Ansgar Neuhof

Ansgar Neuhof, Jahrgang 1969, ist Rechtsanwalt und Steuerberater mit eigener Kanzlei in Berlin.

Archiv:
Ansgar Neuhof / 22.05.2018 / 10:00 / 17

Bei der Evangelischen Kirche ist der Teufel los 

Die evangelische Kirche hat ein neues Exorzismus-Projekt gestartet. Netzteufel heißt es und richtet sich gegen vorgebliche Hassrede und dergleichen. Damit ist eine weitere Eskalationsstufe im Kampf der „Rechtgläubigen“ gegen Andersdenkende erreicht. Menschen mit abweichenden Meinungen als Teufel zu brandmarken – darauf kann eigentlich nur der Teufel kommen – oder die Evangelische Kirche. / mehr

Ansgar Neuhof / 20.04.2018 / 16:30 / 4

1 Jahr Tagesschau-Faktenfinder

Die ARD-Nachrichtensendung „Tagesschau“ ist eine - inzwischen mehr alte als ehrwürdige - Institution des deutschen Fernsehens. Im Zuge des Hypes um die sogenannten Fake-News wurde vor nunmehr einem Jahr (April 2017) das neue Online-Portal Faktenfinder von tagesschau.de aus der Taufe gehoben. Was ist davon zu halten?/ mehr

Ansgar Neuhof / 09.03.2018 / 06:25 / 45

Zuwanderung: Die Rosstäuscher von der CSU

Die nach außen vertretene Meinung zur Zuwanderunspolitik und das tatsächliche politische Handeln haben bei der CSU so gut wie nichts miteinander zu tun. In keiner anderen Partei wird in dieser Frage mehr geheuchelt, gelogen und getäuscht. Sogar eine Verfassungsklage gegen den Bund und die „Herrschaft des Unrechts" wurde in Aussicht gestellt – und nichts geschah. Nun wird Horst Seehofer in Kürze neuer Herrscher des Unrechts, sprich Bundesinnenminister. / mehr

Ansgar Neuhof / 14.02.2018 / 06:25 / 20

Sozialabbau für das SPD-Zeitungsimperium

Die SPD besitzt einen der größten deutschen Presse- und Medienkonzerne, die Deutsche Druck- und Verlagsgesellschaft mbH (DDVG). Dazu passt das Vorhaben, die von den Arbeitgebern zu leistenden Rentenbeiträge für Zeitungszusteller im Minijob um zwei Drittel bis Ende 2022 abzusenken. Dadurch werden auslaufende Begünstigungen beim Mindestlohn ausgeglichen. Wie zum Hohn findet sich im Koalitionsvertrag die geplante Maßnahme im Abschnitt „Soziale Sicherheit gerecht gestalten“./ mehr

Ansgar Neuhof / 12.02.2018 / 11:11 / 9

Kölsche Mädcher han Schess

Mary aus Kölle, mutige Sängerin gegen Rääächts fährt lieber mit dem Taxi nach Hause. Doch wenn sie sich ihrer Angst stellt und sich mit ihr offensiv auseinandersetzt und noch ganz viele mutige Aufrufe gegen Rääächts unterzeichnet, ja dann vielleicht kann Mary auch bald wieder alleine nach Hause schlendern. Darauf ein dreifaches donnerndes: Mary alaaf, Ebertplatz alaaf./ mehr

Ansgar Neuhof / 16.01.2018 / 06:14 / 12

Die Geister-Männer des Familienministeriums

Ein Bericht des Familienministeriums kommt nun zu dem Ergebnis, „dass die mit dem Elterngeld plus und Partnerschaftsbonus verfolgten Ziele weitgehend erreicht werden.“ Die Jubelpropaganda hat aber einen Haken. Von 40 beziehungsweise 27 Prozent der Väter, die angeblich solche Leistungen abrufen, bleibt bei gewissenhaftem nachrechnen nur ein winziger Bruchteil übrig./ mehr

Ansgar Neuhof / 15.01.2018 / 11:42 / 16

Der GroKo-Betrug mit dem Asylrecht

Europa-Abgeordnete von CDU/CSU und SPD wollen EU-Asylrecht ändern: Deutschland soll noch mehr Zuwanderer aufnehmen. Demnach soll künftig nicht mehr das Land in der EU, das ein Zuwanderer zuerst betritt, für dessen Asylverfahren zuständig sein, sondern das Land, zu dem bereits Verbindungen bestehen. Für Deutschland könnte das weitere Milllionen von Zuwanderern bedeuten. Dieser Vorgang zeigt ein weiteres Mal, dass alle politischen Beteuerungen einer Zuwanderungsbegrenzung nichts als verlogenes Gerede sind./ mehr

Ansgar Neuhof / 13.01.2018 / 06:25 / 42

„Flüchtlingskrise beendet“ – nächster Rechtsbruch gestartet

Die illegale Grenzöffnung im September 2015 ist die wohl folgenschwerste Entscheidung einer Bundesregierung in der bundesdeutschen Geschichte. Die Auswirkungen dieses Rechtsbruchs werden die Bürger auf Dauer massiv belasten. Doch während die GroKo-Kumpanen die Flüchtlingskrise für „beendet" erklären, steht der nächste Rechtsbruch schon an. Mit einem rhetorischen Trick verschiebt die Bundesregierung eine etwaige Rückkehr syrischer Flüchtlinge auf den Sankt-Nimmerleins-Tag, denn einen Syrien-Frieden nach ihrem Gusto wird es auf absehbare Zeit gar nicht geben können./ mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com