Frank Furedi

Frank Furedi, geb. 1947 in Budapest, ist Professor für Soziologie an der University of Kent in Großbritannien.

Weiterführender Link:
https://de.wikipedia.org/wiki/Frank_Furedi

Archiv:
Frank Furedi, Gastautor / 26.04.2019 / 12:00 / 40

Man darf George Soros kritisieren

Von Frank Furedi. Wer es wagt, den Milliardär George Soros zu kritisieren, muss damit rechnen, als Antisemit abgestempelt zu werden. Der aktuelle Fall des britischen Schriftstellers und Philosophen Roger Scruton veranschaulicht diesen Umstand. Eine in der Defensive befindliche politische Klasse in Großbritannien betrachtet Soros als einen der ihren und sieht in jeder Kritik an ihm einen Angriff auf ihre Legitimität./ mehr

Frank Furedi, Gastautor / 29.09.2017 / 06:20 / 0

Mehr Populismus wagen!

Von Frank Furedi. Die von der politischen Klasse bevormundeten Bürger spüren, dass ihre Gewohnheiten und Tradition durchgehend verspottet werden durch eine Oligarchie, die sich aufführt, als habe sie das Recht, den Menschen zu diktieren, wie sie leben und sich anderen gegenüber verhalten sollen. In der Folge fürchten viele Menschen um ihre Freiheit, ihr alltägliches Leben in Einklang mit ihren eigenen Neigungen zu führen, und fühlen sich zu politischen Bewegungen hingezogen, die sie und ihre Sorgen ernst zu nehmen scheinen./ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com