Rainer Grell

Rainer Grell, geb. 1941, Leitender Ministerialrat a.D., arbeitete 35 Jahre im Innenministerium Baden-Württemberg, zuletzt als Leiter des Referats Staatsangehörigkeitsrecht. Er erarbeitete dort einen „Gesprächsleitfaden für die Einbürgerungsbehörden“, der als „Muslim-Test“ bundesweit Kritik auslöste.

Archiv:
Rainer Grell / 23.10.2018 / 17:00 / 0

Ist künstliche Intelligenz weniger gefährlich als natürliche Dummheit?

Der Ameisenforscher Edward O. Wilson sagte einmal: „Wir haben eine Star-Wars-Zivilisation geschaffen, unterliegen aber zugleich steinzeitlichen Emotionen, besitzen mittelalterliche Institutionen und eine gottgleiche Technik.“ Die gottgleiche Technik, lässt uns die mittelalterlichen Institutionen und die steinzeitlichen Gefühle einfach vergessen. Und die Frage: Wie frei ist unser Wille?/ mehr

Rainer Grell / 13.10.2018 / 14:00 / 5

​​​​​​​Der Rechtsbruch hat viele Gesichter – die zweite Staffel (3)

​​​​​​​Zur zweiten Staffel dieser Serie haben mich einige der kritischen und instruktiven Leser-Kommentare in der ersten Staffel veranlasst. Im dritten und vorerst letzten Teil geht es um die Möglichkeiten der Volksabstimmungen bei unseren europäischen und Nachbarn und die Positionen deutscher Parteien dazu, sowie um die Stationen deutscher Gesetzgebung./ mehr

Rainer Grell / 12.10.2018 / 16:00 / 6

Der Rechtsbruch hat viele Gesichter – die zweite Staffel (2)

Zur zweiten Staffel dieser Serie haben mich einige der kritischen und instruktiven Leser-Kommentare in der ersten Staffel veranlasst. „Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus“, heißt es im Grundgesetz. Das Volk ist demnach der Souverän, aber wie steht es um seine Souveränitätsrechte?/ mehr

Rainer Grell / 11.10.2018 / 16:00 / 3

Der Rechtsbruch hat viele Gesichter – die zweite Staffel (1)

Die erste sechsteilige Staffel der Serie „Der Rechtsbruch hat viele Gesichter“ bekommt nun eine Fortsetzung. Dazu haben mich einige der kritischen und instruktiven Leser-Kommentare veranlasst. / mehr

Rainer Grell / 06.10.2018 / 10:00 / 8

Der Rechtsbruch hat viele Gesichter (6): Die Dublin-III-Verordnung

Diese Serie hat sich dem Rechtsbruch in verschiedenen Bereichen gewidmet, bevor es im vorigen Teil um die „Flüchtlingskrise“ ging. In der letzten Folge wollen wir uns einem speziellen Bereich im Zusammenhang mit der Zuwanderung widmen: Der Dublin-III-Verordnung./ mehr

Rainer Grell / 05.10.2018 / 10:00 / 10

Der Rechtsbruch hat viele Gesichter (5): Die „Flüchtlingskrise”

Wenn von Rechtsbruch oder von der „Herrschaft des Unrechts“ die Rede ist, dann denkt jeder an die Debatte um Zuwanderung und Grenzöffnung für alle. Und nachdem wir uns in den letzten Tagen den Rechtsbrüchen in anderen Bereichen gewidmet haben, geht es jetzt um den Bereich Zuwanderung und Migration./ mehr

Rainer Grell / 04.10.2018 / 10:00 / 5

Der Rechtsbruch hat viele Gesichter (4): Rettung und Rente

Wenn von Rechtsbruch oder von der „Herrschaft des Unrechts“ die Rede ist, dann denkt jeder an die Debatte um Zuwanderung und Grenzöffnung für alle. Vor ein paar Jahren wären einem noch zuerst all Reaktionen auf die Griechenland- bzw. die Euro-Krise eingefallen. Um diese Rettung und um die Rente geht es im vierten Teil unserer Serie./ mehr

Rainer Grell / 03.10.2018 / 12:00 / 4

Der Rechtsbruch hat viele Gesichter (3): Der Atomausstieg

Wenn von Rechtsbruch oder von der „Herrschaft des Unrechts“ die Rede ist, dann denkt jeder an die Debatte um Zuwanderung und Grenzöffnung für alle. Dabei scheint es viel mehr Rechtsbrüche zu geben, als man denkt. In Teil drei unserer Serie geht es um den Atomausstieg./ mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com