Rainer Grell

Rainer Grell, geb. 1941, Leitender Ministerialrat a.D., arbeitete 35 Jahre im Innenministerium Baden-Württemberg, zuletzt als Leiter des Referats Staatsangehörigkeitsrecht. Er erarbeitete dort einen „Gesprächsleitfaden für die Einbürgerungsbehörden“, der als „Muslim-Test“ bundesweit Kritik auslöste.

Archiv:
Rainer Grell / 13.12.2019 / 10:00 / 1

„Mit Bildern Partei ergreifen“: Zum Todestag von Sabine Hoffmann

Heute jährt sich der Todestag der Stuttgarter Bildenden Künstlerin Sabine Hoffmann zum dritten Mal. Ich hatte das Glück, sie seit 1972 zu kennen und ihren künstlerischen Werdegang mitverfolgen zu können. Ich wurde ihr Anwalt und Testamentsvollstrecker – und sie versöhnte mich mit der modernen Kunst./ mehr

Rainer Grell / 10.12.2019 / 06:08 / 3

Kein Grund zum Feiern: Zum Tag der Menschenrechte

Am heutigen Internationalen Tag der Menschenrechte möchte ich auf aktuelle Probleme im UN-Menschenrechtsrat (UNHRC) hinweisen. In diesem Rat stellen Demokratien die Minderheit, auch Staaten die Menschenrechtsverletzungen begehen, sind Mitglieder. Islamkritik wird erschwert, Israelfeindlichkeit ist an der Tagesordnung. / mehr

Rainer Grell / 24.11.2019 / 16:00 / 9

Toleranz zum Schleuderpreis

Kein Begriff wird in der gegenwärtigen politischen Debatte, wenn man das überhaupt so nennen kann, derart strapaziert, ja missbraucht, wie „Toleranz“. Wer hätte das rund 200 Jahre nach der Aufklärung, dem Jahrhundert Voltaires, wie die Franzosen das 18. Jahrhundert nennen (le siècle de Voltaire), für möglich gehalten./ mehr

Rainer Grell / 17.11.2019 / 13:00 / 17

Die Wiedergutmacher

In seinem Buch "Die Wiedergutmacher" beschäftigt sich der Psychologe und Bildende Künstler Raymond Unger mit der psychischen Disposition seiner Generation, den "Babyboomern". Durch "transgenerationale Traumata" seien diese dazu veranlasst, eine von Doppelmoral getränkte "Wiedergutmachungs"-Politik zu unterstützen./ mehr

Rainer Grell / 22.09.2019 / 12:00 / 14

Wo gibt’s denn die Rechtsstaatlichkeits-Rabatte?

„Es darf und wird keine Rabatte bei der Rechtsstaatlichkeit geben.“ Diesen Satz sagte ein Staatsminister im Auswärtigen Amt, der gern SPD-Vorsitzender werden möchte. Adressiert hat er ihn an osteuropäische Staaten, in denen er Defizite in Sachen Rechtsstaatlichkeit erkennt. Doch dafür muss er nicht in die Ferne schweifen, denn auch das Schlechte liegt so nah./ mehr

Rainer Grell / 15.09.2019 / 15:00 / 10

Der „Femizid“ und andere Baustellen am Mordparagraphen

Aktuell fordern 67.000 Petenten, dass der Mord an Frauen stärker verfolgt werden müsse. In einem Land, in dem vor dem Gesetz Gleichberechtigung herrscht, eine etwas problematische Forderung. Doch es ist ein Anlass über die wirklichen Baustellen am deutschen Mordparagraphen nachzudenken./ mehr

Rainer Grell / 05.09.2019 / 06:00 / 129

Merkel gestern ZDF-Drama-Queen – heute ein paar Fakten

Gestern abend lief im ZDF ein sogenanntes Dokudrama über die Flüchtlingskrise, das dazu angetan ist die Legendenbildung über die Bundeskanzlerin zu mehren: "Stunden der Entscheidung". Peinlichere Regierungspropaganda war selten. Statt ZDF-Fiction deshalb hier noch einmal eine kurze Würdigung der tatsächlichen Angela Merkel mit aufschlussreichen Original-Zitaten./ mehr

Rainer Grell / 16.08.2019 / 14:00 / 13

Die Weltretter-Gesetzgebung der Bundesrepublik

In der Klimakrise ist es angeblich fünf vor zwölf. Dabei hätte es eigentlich nie so weit kommen dürfen. Zumindest nicht in Deutschland. Hier gibt es doch die Technikfolgenabschätzung. Aber nun ist Klimakatastrophe und da regeln wir nun alles im Klimaschutzgesetz. Im Umgang mit weltrettender Gesetzgebung hat die Bundesrepublik Erfahrung./ mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com