Roger Letsch

Roger Letsch, Baujahr 1967, aufgewachsen in Sachsen-Anhalt, als dieses noch in der DDR lag und nicht so hieß. Lebt in der Nähe von und arbeitet in Hannover als Webdesigner, Fotograf und Texter. Sortiert seine Gedanken in der Öffentlichkeit auf seinem Blog unbesorgt.de.

Archiv:
Roger Letsch / 30.08.2019 / 14:00 / 17

Diversität – wir zerreiben unsere Sprache zu Staub

Treibt man die Durchsetzung von „Diversität“ und die Political Correctness auf die Spitze, zerfällt die deutsche Sprache dabei zu Staub. Geschlecht zuweisende Substantive, patriarchale Verben, sexistische Adjektive, ausgrenzende Pronomen … kein Stein bleibt auf dem anderen, wenn man mit dem Hammer dieser Ideologie auf einer gewachsenen, lebendigen, vieldeutigen Sprache herumprügelt./ mehr

Roger Letsch / 26.08.2019 / 14:00 / 57

Äpfel und Birnen – Seenotrettung auf Ostsee und Mittelmeer

Florian Westphal, Geschäftsführer bei „Ärzte ohne Grenzen“, kritisierte jüngst im Deutschlandfunk das Prozedere der Seenotrettung im Mittelmeer. Wie könne es sein, dass mit Häfen verhandelt wird, um die Geretteten aufzunehmen? Das wäre doch bei Notfällen in Nord- und Ostsee auch nicht so. In der Tat. Dies hat aber gute Gründe./ mehr

Roger Letsch / 24.08.2019 / 12:00 / 19

Moderne Kunst: Goethe und das Klopapier

Das feministische Künstler-Kollektiv "Frankfurter Hauptschule" knöpft sich Goethe vor: Sie bewarfen das Gartenhaus des Antifeministen, Rösleinbrechers und alten weißen Mannes aus Weimar mit Toilettenpapier-Rollen. Wie ernst kann man eine Kunstaktion nehmen, die einen Menschen, der seit 187 Jahren tot ist, mit modernen Maßstäben misst?/ mehr

Roger Letsch / 12.08.2019 / 14:00 / 33

Ein Käfig voller Narren

Die Marktwirtschaft steht schon immer im Feuer sozialistischer Umgestaltung, das ist nicht neu. Doch geschickt verwandelt sie manchmal Bedrohungen in Chancen. Beispielsweise indem man die Innenstädte mit E-Scootern zumüllt. So kompromittiert die Marktwirtschaft ihre erklärten Feinde und macht Narren aus ihnen./ mehr

Roger Letsch / 07.08.2019 / 16:30 / 21

Lustfeindlicher Islam? Queen Victoria war’s!

Endlich haben wir's! Die prüde Queen Victoria trieb den Muslimen weltweit ihre entspannte, gleichberechtigte homosexualitätaffine Moral aus./ mehr

Roger Letsch / 20.07.2019 / 10:00 / 60

Trump wirft Stöckchen, die Empörten apportieren

Im aktuellen Trump-Skandal empfiehlt Donald Trump „The Squad“ – bestehend aus den Abgeordneten Ilhan Omar, Rashida Tlaib, Ayanna Pressley und Alexandria Orcasio-Cortez – wenn sie Amerika nicht liebten, sollten sie doch dorthin gehen, wo sie herkommen. Mal wieder eine dumme Entgleisung? Trump spielt ein Spiel, das viele Medien nicht erkennen./ mehr

Roger Letsch / 19.07.2019 / 13:00 / 22

50 Jahre Mondlandung: Die New York Times macht die Prawda

Morgen jährt sich die Mondlandung zum 50. mal und ausgerechnet die New York Times publiziert einen  Beitrag,  der die Leistungen der NASA und deren Astronauten in den Schmutz politischer Rassismusvorwürfe zieht. Motto: Waren doch alles nur weiße Männer, die das für andere weiße Männer getan haben. Das klingt wie die Propaganda der Prawda von damals./ mehr

Roger Letsch / 15.07.2019 / 14:00 / 47

Coming-Out einer Bewegung

In einer kleinen dystopischen Geschichte hatte ich die Herrschaft der Kohlenstoff-Moral mit der Kulturrevolution verglichen. Das schien recht weit hergeholt. Doch nun reden die Protagonisten der Bewegung selbst von einer Klima-Kulturrevolution. Ein Coming-out?/ mehr

Weitere anzeigen

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com