Hubert Geißler

Hubert Geißler stammt aus Bayern und war Lehrer für Kunst/Deutsch/Geschichte.

Archiv:
Hubert Geißler, Gastautor / 27.06.2020 / 10:00 / 12

Aus dem Heldenleben eines deutschen Lehrers (4): Wie bleibt was hängen?

Angeblich sollen Schüler für's Leben lernen und nicht für die Prüfungen. Das ist jedoch immer schwieriger angesichts der Degradierung des Lehrers zum Agenten des Schulbuchs, des Ministeriums, der Leistungsanforderungen und ihrer Abprüfung. Denn das, wovon Schüler eigentlich profitieren, ist die Persönlichkeit eines Lehrers, die zum Tragen kommt, wenn dieser sein Wissen über den Schulstoff hinaus mit ihnen teilt./ mehr

Hubert Geißler, Gastautor / 20.06.2020 / 06:15 / 53

Aus dem Heldenleben eines deutschen Lehrers (3): Bulimielernen

Der Begriff „Bulimielernen“ dürfte bekannt sein. Eintrichtern, Reinstopfen und zum Test auskotzen und dann vergessen. Bewertungen sagen immer weniger über das tatsächliche Wissen der Schüler aus. Der Lehrer wird permanent ins Unrecht gesetzt: Er verlangt zu viel, er verlangt zu wenig, er zensiert zu lasch, er zensiert zu streng, er setzt sich durch, er setzt sich nicht durch: Egal, was er macht, es ist potenziell falsch. / mehr

Hubert Geißler, Gastautor / 13.06.2020 / 10:00 / 17

Aus dem Heldenleben eines deutschen Lehrers (2): Die Not mit den Noten

So wenig ein studierter Apotheker im Grunde mehr ist als ein Fachverkäufer der Pharmaindustrie, so wenig ist ein Lehrer im Kern etwas anderes als ein Notenvergeber. Der Lehrer ist erst einmal Bewertungsbeamter, er vergibt Rechtstitel, Studienberechtigungen, in zweiter Linie kann er mal ganz nett sein. Die Vorstellung, einem Uniprofessor oder Chefarzt klar zu machen, dass sein Sprössling ein perfekter Fliesenleger wäre, läuft im besten Fall auf Privatschule hinaus./ mehr

Hubert Geißler, Gastautor / 06.06.2020 / 10:00 / 28

Aus dem Heldenleben eines deutschen Lehrers (1): Das Grund-Problem

Mit der Coronakrise hat gerade das Thema „Bildung“ wieder deutlich an Relevanz gewonnen: Auf einmal ist klar, dass ohne die Kinderaufbewahrungsfunktion der Schule für viele ein geregelter Arbeitsalltag nicht mehr möglich ist. Im ersten Teil dieser Serie beginne ich mit einer ganz allgemeinen Beobachtung: Dem Leistungsabfall der Schüler. Und ein Geständnis vorneweg: Ich habe jahrelang an Waldorfschulen unterrichtet./ mehr

Hubert Geißler, Gastautor / 17.05.2020 / 06:15 / 81

Geschichte einer Beerdigung im Schwäbischen

Die oft auch wenig subtile Absurdität der staatlichen Maßnahmen gegen Corona sind weitgehend schon bis zum Überdruss diskutiert, fast karikaturhaft deutlich in ihrer Surrealität werden sie aber in konkreten Situationen. Auf dem Land, wo sich das alles abspielte, gibt es einen funktionierenden Buschfunk. Diese Geschichten machen die Runde, erreichen unter Umständen tausende von Mitbürgern und verstärken deren Skepsis gegen die Obrigkeit./ mehr

Hubert Geißler, Gastautor / 25.01.2020 / 10:00 / 16

Aus dem Heldenleben eines Schraubers (14): Ausgeschraubt und Danke!

Von Hubert Geißler. Es gibt so etwas wie eine gemeinsame Erfahrung der Schrauber, und nicht selten hatte ich das Gefühl, man könnte die Serie auch von den Lesern schreiben lassen. In letzter Zeit hatte ich oft Gespräche zu der von der Soziologie fast unisono vertretenen Ansicht, die Schicht der Arbeiter in Deutschland sei quasi ausgestorben und politisch irrelevant. Ich halte das für Propaganda. / mehr

Hubert Geißler, Gastautor / 18.01.2020 / 10:00 / 11

Aus dem Heldenleben eines Schraubers (13): Schweizer Goldstandard

Von Hubert Geißler. Gefragt, was denn die Schweizer Arbeitsverhältnisse von den deutschen unterscheide, meinte mein Bruder, es ginge ruhiger zu. Nicht langsamer, aber oberstes Gebot wäre immer Qualität gewesen. Man fühlte sich nie gehetzt, und dadurch seien die heute oft notwendigen Nacharbeiten, Garantieleistungen und Anpassungen zum großen Teil weggefallen./ mehr

Hubert Geißler, Gastautor / 11.01.2020 / 10:00 / 5

Aus dem Heldenleben eines Schraubers (12)

Von Hubert Geißler. Sich in einem fremden Umfeld zu bewegen, ohne auf kulturelle, rechtliche, medizinische oder sprachliche Probleme zu stoßen, ist fast unmöglich und vermutlich auch nicht durch einen Lehrgang zu beseitigen. Unbestritten ist aber, dass gerade Auslandsmontagen und ihre speziellen Bedingungen die Beteiligten zusammenschweißen. / mehr

Weitere anzeigen

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com