Titus Gebel

Titus Gebel ist Unternehmer und promovierter Jurist. Er gründete unter anderem die Deutsche Rohstoff AG. Er möchte mit Freien Privatstädten ein völlig neues Produkt auf dem „Markt des Zusammenlebens“ schaffen, das bei Erfolg Ausstrahlungswirkung haben wird. Zusammen mit Partnern arbeitet er derzeit daran, die erste Freie Privatstadt der Welt zu verwirklichen.

Buchveröffentlichung: „Freie Privatstädte – mehr Wettbewerb im wichtigsten Markt der Welt“

Weiterführende Links:
https://freeprivatecities.com
http://www.aquila-urbis.com

Archiv:
Titus Gebel / 02.11.2019 / 14:00 / 12

Eine neues Hongkong in Afrika (2)

Von Titus Gebel. Der Berater der Bundeskanzlerin für Afrikafragen, Günter Nooke, hat jüngst vorgeschlagen, den Ansatz von Sonderzonen als „Inseln der guten Regierungsführung“ einmal zu versuchen. Wie nicht anders zu erwarten, stieß das beim Entwicklungshilfe-Establishment auf wenig Gegenliebe. Doch ohne Parallelstrukturen wird es nicht gehen. Und vielleicht können wir auch selbst daraus lernen./ mehr

Titus Gebel / 01.11.2019 / 12:00 / 17

Neue Ideen für Afrika: Sonderzonen statt Dead Aid (1)

Angesichts seiner Größe, Bevölkerungszahl, seines Rohstoffreichtums und auch der Ergiebigkeit der Böden hat Afrika zweifellos erhebliches Potenzial, das ungenutzt brach liegt. Es sind durchaus fähige Individuen und Unternehmertypen vorhanden, doch sie werden durch Rechtsunsicherheit und Korruption ausgebremst. Abhilfe könnten privat verwaltete Sonderzonen schaffen, nach dem einstigen Vorbild Hongkongs./ mehr

Titus Gebel / 15.10.2019 / 06:10 / 105

Enteignung und Beschimpfung schaffen Populismus

Der Wähler in Europa ist ein undankbares Geschöpf. Nie war der Lebensstandard höher, die Demokratie verbreiteter, gab es mehr Freiheiten, so heißt es. Trotzdem erdreistet sich ein immer höherer Prozentsatz, sogenannte populistische Parteien zu wählen. Warum?/ mehr

Titus Gebel / 27.09.2019 / 15:00 / 29

Das Schweigen der Society: Kaum Reaktion auf Zuwanderer-Programm „NesT“

Kürzlich berichtete ich über das Zuwanderer-Programm „NesT“ von Bundesregierung und evangelischer Kirche: Unterstützer übernehmen die Patenschaft für einen Flüchtling, indem sie ihm unter anderem zwei Jahres-Kaltmieten zahlen. Ein Leser fragte einschlägige Größen aus Medien und Politik – von Böhmermann über Chebli und Kipping bis Reschke – ob sie mitmachen wollen. Von 45 Angefragten will nur einer spenden. Wer ist es?/ mehr

Titus Gebel / 09.08.2019 / 06:23 / 134

Wirklich helfen? Die Willkommens-Fraktion taucht ab

Begeisterte Unterstützer der Regierungslinie in Sachen Migration können nun Schutzsuchende individuell betreuen und versorgen. Ein Programm namens NesT (Neustart im Team) macht es möglich. Doch die Guten drücken sich. Kaum einer will mitmachen./ mehr

Titus Gebel / 26.04.2019 / 06:08 / 96

Unsere Besten ins All!

Damit die Menschheit überlebt und der Untergang des Planeten nicht nochmals über uns hereinbricht, ist es wichtig, die Besatzung des Rettungs-Raumschiffs sorgfältig auszuwählen. Es gebührt denjenigen der Vortritt, die selbstlos rechtzeitig auf die Gefahr hingewiesen haben. In den wenigen uns hier noch verbleibenden Jahren ist es zu verschmerzen, dass uns praktisch die gesamte politisch-mediale Klasse verlässt. / mehr

Titus Gebel / 19.03.2019 / 06:28 / 61

Warum Demokratien scheitern

Gesellschaftsordnungen, die bereits konstruktionsbedingt gegen das Prinzip „Wer zahlt, bestimmt“ verstoßen, haben keine dauerhaften Überlebenschancen. Denn wenn die Mehrheit der Nicht- oder Wenigzahler regelmäßig darüber entscheidet, was mit den Beiträgen der Vielzahler passiert, werden sich Letztere schließlich von jener Ordnung abwenden./ mehr

Titus Gebel / 27.02.2019 / 06:05 / 49

Die Rente ist unsicher – ein Vorschlag zur Güte

Die Umstellung vom Umlageverfahren zum Kapitaldeckungsverfahren wäre ein wichtiger Schritt, um das deutsche Rentendesaster abzuwenden. Das scheint derzeit aber politisch illusorisch zu sein. Wie wäre es, wenn wir stattdessen versuchsweise auf freiwilliger Basis alternative Alterssicherungssysteme zuließen und dann einfach schauen, was besser funktioniert?/ mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com