Bernhard Lassahn

Bernhard Lassahn geboren 1951 ist ein deutscher Schriftsteller. Lassahn begann als Liedermacher und Verfasser von satirischer Prosa. Seit den 1990er Jahren schreibt er vorwiegend Kinderbücher. Zusammen mit Walter Moers und Rolf Silber verfasste er Geschichten von Käpt’n Blaubär für Die Sendung mit der Maus. Er lebt in Berlin und tritt dort regelmäßig im Zebrano-Theater auf.

Weiterführende Links:
http://www.bernhard-lassahn.de/
https://de.wikipedia.org/wiki/Bernhard_Lassahn

Archiv:
Bernhard Lassahn / 15.08.2018 / 06:10 / 9

Liebesgrüße aus Jekaterinburg

Ein Beatles-Denkmal in Jekaterinburg?! Was soll das denn? Die Beatles haben die Sowjetunion mit U-Booten erobert und schließlich den Kommunismus zu Fall gebracht. Sie haben es nicht nur bis nach Prag, sondern bis nach Yeah-Yeah-Yeah-Katerinburg geschafft./ mehr

Bernhard Lassahn / 20.07.2018 / 06:01 / 12

Ein Heimatlied für Horst Seehofer

Man kann sagen, dass mein Lied jenseits von Gut und Böse ist, denn ich besinge die Heimat weder als etwas Gutes, wie es die Heimat-Heinis normalerweise tun, noch als etwas Böses. Das Lied zeigt – Pling, Plong – meine Zerrissenheit, die stets aufs Neue aufbricht, wenn es um die Heimat geht. / mehr

Bernhard Lassahn / 05.06.2018 / 06:28 / 44

Gendersterne – das neue Make-up für die Sprache

Das Gendersternchen ist das neue Make-up für die Sprache. Es geht nur um das Erscheinungsbild. Nicht um den Inhalt. Das Erscheinungsbild der Sprache wird mit Gendersternen bis zur Unkenntlichkeit mit moralischem Glitzer und mit falschem Toleranz-Glanz überschminkt. / mehr

Bernhard Lassahn / 26.05.2018 / 06:26 / 45

Kröten schlucken mit Katarina Barley

Justizministerin Katarina Barley ist für die Aufnahme des Gendersterns in den Duden. Sie freue sich, sagt sie, „über jede Veränderung, die dazu beiträgt, unseren Blick auf andere Formen von Identität und Lebensweisen zu entspannen“. Klingt locker. Ist es aber nicht. Wer den Satz liest, muss so viele Kröten schlucken, dass ihm, wenn er nicht gerne Kröten schluckt schlecht wird. So einer bin ich. / mehr

Bernhard Lassahn / 05.05.2018 / 10:00 / 11

Käpt’n Blaubär lebt

„Käpt’n Blaubär ist tot“. Das meldet die Bild. Es ist keine Lüge, keine Fake-News. Leider nicht. Gemeint ist, dass Wolfgang Völz gestorben ist, his master’s voice, die Stimme des Herren, die Stimme des Bären. Mein wunderbares Leben, das habe ich zu einem nicht geringen Teil dem Sound der Stimme von Wolfgang Völz zu verdanken. Das hätte ich ihm gerne selber mal gesagt. / mehr

Bernhard Lassahn / 24.04.2018 / 16:00 / 0

Es gibt keinen jüdischen Wohnbezirk in Warschau mehr

Zum Andenken und Anhören. Am Wochenende hatten wir ein düsteres Jubiläum: Vor 75 Jahren am 19. April 1943 – es war zugleich der Beginn der jüdischen Festwoche Pessach – begann die Niederschlagung des Aufstandes im Warschauer Ghetto. Ich möchte zu diesem Anlass ein paar Erinnerungen teilen und eine besondere CD empfehlen: „Benvenuto Nel Ghetto“./ mehr

Bernhard Lassahn / 09.04.2018 / 10:00 / 6

Kippschalter für das Mitgefühl

Münster. Auto rast in Menschenmenge. Im Tagesspiegel wird von einem Studenten berichtet, der sich das Fußballspiel FC Schalke gegen den Hamburger SV ansehen wollte. „Als…/ mehr

Bernhard Lassahn / 01.04.2018 / 06:25 / 8

Ein Schrei geht um die Welt

Ich wusste nicht genau, wie der Rummel um den ersten April entstanden war. Es hatte irgendetwas mit dem römischen Kalender zu tun, der ursprünglich am ersten April und nicht am ersten Januar angefangen hatte. Hinzu kam, dass die Römer die Zeit sowieso nicht richtig berechnen konnten, so dass man nicht mal sicher wusste, ob Jesus wirklich im Jahre Null geboren wurde, oder erst im Jahre Vier./ mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com