Georg Etscheit

Georg Etscheit, geb. 1962, ist Autor und Journalist in München. Fast zehn Jahre arbeitete er für die Agentur dpa, schreibt seit 2000 aber lieber „frei“ über Umweltthemen sowie über Wirtschaft, Feinschmeckerei, Oper und klassische Musik unter anderem für die Zeit und die Süddeutsche Zeitung. 1980 hat er eine Partei mit dem Namen „Die Grünen“ mit aus der Taufe gehoben, die er dann aus Gründen journalistischer Unabhängigkeit wieder verließ. Als Basta-Kanzler Schröder die rot-grüne Koalition beendete, trat er aus Protest wieder ein und leitete einige Jahre als Ko-Sprecher die grüne Fraktion im Bezirksausschuss Maxvorstadt, einem Münchner Stadtteilparlament – bis er aus Ärger über die „Energiewende“ und die Verschandelung deutscher Landschaften mit Windkraftwerken abermals austrat, diesmal endgültig. Nebenher engagiert er sich weiter für den Natur- und Landschaftsschutz. Sein Buch „Geopferte Landschaften“ über die Schattenseiten „grüner“ Energien wurde ein Bestseller. Vor kurzem brachte er die Biografie des Dirigenten und Umweltschützers Enoch zu Guttenberg heraus.

Weiterführender Link:
https://gute-geschichten.de/

Archiv:
Georg Etscheit, Gastautor / 31.08.2020 / 12:00 / 63

Klagt der Bauer einmal nicht, ist er vielleicht nicht ganz dicht

Von Georg Etscheit. Der Deutsche Bauernverband schlägt Alarm: Uns stehe eine schwache Getreideernte bevor. Doch es ist nicht ganz einfach, sich ein Bild von den wirklichen Ernteergebnisse und der aktuellen Ertragssituation der Bauern zu machen. Dafür ist es sehr einfach, sich ein Bild vom Deutschen Bauernverband zu machen, der angesichts der angeblich mageren Ernte reflexartig um Hilfe ruft./ mehr

Georg Etscheit, Gastautor / 14.08.2020 / 06:15 / 130

Schottergärten: Wann kommt der Garten-Blockwart?

Von Georg Etscheit. Medienwirksam hat Grün-Schwarz die sogenannten "Schottergärten", auch "Gärten des Grauens“ genannt, verboten. Sie zerstören mit ihrem Vorstoß wohl endgültig die Illusion, dass es sich bei privaten Gärten um eine Zone handeln könnte, in der sich der von Ver- und Geboten allseits bedrängte Bürger noch nach Herzenslust austoben darf. / mehr

Georg Etscheit, Gastautor / 29.07.2020 / 12:00 / 34

Corona als Vorwand

Von Georg Etscheit. Popup-Freisitze, „provisorische“ Fahrradwege, überflüssige Warenhäuser, Geißelung des Fleischverzehrs und Corona-Bonds: Die Pandemie kommt manchem wie gerufen. Jetzt kann man endlich Projekte durchziehen, die man sonst nie hätte realisieren können. / mehr

Georg Etscheit, Gastautor / 19.07.2020 / 06:01 / 52

Adieu, Monsieur! – Die Welt eines Franzosen

Von Georg Etscheit. Er war ein „Superprof“, mein Französischlehrer am Münchner Institut Francais. Er hat mir die Liebe zu seiner Sprache und seinem Land eingepflanzt, das so nah liegt und doch so fern ist. Denn die deutsch-französische Freundschaft beruht auf einem Missverständnis. Ich behaupte, dass sich die beiden Völker nicht viel näher stehen als Deutsche und Chinesen./ mehr

Georg Etscheit, Gastautor / 12.07.2020 / 06:12 / 59

Es macht keinen rechten Spaß mehr, schwul zu sein

Von Georg Etscheit. Ich bin schwul. Ob das gut so ist, weiß ich nicht. Es ist eben so. Allerdings ist das Bessere der Feind des Guten. Und früher war es besser, das Schwulsein, davon bin ich überzeugt. Zum einen war man jung. Zum anderen war man als Homosexueller noch etwas Besonderes. Spießige Gleichmacherei, exekutiert von wohlbestallten Genderpolitikern und Gleichstellungsbeauftragten, haben der gleichgeschlechtlichen Liebe jeden Thrill geraubt. / mehr

Weitere anzeigen

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com