Wolfgang Mayr

Wolfgang Mayr arbeitete bis 2017 für Radiotelevisione Italiana (RAI) Südtirol, den deutschsprachiger Fernseh- und Hörfunksender für Südtirol der italienischen öffentlich-rechtlichen Rundfunkgesellschaft Rai, als Chefredakteur.

Weiterführender Link:
https://www.barfuss.it/leute/düstere-zukunft

Archiv:
Wolfgang Mayr, Gastautor / 20.05.2018 / 12:00 / 8

Die italienische Regierung steht – als Wunschkonzert

Wie das neue italienische Regierungsprogramm mit seinen Geschenken an die Bürger finanziert werden soll, bleibt vorläufig ein Rätsel. Italien stöhnt unter einer Schuldenlast von unglaublichen 2.300 Milliarden Euro. Ein Schuldenberg, den die lange herrschenden Christdemokraten angehäuft haben. Auch die vier Regierungen Berlusconi bauten die Schulden nicht ab. Im Gegenteil, Berlusconi hinterließ dem Land ein gewaltiges Defizit./ mehr

Wolfgang Mayr, Gastautor / 16.05.2018 / 13:00 / 3

Grönland –  weniger Dänemark, mehr China?

Die Grönländer haben für mehr Unabhängigkeit von Dänemark gestimmt. Inuit ist jetzt Amtssprache, die autonome Region Grönland kann über wichtige Schlüsselbereiche eigenständig entscheiden: Wirtschaft, Bodenschätze und Zuwanderung. China drängt mit Macht in das arktische Land. Außen- und Währungspolitik bleiben in Dänemark. / mehr

Wolfgang Mayr, Gastautor / 14.05.2018 / 13:00 / 0

ETA geht, Franco-Tradition bleibt

Obwohl die baskische Terrororganisation ETA (Baskenland und Freiheit) ihre Auflösung bekannt gab, kämpfen die Basken weiter für mehr Autonomie und eine Vereinigung mit der Region Navarra, die einst Teil des Baskenlandes war. Die Verhältnisse sind kompliziert – zumal die Aufarbeitung der Franco-Diktatur auf der anderen Seite zu wünschen übrig lässt./ mehr

Wolfgang Mayr, Gastautor / 07.05.2018 / 17:00 / 0

Wehe, wenn Revolutionäre an die Macht kommen!

Der aus Deutschland eingewanderte Revolutionär Carl Schurz, US-Innenminister von 1877 bis 1881, führte Krieg gegen die indianische Rest-Bevölkerung. Er ließ große Teile der den Indianern zugewiesenen Reservate parzellieren und privatisieren, um das Land an weiße Siedler verkaufen zu können. / mehr

Wolfgang Mayr, Gastautor / 02.05.2018 / 14:00 / 1

Italien: Beleidigte und Schaumschläger

Die Regierungsbildung in Italien kommt nicht voran. Manches erinnert an die Bundesrepublik nach den letzten Wahlen. Die einen wollen nicht, die anderen können nicht, und die Dritten mögen sich nicht entscheiden. Die Anti-Systemparteien bieten Schaumschlägerei, die sich aber gut anhört: due forni, zwei Herde; doppie trattattive, zweigleisig laufende Verhandlungen; incarico esplorativo.../ mehr

Wolfgang Mayr, Gastautor / 25.04.2018 / 13:30 / 11

Der Aufstand der „Anständigen“ gegen den Westen

Wie groß war doch die Aufregung wegen der paar Raketen der drei West-Mächte auf syrische Industrieanlagen. Eine unnötige Eskalation der Gewalt, tönte es aus verschiedenen Hauptstädten der Welt. Der russische Präsident Putin warf den USA vor, sich wie ein übler Hooligan zu verhalten. Pazifisten, Linke und AfD üben sich ebenfalls in scharfer Kritik. / mehr

Wolfgang Mayr, Gastautor / 15.04.2018 / 16:59 / 0

Italien kommt nicht von der Stelle

Die Italiener tun sich schwer mit der Regierungsbildung. Eine zentrale Rolle spielt der Staatspräsident, Sergio Mattarella. Der überzeugte Christ und oft humorlos scheinende Sizilianer kennt die Polit-Tricks der italienischen Parteien; die Erneuerungsversprechen der Wahlsieger stellte Mattarella in seiner trockenen Rhetorik als Wahlkampfslogans dar, die man nun abhaken könne. / mehr

Wolfgang Mayr, Gastautor / 04.04.2018 / 17:05 / 2

Alternativen für Italien

Seit gestern verhandelt Staatspräsident Mattarella erstmals mit den Parteien über die Bildung der neuen italienischen Regierung. Drei Verhandlungstage sind angesetzt. Am 9. April wird er seine Entscheidung bekannt geben. Leicht wird er es nicht haben. Lega-Chef Matteo Salvini beansprucht für den Berlusconi-Block die Bildung der Regierung. Für den Spitzen-Kandidat der Cinque Stelle, Luigi Di Maio, ist es klar, er soll der künftige Ministerpräsident werden./ mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com