Steffen Meltzer

Steffen Meltzer ist Polizeibeamter und Sachbuchautor („Ratgeber Gefahrenabwehr“, „So schützen Sie Ihr Kind!”)

Weiterführender Link:
https://www.steffen-meltzer.de/

Archiv:
Steffen Meltzer, Gastautor / 03.04.2018 / 17:30 / 6

Sich wehren findet erstmal im Kopf statt

Friedrich von Schillers „Der Mann muß hinaus Ins feindliche Leben“, gilt nun auch für Frauen. Darüber hinaus ist das Gefahrenpotential für die Schwächsten der Gesellschaft  gestiegen, dazu zähle ich neben Frauen, Kindern auch Obdachlose und Senioren. Es gibt viele wohlfeile Sicherheits-Ratschläge, die nichts taugen. Dennoch sollte man sich nicht von vornherein geschlagen geben. Empfehlungen eines Polizei-Trainers./ mehr

Steffen Meltzer, Gastautor / 23.12.2017 / 17:00 / 6

Toter Winkel im Demokratie-Mobil

Von Steffen Meltzer. Während in Deutschland unter Allahu-akbar-Rufen Davidsterne verbrannt werden, kümmern sich die Verantwortungsträger vordringlich um den „Kampf gegen rechts". Auch Linksextremismus ist kein so großes Thema. Lieber feiert ein Ministerpräsident das Demokratie-Mobil „gegen rechts“, und der Bundesjustizminister lobt linke Blockaden legaler Demonstrationen, während die Polizei mit der Gewalt der Gegendemonstranten kämpft./ mehr

Steffen Meltzer, Gastautor / 14.11.2017 / 06:25 / 15

Polizei-Konflikte: Eine Innenansicht

Von Steffen Meltzer. Ein archaisches Konfliktverhalten aus dem vergangenen Jahrtausend ist bei der Polizei nicht selten die Realität. Kein Wunder, dass viele Beamte den anonymen Weg über die Medien bevorzugen, um nicht Mut mit Leichtsinn zu verwechseln. Kritik üben heißt in vielen Fällen immer noch: „Karriere beendet“ – egal wie verdient ein Kollege auch sein mag. Erfahrungen eines Brandenburger Polizeibeamten./ mehr

Steffen Meltzer, Gastautor / 30.10.2017 / 17:04 / 2

Das Märchen von der verbesserten Sicherheitslage

Von Steffen Meltzer. Bald ist Weihnachten und "Focus" erzählt schon mal ein Märchen von der verbesserten Sicherheitslage für Mädchen und Frauen. Offenbar will man die Geschichte der Kriminalität in Deutschland umschreiben. Es ist Grundwissen für „Statistikfreunde“, dass es darauf ankommt, in welches Verhältnis man Zahlen zueinander setzt. So wird aus einem „halbleeren Glas“ schnell ein „halbvolles“, wenn man nur will./ mehr

Steffen Meltzer, Gastautor / 21.10.2017 / 06:05 / 11

Drei Todesfälle, viele Gutachter und kein Knast

Von Steffen Meltzer. Der Autor – ein Polizei-Praktiker – erzählt hier die Geschichte des Jan G., der kürzlich in Brandenburg seine Großmutter und zwei Polizisten getötet hat. Der Täter war so oft als psychisch instabil und hochgradig gefährlich aufgefallen, dass man die vorangegangenen Taten kaum nachzählen kann. Dennoch kam er immer wieder nach kurzer Zeit auf freien Fuß und erhielt von Gutachtern günstige Prognosen. Was muss daraus gelernt werden?/ mehr

Steffen Meltzer, Gastautor / 29.09.2017 / 13:30 / 4

Wenn Frauen Serien- und Massenmörder lieben

Von Steffen Meltzer. Warum lieben Filmschauspielerinnen, Universitätsprofessorinnen und viele andere, Sadisten wie Anders Behring Breivik, Dieter Zurwehme, Thomas Holst, Jack Unterweger oder Ted Bundy so innig? Die Erotik des Bösen scheint einen unwiderstehlichen Reiz auszuströmen. Außerdem kann man sich natürlich selbst enorm damit aufwerten, sich einen besonders brutalen Verbrecher fürs eigene gute Gewissen zu halten./ mehr

Steffen Meltzer, Gastautor / 23.09.2017 / 06:10 / 10

Im Sumpf der Gerichts-Gutachter

Von Steffen Meltzer. Es heißt nicht umsonst: „Vor Gericht und auf hoher See, bist du in Gottes Hand“. Vor allem wenn es um das Gutachterunwesen an deutschen Gerichten geht. Da kommt von blanker Unwissenschaftlichkeit bis zu krimineller Hochstapelei alles vor. Da viele Richter völlig unkritisch gegenüber vielen dieser zur Urteilsfindung bestellten Expertisen sind, kommt es immer wieder zu tragischen Fehlurteilen. Nach Schätzungen sind bis zur Hälfte der Gutachten fehlerhaft./ mehr

Steffen Meltzer, Gastautor / 06.09.2017 / 06:05 / 2

Die Ängste der Eltern zum Schulanfang

Von Steffen Meltzer. In der Kriminalstatistik erscheinen bei Kindstötungen, Verletzungen, Missbrauch in den Familien zwar sinkende Fallzahlen. Aber das Risiko ist für Kinder trotzdem gestiegen, da es inzwischen deutlich weniger Kinder gibt. Außerdem bleiben die meisten Fälle unentdeckt. Die Jubelfeiern über die schiefe Statistik sind also sehr trügerisch. Die Bedrohungen sind im Grunde bekannt, aber es sind auch neue Phänomene hinzugekommen. Wie können Kinder am besten geschützt werden?/ mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com