Titus Gebel

Titus Gebel ist Unternehmer und promovierter Jurist. Er gründete unter anderem die Deutsche Rohstoff AG. Er möchte mit Freien Privatstädten ein völlig neues Produkt auf dem „Markt des Zusammenlebens“ schaffen, das bei Erfolg Ausstrahlungswirkung haben wird. Zusammen mit Partnern arbeitet er derzeit daran, die erste Freie Privatstadt der Welt zu verwirklichen.

Buchveröffentlichung: „Freie Privatstädte – mehr Wettbewerb im wichtigsten Markt der Welt“

Weiterführende Links:
https://freeprivatecities.com

Archiv:
Titus Gebel / 08.09.2018 / 06:25 / 99

Gestern noch Staatsbürger, heute schon Dissident

Eine gesellschaftliche Einheit mit Linken kann es nur geben, wenn deren Positionen vollständig übernommen werden. Deshalb sind sie nur solange für Rechtsstaat, Meinungsfreiheit und Demokratie, wie diese ihren Zielen nutzen. Am liebsten würden sie abweichende Meinungen unter Strafe stellen. Sie arbeiten bereits daran./ mehr

Titus Gebel / 04.08.2018 / 12:00 / 30

Wenn Menschenrechte auf Kosten Dritter gehen

Menschenrechte sind, richtig verstanden, Abwehr- und Freiheitsrechte. Anstatt sich auf diese zu beschränken, wurden von Wohlmeinenden aber sogenannte Teilhaberechte konstruiert, wie das Recht auf Arbeit und dergleichen. Diese Rechte können aber nur auf Kosten Dritter und nur durch einen allmächtigen Staat geltend gemacht werden. Sie stehen im direkten Konflikt mit den Abwehr- und Freiheitsrechten./ mehr

Titus Gebel / 18.07.2018 / 06:15 / 37

Offene Grenzen gleich mehr Wohlstand? Vorsicht!

Eine vor allem unter Liberalen und Libertären verbreitete Auffassung ist, dass die Öffnung aller Grenzen eine signifikante Erhöhung des weltweiten Bruttosozialprodukts bewirken würde. Soweit die Theorie. In der Praxis würde freilich genau das Gegenteil eintreten, nämlich eine Wohlstandsminderung, weil gleich mehrere Faktoren und Anreize bei dieser einseitigen Betrachtung außen vorgelassen werden. / mehr

Titus Gebel / 30.06.2018 / 06:20 / 24

Freie Privatstädte: Gehen wir zurück auf Anfang

Die staatlichen Strukturen haben sich derart verfestigt, gerade in Verwaltung, Medien, Erziehungsanstalten und bei sonstigen Nutznießern staatlicher Zuwendungen, dass neue Strukturen geschaffen werden müssen, bevor sich etwas Grundlegendes ändern kann. Eine Alternative könnten "Freie Privatstädte" sein. Das klingt unerhört radikal oder utopisch, die Freien Reichsstädte des Mittelalters beispielsweise aber waren ganz real. / mehr

Titus Gebel / 02.06.2018 / 06:25 / 43

Die trügerische Hoffnung, dass etwas Besseres nachkommt

Von Titus Gebel. Hand aufs Herz, liebe Achse-Leser: Glauben Sie, dass die Wahl einer echten liberal-konservativen Regierung, welche aus lebenserfahrenen und vernünftigen Menschen besteht, alles wieder gut werden lässt? Oder liegen die Probleme vielleicht doch tiefer, sind gar systemimmanent? / mehr

Titus Gebel / 29.05.2018 / 17:00 / 10

Vertrag zwischen Staat und Bürger? Hier das Kleingedruckte

Von Titus Gebel. Der sogenannte Gesellschaftsvertrag zwischen Staat und Bürger ist eine höchst einseitige Sache. Der Bürger muss bestimmte Dinge tun, der Staat kann. Er kann es aber auch sein lassen oder das Gegenteil tun. Und genau dieses ständige Abweichen vom Gegenseitigkeitsprinzip ist einer der Hauptgründe für die Krise auch demokratischer Staaten./ mehr

Titus Gebel / 17.05.2018 / 06:08 / 42

Sarrazin, Thym und das Dilemma des Rechtsstaats

Von Titus Gebel. Der Philosoph Anthony de Jasay sagte „Die Verfassung gleicht einem Keuschheitsgürtel, zu dem die Dame selbst den Schlüssel hat: Wenn sie nicht passt, wird man Wege finden, sie zu umgehen oder zu ändern.“ Wenn es der „guten Sache“ dient und in den Medien entsprechend dargestellt wird, finden sich auch für Beugungen des Rechtsstaates allemal Mehrheiten. / mehr

Titus Gebel / 10.05.2018 / 15:00 / 1

Monaco für Jedermann!

Von Titus Gebel. Der Autor stellt in lockerer Folge eine Reihe von Stadt- und Kleinstaaten vor, die durchaus dazu geeignet sind, Denkanstöße dafür zu liefern, wie Menschen einen erfolgreichen Staat organisieren können. Heute: Monaco./ mehr

Weitere anzeigen

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com