Silvia Meixner

Archiv:
Silvia Meixner (Archiv) / 25.11.2016 / 10:53 / 0

Heul doch, Airbnb!

Von Silvia Meixner. „Reisen mit Airbnb: Auf in eine neue Welt.“ So klingt Werbung zur Vermietung privater Heimstätten an Touristen. Eigentlich fehlen nur noch die Heiligen drei Könige. Mir kommen beinahe die Tränen. Aber die Idee war hübsch: In der Ferne bei (Beinahe-)Freunden wohnen, ein schickes Apartment zum Spottpreis ergattern und stolz im neuen In-Café zu sitzen, das noch nicht einmal die Einheimischen kennen. Es wird Zeit, aufzuwachen, Freunde!/ mehr

Silvia Meixner (Archiv) / 12.09.2016 / 15:00 / 1

Silvi, die Wahlkampf-Waitress – live aus Berlin! (5)

Hi, I’m Silvi, I’m your Wahlkampf-Waitress – und ich führe Sie durch den Berliner Wahlkampf. Heute: Das Brieftauben-Mantra. Wahl-Chaos können nicht nur die Österreicher. Kürzlich wurden an einige Berliner Briefwahlunterlagen mit falschen Kandidatennamen verschickt. Macht nix - oder kennen Sie den Kandidaten aus Ihrem Kiez? / mehr

Silvia Meixner (Archiv) / 04.09.2016 / 12:45 / 0

Silvi, die Wahlkampf-Waitress – live aus Berlin! (4)

Hi, I’m Silvi, I’m your Wahlkampf-Waitress – und ich führe Sie durch den Berliner Wahlkampf. Heute: Ich bin gerührt - die Politik hat die Radfahrer plötzlich lieb! Ich fahre durch die Kolonnenstraße in Berlin-Schöneberg und traue meinen Augen kaum. Da ist neuerdings ein Fahrradweg! Am nächsten Tag sind der ganze Gehweg und ein Teil der Straße aufgerissen. Bauarbeiten. Der Radweg ist futsch. Kein Witz. Das ist Berlin. / mehr

Silvia Meixner (Archiv) / 31.08.2016 / 18:51 / 3

Silvi, die Wahlkampf-Waitress – live aus Berlin! (3)

Heute: Kaum hängen irgendwo Wahlplakate, üben sie magnetische Faszination auf Idioten aus. Die einen malen die Augen aus, andere malen Frisuren oder ihren gedanklichen Dünnpfiff auf die Plakate. Die größten Idioten aber schmieren unermüdlich Hitlerbärtchen auf die Kandidaten./ mehr

Silvia Meixner (Archiv) / 08.08.2016 / 11:23 / 3

Silvi, die Wahlkampf-Waitress - live aus Berlin! (2)

Hi, I’m Silvi, I’m your Wahlkampf-Waitress – und ich führe Sie durch den Berliner Wahlkampf. Heute: Wie ich den Wahl-O-Mat sprengte. Dass hinter dem Ding die Bundeszentrale für politische Bildung und die Berliner Landeszentrale für politische Bildung stehen, habe ich zuerst für einen Scherz gehalten. / mehr

Silvia Meixner (Archiv) / 02.08.2016 / 14:00 / 1

Silvi, die Wahlkampf-Waitress – live aus Berlin!

Hi, I’m Silvi, I’m your Wahlkampf-Waitress – und ich führe Sie durch den Berliner Wahlkampf. Heute: Die Hunde-Antiköder-Website. Eine Initiative der intelligenten Berliner Politik. Ich freue mich schon auf weitere tolle Webseiten des Berliner Senats. Der Wahlkampf hat ja erst begonnen. Und passt auf Eure Hunde auf, Berlin liebt sie. Silvia/ mehr

Silvia Meixner (Archiv) / 16.06.2016 / 11:01 / 0

Silvis Culture Club: Je späti der Abend

Gepaart mit ihrer überbordenden Besserwisserei werden Gespräche mit Veganern spätestens nach dem zweiten Soja-Hirse-Hafer-Cocktail zur Qual. Im Übrigen: Es ist sowieso nicht mehr hip oder ausgefallen, Veganer zu sein. Machen tausende Menschen! Kann man abhaken! Denkt Euch was Neues aus!/ mehr

Silvia Meixner (Archiv) / 07.06.2016 / 09:42 / 0

Silvis Culture Club: Briefarbene Gardinen, wo Margo einst Tee trank

Cora Stephan, Achse-Autorin und Schriftstellerin, las aus ihrem Roman „Ab heute heiße ich Margo“. Im Stasi-Museum in Lichtenberg. Das Museum ist erfolgreich, rund 110.000 Besucher zählt man hier im Jahr. Raum 512, der mit den briefarbenen Gardinen, kann man mieten. Holzvertäfelung, ein Tisch, an dem einst ein Polizeioberster saß, Originalstühle aus einem DDR-Kulturhaus.../ mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com