Peter Grimm

Peter Grimm, geboren 1965 in Ost-Berlin, war bis 1989 aktiv in der DDR-Opposition und arbeitet seitdem als Journalist, Autor und Dokumentarfilm–Regisseur. Betreibt u.a. den Blog sichtplatz.de

Weiterführende Links:
http://www.bundesstiftung-aufarbeitung.de/wer-war-wer-in-der-ddr-#63;-1424.html?ID=1096
http://sichtplatz.de/Waldbrueder/autoren.html?page-id=475

Archiv:
Peter Grimm / 02.09.2016 / 06:20 / 8

Heiko allein im Schlafzimmer

Mütter von Kuckuckskindern sollen künftig offenbaren mit wem sie Sex hatten. So will es Justizminister Maas. Das ist nicht nur praxisfremd. Mit kleinen Tabubrüchen auf leisen Sohlen versucht der Mann immer wieder, die Bürger daran zu gewöhnen, dass der Staat auch in ihrem persönlichsten Lebensumfeld immer mehr Regulierungsansprüche geltend macht./ mehr

Peter Grimm / 24.08.2016 / 18:00 / 13

Obdachlose 1. und 2. Klasse

Ihren Brief an den Bürgermeister leitete Frau Wuermeling mit nichts geringerem ein, als dem Grundgesetzzitat „Die Würde des Menschen ist unantastbar“. Wenn das Obdachlosenheim als Quartier aber die Würde des jungen Gambiers verletzt, ist es dann nicht auch für deutsche Obdachlose menschenunwürdig? Es gibt doch keine unterschiedliche Menschenwürde für Deutsche und Zuwanderer, oder?/ mehr

Peter Grimm / 23.08.2016 / 18:00 / 6

„Besorgte Bürger“ an der Macht - und keiner hat’s gemerkt

Nur notorisch „besorgte Bürger“ und alle die ihre Besorgnis ausnützen, würden glauben, dass sie bedroht sind. Und jetzt sorgt plötzlich die Bundesregierung für Beunruhigung. Unsere beunruhigte oder besser beunruhigende Bundesregierung will die Bevölkerung mit ihrer neuen „Konzeption Zivile Verteidigung“ auf den Ernstfall vorbereiten. Es ist der Plan für den Notstand. / mehr

Peter Grimm / 19.08.2016 / 10:00 / 6

„Kauft nicht bei Starbucks“

Selbstverständlich weiß jeder in Deutschland siedelnde Antisemit, dass der Aufruf „Kauft nicht beim Juden“ nicht mehr funktioniert. Auch Zuwanderer mit entsprechendem Weltbild lernen schnell, dass sie hierzulande fast all ihren Hass ausleben können, solange sie nur das Wort „Jude“ ersetzen, beispielsweise durch „Zionist“./ mehr

Peter Grimm / 07.08.2016 / 15:39 / 14

Betreuende Berichterstattung als erste Journalistenpflicht

Ein Mann geht im belgischen Charleroi mit einer Machete und unter „Allahu akbar“-Rufen auf Polizeibeamtinnen los und versucht, diese zu töten. Immer dann, wenn islamistische Attentäter zuschlagen, hat man das Gefühl, mit einer Art betreuender Berichterstattung konfrontiert zu werden. So auch heute wieder./ mehr

Peter Grimm / 05.08.2016 / 16:12 / 2

Berlin: Grüne fordern Großstädter in Freilandhaltung

Die Grünen fordern auf einem Wahlplakat „Freilandhaltung auch für Großstadtmenschen“ . Welche Wähler möchten die Grünen damit wohl ansprechen? Die Großstadtmenschen die schon in Freilandhaltung leben sind ja die Obdachlosen. Aber dieses Lebensmodell wirkt nicht unbedingt verführerisch, kaum einer wird es freiwillig wählen./ mehr

Peter Grimm / 02.08.2016 / 06:15 / 2

Auch die psychisch Kranken gehören zu Deutschland!

Mit einen Generalverdacht tut man zwangsläufig vielen Menschen Unrecht, also kann ja eine solche Warnung nicht ganz falsch sein, oder? Stimmt, doch wäre es nicht überzeugender, wenn man die gleiche Sensibilität auch gegenüber nichtmuslimischen Menschengruppen aufbrächte? / mehr

Peter Grimm / 31.07.2016 / 16:00 / 6

Erst vergewaltigt, dann gelogen

Der Fall der Selin Gören machte schon in der Presse die Runde. Die linke Nachwuchspolitikerin, die zunächst eine Vergewaltigung durch Zuwanderer verschweigen wollte, erntete neben Kopfschütteln auch unerträglich böse Schadenfreude und das, was man neudeutsch hatespeech nennt. Jetzt kommt sie in einem „Panorama“-Beitrag zu Wort. / mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com