Hubert Geißler

Hubert Geißler stammt aus Bayern und war Lehrer für Kunst/Deutsch/Geschichte.

Archiv:
Hubert Geißler, Gastautor / 15.08.2020 / 10:00 / 29

Aus dem Heldenleben eines deutschen Lehrers (11): Gelobt sei Boris Johnson

Das klassische Gymnasium gilt als eine Veranstaltung für die Vermittlung hochgradig irrelevanter Kenntnisse. Also weg damit, war die Devise, und bis auf museale Relikte ist das humanistische Gymnasium auch verschwunden. Und mit ihm Typen wie Boris Johnson. Aber was war da eigentlich dran an der humanistischen Bildung? Ganz einfach: Da war dran, was jetzt verloren ist./ mehr

Hubert Geißler, Gastautor / 08.08.2020 / 10:00 / 51

Aus dem Heldenleben eines deutschen Lehrers (10): Nazi Goreng

Vor zwei Jahren kündigte die deutsche Bahn an, künftig auf schriftliche Bewerbungsschreiben zu verzichten. Spielt die minimale Beherrschung basaler Kulturtechniken, wie Lesen und Schreiben keine Rolle mehr? Könnte das Absinken eines formalen Bildungsniveaus auch mit Pleiten wie dem Berliner Flughafen zu tun haben? / mehr

Hubert Geißler, Gastautor / 01.08.2020 / 06:00 / 20

Aus dem Heldenleben eines deutschen Lehrers (9): Der Erzähler

Das „Erzählen“ scheint mir die allerzentralste Qualifikation für einen Lehrer zu sein, so zentral und scheinbar selbstverständlich, dass sie in der pädagogischen Literatur kaum erwähnt wird. Erzählen schafft Verbindung zwischen Lehrer und Schülern, wenn der Lehrer erzählt, tun die Schüler es auch. Die geplante Digitalisierungsoffensive wird mit Sicherheit Sprache als direkteste Art, miteinander in Kontakt zu treten, weiter an den Rand drängen./ mehr

Hubert Geißler, Gastautor / 25.07.2020 / 10:00 / 21

Aus dem Heldenleben eines deutschen Lehrers (8): Warum so kompliziert?

Nur ein Ergebnis aus der aktuellen PISA-Studie: Auf Haupt- und Realschulen kann ein Drittel bis die Hälfte der Schüler nicht lesen, schreiben und rechnen. Woran liegt das? Die Politik behauptet, es gebe zu wenig Geld für die Bildung. Doch es kann nicht nur das sein. / mehr

Hubert Geißler, Gastautor / 18.07.2020 / 10:00 / 14

Aus dem Heldenleben eines deutschen Lehrers (7): Lob des Dachdeckers

Im Schulsystem stimmt so manches nicht. Bildung wird als Eintrittskarte für den sozialen und ökonomischen Aufstieg verstanden. Das wird aber immer mehr zum Ammenmärchen, auch wenn es in der Praxis für manche stimmen kann. Ein missverstandenes Gleichheits- und Rechtsdenken im Bildungswesen führt zu nichts anderem als zu einer Nivellierung auf eher mäßigem Niveau./ mehr

Hubert Geißler, Gastautor / 17.07.2020 / 16:30 / 3

Meine italienische Reise

Ich habe drei Wochen lang eine Freundin bei der Expedition zu ihrem seit fast einem halben Jahr coronabedingt verwaisten Ferienhaus in Ligurien begleitet und war sehr gespannt, was uns erwarten würde. Ein exotischer Bericht aus einem eigentlich sehr vertrauten Land – und was der heutige Sondergipfel in Brüssel damit zu tun hat./ mehr

Hubert Geißler, Gastautor / 11.07.2020 / 10:00 / 28

Aus dem Heldenleben eines deutschen Lehrers (6): Die Anpasser

Drinnen sind die Beamten, draußen die Angestellten, obwohl sie das selbe machen. Und die draußen wollen rein, eine Erklärung dafür, dass es nicht mehr Widerstand gegen die Ungleichbehandlung gibt. Anpassung ist also die Devise, diese braucht in der Regel nicht erst explizit eingefordert werden. Irgendwann ist dann das Ziel erreicht: Fachleiter, Schulleiter, Seminarleiter, Ministerium./ mehr

Hubert Geißler, Gastautor / 04.07.2020 / 10:00 / 15

Aus dem Heldenleben eines deutschen Lehrers (5): Wer dich prägt

Die Personen, die ein geistiges Begehren auslösen, werden oft prägend für eine Biographie, das kann auch ein guter Lehrer sein. Fehlen sie völlig, werden sie durch Surrogate ersetzt und meist in die Medienwelt projiziert: Influencer/innen, Sportler, und dergleichen containerbewohnende Promis, die oft eins sind: dumm wie Brot! Hier ein Teil der Personen, die mich geprägt haben./ mehr

Weitere anzeigen

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com