Kathi Garnier

Kathi Garnier, geb. 1981 in Baden-Württemberg als Tochter polnischer Einwanderer und ehemaliger Solidarność-Aktivisten. Sie studierte Philosophie und Gender Studies in Münster, Berlin und Paris. Sie lebt heute in Frankreich. Neben Familie und Beruf beschäftigt sie sich in ihrem Blog „On n’en fait pas un fromage“ mit Literatur und gesellschaftlichen Themen.

Weiterführender Link:
https://kathigarnier.com/

Archiv:
Kathi Garnier, Gastautor / 05.11.2020 / 14:00 / 40

Frankreich: Das Volk als Waffe

Von Kathi Garnier. Frankreich hat in der Corona-Krise versagt – nun soll es das Volk ausbaden. Mit immer härteren Maßnahmen. Wir dürfen hier niemanden mehr treffen, der nicht im selben Haushalt wohnt. Das Haus darf man nur mit einer schriftlichen Bescheinigung verlassen. Das entspringt nicht meinem Verständnis eines demokratischen Staates./ mehr

Kathi Garnier, Gastautor / 05.10.2020 / 16:00 / 46

Panikmache allenthalben: Ein Corona-Bericht aus Frankreich

Von Kathi Garnier. Ich lebe in Frankreich und auch hier wird kräftig Augenwischerei betrieben, was die Corona-Statistik anbelangt. Der öffentlich-rechtliche Sender „France Inter“ hat Covid-19 kürzlich als „eine der häufigsten Todesursachen der Welt“ bezeichnet. Um dann im selben Artikel einzuräumen, dass der pauschale Vergleich mit den Todeszahlen anderer Krankheiten hinke. Wenn man sich dann einmal auf Zahlen-Spurensuche begeben hat, kommt man aus dem Staunen nicht mehr raus./ mehr

Kathi Garnier, Gastautor / 04.09.2020 / 16:00 / 15

Schulbeginn in Frankreich: C’est la rentrée!

Von Kathi Garnier. Eigentlich wären wir an diesem ersten Schultag mit der ganzen Familie zur Schule gekommen, um diesen besonderen Tag zu feiern, aber wegen der Corona-Maßnahmen durfte nur ein Elternteil mitkommen, ganz kurz, nur eine halbe Stunde. Fotos wurden geschossen, Hände gewaschen, Familienbilder gemalt. Alles im Eiltempo./ mehr

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com