Dirk Maxeiner

Dirk Maxeiner, geboren 1953, war Redakteur beim „Stern“. Anschließend bis 1993 Chefredakteur der Zeitschrift natur - der zu dieser Zeit größten europäischen Umweltzeitschrift. Seit 1993 arbeitet Maxeiner als freier Autor. Er veröffentlichte zahlreiche Bücher, darunter Bestseller wie „Ökooptimismus“, „Lexikon der Öko-Irrtümer“ und „Hurra wir retten die Welt“. Maxeiner schreibt Kommentare und Essays für Magazine und Zeitschriften (unter anderem in DIE WELT). Er ist einer der Gründungs-Herausgeber von achgut.com.

Weiterführende Links:
http://www.dirk-maxeiner.de/
http://www.amazon.de/Alles-grün-gut-ökologischen-Denkens-ebook/dp/B00KG699C8
http://www.amazon.de/Hurra-wir-retten-Welt-Klimaforschung/dp/3937989633/ref=sr_1_1?s=digital-text&ie=UTF8&qid=1446561547&sr=8-1&keywords=hurra+wir+retten+die+welt

Archiv:
Dirk Maxeiner / 18.04.2018 / 06:29 / 22

Im Auswärtigen Amt brennt das Klavier

Sozialdemokrat und Staatssekretär Walter Lindner spielt für den neuen Außenminister Heiko Maas eine wichtige Rolle. Seit seiner Zeit als Sprecher von Joschka Fischer gilt Lindner als diplomatische Allzweckwaffe und wegen seiner unkonventionellen Erscheinung als Liebling der Medien. Sehr unkonventionell verfuhr Lindner auch als Botschafter in Südafrika beim privaten Erwerb eines Konzertflügels der dortigen Botschaft./ mehr

Dirk Maxeiner / 15.04.2018 / 06:25 / 8

Der Sonntagsfahrer: Die Integration der Weißwurst

Zur Zeit bin ich in Los Angeles. Um Punkt 5:30 Uhr startet der gewaltige Ford Pickup von gegenüber. Sein blubbernder Sound kann es mit jedem Schiffs-Diesel aufnehmen. Der Besitzer bemüht sich leise zu sein und gibt erst nach fünfzig Metern richtig Gas. Das ist herrlich, weil die Wände meines Holzhäuschens dann so gemütlich vibrieren./ mehr

Dirk Maxeiner / 08.04.2018 / 06:27 / 7

Der Sonntagsfahrer: Hauptsache schlucken

Seit neuestem steht an vielen Internet-Beiträgen, wie lange man braucht, um sie zu lesen. Warum hat sich das noch nicht auf den Speisekarten der sogenannten Schnell-Restaurants durchgesetzt? „Für den Verzehr dieses Burgers benötigen sie eine Minute und 30 Sekunden“. Fachleute nennen solche Gerichte übrigens „Flutschfood“, weil man nicht kauen, sondern nur schlucken muss. Das gilt auch für so manchen Lesestoff./ mehr

Dirk Maxeiner / 01.04.2018 / 06:25 / 6

Der Sonntagsfahrer: Welches Auto fährt der Osterhase?

Zunächst einmal: Ein gelbes. Schließlich ist das Gelbe vom Ei gelb. Gelb ist auch die Sonne und der Optimismus. Gelb scheint wie das Licht immer von oben zu kommen. Das meine ich räumlich, nicht politisch. Politisch steht Gelb für den Geschmack des Sauren. Zitronen sind gelb. Und damit sind wir schon fast bei der Marke, die der Osterhase bevorzugt./ mehr

Dirk Maxeiner / 25.03.2018 / 06:25 / 26

Der Sonntagsfahrer: Zum Gottesdienst mit Svenja Schulze

Sehr geehrte Svenja Schulze, als Umweltministerin sind Sie in dieser Republik zugleich ein religiöses Oberhaupt. Verinnerlichen Sie die wichtigsten Gebote: Keine Atomkraft und keine Gentechnik. Warnen Sie eindringlich vor einem steigenden Meeresspiegel. Darauf lässt sich garantiert oben schwimmen, wahlweise können sie aber auch darauf surfen oder Wasserski laufen. / mehr

Dirk Maxeiner / 23.03.2018 / 06:25 / 41

Kandel-Tours for free, mit SPD und DGB!

Am Samstag werden aus ganz Rheinland-Pfalz Demonstranten kostenlos nach Kandel gekarrt, die dort „Wir-sind-Kandel–Bürger" simulieren und Gesicht gegen „rechts" zeigen sollen. Organisiert wird der Ausflug von SPD und DGB, der auch die Kosten für die Busreise übernimmt. Ob die Gewerkschaftsmitglieder mit dieser Verwendung ihrer Beiträge einverstanden sind?/ mehr

Dirk Maxeiner / 18.03.2018 / 06:21 / 26

Der Sonntagsfahrer: Ohne Maulkorb

„Haben Sie einen Maulkorb dabei, das ist Vorschrift“, fragt der Schaffner. Ich daraufhin: „Maulkörbe sind ja gerade groß in Mode“. „Mir würden sie am liebsten auch einen verpassen, ergänzt der Mann vom Bordbistro. Ich schaue mich im Zug um und habe das Gefühl, dass gleich jemand zum Sternmarsch auf Berlin aufrufen könnte./ mehr

Dirk Maxeiner / 17.03.2018 / 16:00 / 15

Interview der Woche: Die Kompetenz und das Lächeln

Es lohnt sich dieses Interview mit dem Lungen-Spezialisten Dieter Köhler zum Thema Stickoxide anzuschauen. Nicht nur wegen Köhlers kaum widerlegbarer Argumentation. Die Moderatorin Nicole Köster unternimmt den gequält lächelnden Versuch, den Gesprächspartner mit rethorischen Fragen vorzuführen – sehr vergebens./ mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com