus ein Antrieb, vorwärts zu gehen und die Situation zu erforschen. Sind Sie bereit für etwas Harvard-Nachhilfe in Neurologie?/ mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com