Rainer Grell

Rainer Grell, geb. 1941, Leitender Ministerialrat a.D., arbeitete 35 Jahre im Innenministerium Baden-Württemberg, zuletzt als Leiter des Referats Staatsangehörigkeitsrecht. Er erarbeitete dort einen „Gesprächsleitfaden für die Einbürgerungsbehörden“, der als „Muslim-Test“ bundesweit Kritik auslöste.

Archiv:
Rainer Grell / 20.05.2018 / 18:00 / 3

Eine einfache Frage zum Atomdeal mit dem Iran

Ich habe mich immer gefragt, was die beteiligten Staaten außer China und Russland daran gehindert hat, das Existenzrechts Israels zur Vorbedingung des Atomabkommens mit dem Iran zu machen. Wenn die Verhandlungen an dieser Forderung gescheitert wären, hätte das doch nur gezeigt, wie ernst es dem Iran tatsächlich damit ist./ mehr

Rainer Grell / 19.05.2018 / 14:00 / 13

Man darf als Deutscher Israel kritisieren. Aber muss man?

Natürlich darf man. Kein Gesetz verbietet es. Aber nicht alles, was nicht verboten ist, sollte man auch tun. Oder? Natürlich ist mir bewusst, dass auch in Israel nicht alles Gold ist, was glänzt. Aber muss ausgerechnet ein Deutscher den Israelis das unter die Nase reiben? / mehr

Rainer Grell / 17.05.2018 / 17:00 / 13

Muslim-Test 4.0

Eine grundlegende Reform des Asylrechts ist längst überfällig. Demjenigen, der sich in die gegenwärtige Rechtslage vertieft, wird das schnell klar. Besonders eklatant ist auch die vollkommene Wirkungslosigkeit von Bekenntnis und Loyalitätserklärung bei der Einbürgerung./ mehr

Rainer Grell / 12.05.2018 / 12:00 / 12

Von einem Flüchtling, der schon länger hier lebt

Von „Willkommenskultur“ war damals nichts zu spüren. Die Einheimischen versuchten erst gar nicht so zu tun, als seien ihnen die Flüchtlinge willkommen. Sie wurden geduldet, nicht mehr und nicht weniger. Lange habe ich überhaupt nicht mehr an diese Zeit gedacht. Erst seitdem so viel von Flüchtlingen die Rede ist, ist sie wieder stärker in mein Bewusstsein gerückt. / mehr

Rainer Grell / 04.05.2018 / 12:00 / 13

Als vaterloses Kriegskind zwischen den Studien

Ich habe es nie wahrhaben wollen, aber jetzt ist es wissenschaftlich festgestellt: Ich bin ein ganz armes Schwein. Ein doppelt armes Schwein sogar. Denn ich bin nicht nur ein Kriegskind, sondern auch noch ohne Vater aufgewachsen. Durch Studien soll ich nun erfahren, wie Kriegskinder sind und was vaterlose Kinder ausmacht. Doch der Erkenntnisgewinn ist bei aller zur Schau getragenen Wissenschaftlichkeit eher dürftig./ mehr

Rainer Grell / 28.04.2018 / 11:00 / 5

Strafanzeige – was ist das eigentlich?

Auch im Zusammenhang mit politischen Auseinandersetzungen und Verfehlungen wird oft mit dem Begriff „Strafanzeige" hantiert. Das ist ein griffiges Schlagwort im Kampf um die moralische Lufthoheit, juristisch jedoch eine ziemlich komplizierte Angelegenheit. Deshalb hier einmal ein bisschen Hintergrundwissen für den gemeinen Medien-Konsumenten./ mehr

Rainer Grell / 15.04.2018 / 11:30 / 7

Die Strategien der Bundesregierung

Es gibt bestimmt ebenso viele Strategien der Bundesregierung, wie es „Beauftragte“ gibt. Und während uns das Attribut „national“ sonst nur noch in „Nationalmannschaft“, „Nationalspieler“ und „Nationalhymne“ begegnet, stolpern wir im Strategie-Dschungel auf Schritt und Tritt darüber. Das mag all diejenigen beruhigen, die meinen, die Benutzung dieses Begriffs stemple einen geradezu zum Outlaw. / mehr

Rainer Grell / 25.03.2018 / 16:20 / 6

Her mit der Kinderquote!

Ich frage mich deshalb, warum die Zahl der Kinder, die eine Bewerberin oder ein Bewerber hat, nicht zum Auswahlkriterium genommen wird. Kinderquote statt Frauenquote. Jedenfalls kann ich nicht erkennen, warum die 40jährige kinderlose Betriebswirtin bei der Besetzung des Aufsichtsrats den Vorzug vor dem Ingenieur mit vier Kindern bekommen soll./ mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com