Reinhard Mohr

Reinhard Mohr, geb, 1955, schrieb als Journalist u.a. für den Pflasterstrand, die taz, die FAZ und den stern. Von 1996 bis 2004 war er Kulturredakteur beim Spiegel.

Weiterführender Link:
https://de.wikipedia.org/wiki/Reinhard_Mohr

Archiv:
Reinhard Mohr, Gastautor / 29.06.2021 / 11:00 / 81

Der SPIEGEL dreht hohl

Der SPIEGEL findet, der Ruf "Allahu Akbar" muss nicht zwangsläufig Ausdruck einer radikalen Gesinnung sein. Vor allem dann nicht, wenn er beim Einsatz einer Stichwaffe ertönt. / mehr

Reinhard Mohr, Gastautor / 13.06.2021 / 06:10 / 35

Deutschland, wir müssen reden

In den kommenden Monaten bis zur Bundestagswahl wird sich zeigen, ob die – dann hoffentlich post-pandemische – Gesellschaft nicht nur ihre alten Freiheiten zurückholen kann, sondern auch neue erobert. Die wichtigste wäre die Wiedergewinnung einer kontroversen, aber sachbezogenen Debatte über die Zukunft der liberalen Gesellschaft und ein striktes Tempolimit beim Posten, Twittern und Liken feuriger Glaubensbekenntnisse./ mehr

Reinhard Mohr, Gastautor / 20.04.2021 / 12:00 / 38

Das Schweigen der Anderen

Weil wir immerzu über „Identitätspolitik“, „Cancel Culture“, „postkolonialen“ und „strukturellen“ Rassismus" debattieren müssen, haben wir weder die Kraft noch die Zeit, uns mit etwas Wichtigerem zu beschäftigen, z.B. dem Schicksal des russischen Oppositionellen Alexej Nawalny, der in einem russischen Straflager um sein Leben kämpft, zum zweiten Mal innerhalb eines Jahres. / mehr

Reinhard Mohr, Gastautor / 08.02.2021 / 13:00 / 125

It’s the Polarwirbel, stupid!

Von Reinhard Mohr. Es brauchte nur ein paar Tage Kälte, und schon meldete sich der erste Klimaforscher, der das bedrohliche Geschehen klimatechnisch ins große Ganze einordnete. Klar: Man kann die Menschen mit diesem irritierenden Februarwetter nicht einfach alleine lassen. Begleitetes Denken ist der Trend unserer Zeit. / mehr

Reinhard Mohr, Gastautor / 12.12.2020 / 06:00 / 34

Das dreckige Dutzend

Von Reinhard Mohr. Mitte Mai 2019 verabschiedete der Bundestag eine Resolution, in der die BDS-Bewegung als antisemitisch und antizionistisch bezeichnet wurde. Vorgestern protestierten Vertreter bedeutender deutscher Kultureinrichtungen gegen "die Logik des Boykotts". Die Bundestags-Resolution stelle eine „missbräuchliche Verwendung des Antisemitismusvorwurfs“ dar, "wichtige Stimmen" dürften nicht "beiseite gedrängt" werden. Kritik an Israel sei essentiell für die Meinungsfreiheit./ mehr

Reinhard Mohr, Gastautor / 14.08.2019 / 13:00 / 44

Die Grenzen der Tagesschau

Von Reinhard Mohr. Zum Jahrestag des Baus der Berliner Mauer macht die Tagesschau ihre Zuschauer darauf aufmerksam, dass es auch heute noch Mauern gibt. Dazu schweift man in die Ferne - nach Amerika, Israel und Nordkorea. Und kommt irgendwie mit dem Unterschied zwischen einer Wohnungstür und einer Zellentür nicht klar./ mehr

Reinhard Mohr, Gastautor / 09.05.2014 / 12:17 / 8

Liebe ARD, liebes ZDF!

Reinhard Mohr Ich hätt‘ da mal e paar Fraache, wie der jüngst verstorbene und in Mainz (!) geborene Bembelgott Heinz Schenk gesagt hätte. Dass Eure…/ mehr

Reinhard Mohr, Gastautor / 11.01.2014 / 01:12 / 1

Multikulturelle Widerstandsfolklore

Reinhard Mohr “Legal, illegal, scheißegal” lautete die Parole in den siebziger Jahren, als die linken Feinde des bürgerlichen Staates zum Sturm auf die kapitalistische Herrschaftsordnung…/ mehr

Weitere anzeigen

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com