Marcus Ermler

Dr. Dr. Marcus Ermler, geboren 1983, ist Mathematiker und Informatiker. In seiner Freizeit blickt er kritisch auf Junk Science, die politische Linke und religiösen Fundamentalismus.

Archiv:
Marcus Ermler / 03.04.2019 / 06:26 / 92

Organspende als letzter Dienst an der Volks-Gemeinschaft

Kein sich selbst als „liberal“ definierender Staat kann und darf bezüglich der Organspende eine Positionierung seiner Staatsbürger einfordern, da dies einen maximal staatlich sanktionierten Eingriff in die Persönlichkeitsrechte des Einzelnen darstellt. Und was tangiert diese mehr als der eigene Tod beziehungsweise die Reflexion eben dessen?/ mehr

Marcus Ermler / 24.03.2019 / 16:00 / 53

Bremer „Schule ohne Rassismus“: Schwulenrechtler in der falschen Partei? Raus!

Nach dem Highlight der letzten Woche: Den politisch goutierten FDJ- und Pionier-Gedächtnisaufmärschen der „Fridays for Future“-Kinderbewegung, gibt es aktuell eine Fortschreibung dieses realsatirischen Irrsinns in Bremen, dessen Dokumentation man fast zur Lebensaufgabe machen könnte. Was war passiert?/ mehr

Marcus Ermler / 19.03.2019 / 16:00 / 16

Christchurch: Der weiße Herrenmensch

In Kreisen, die sonst bei jedem islamistischen Attentat gebetsmühlenartig rezitieren: „Das hat alles nichts mit dem Islam zu tun“ wird nun hinter dem Anschlag die nazistische Weltverschwörung von Rechtsextremisten und identitären Gruppen gewittert. Umgekehrt verfährt man aber genauso. Mit kruden Theorien wird versucht, die Hintergründe der Tat in Christchurch zu verschleiern. / mehr

Marcus Ermler / 15.03.2019 / 09:30 / 48

Hurra, Kinderdemos sind jetzt Schulunterricht!

Bremer Realsatire, die Fortsetzung. Der Bremerhavener Schuldezernent hat nun eine einleuchtenden Erklärung gefunden, wie die freitägliche Klimademo zum Schulunterricht wird: „Der Unterricht fällt nicht aus, er wird nur an einen anderen Ort verlagert […] Wir nehmen das so wahr, dass es den Schülern nicht um einen Streik geht, sondern darum, politisch aktiv zu werden. Deshalb unterstützen wir sie“. / mehr

Marcus Ermler / 13.03.2019 / 06:18 / 91

Björn allein im Führerbunker

Es kracht im AfD-Gebälk. Der Streit personifiziert sich in Björn Höcke und hat die ihm ergebene rechtsradikale Flanke der AfD im Visier. Auslöser war ein Verriss Höckes durch Dieter Stein, den Chefredakteur der jungen Freiheit. Der sieht den Höcke-Flügel auf dem „Weg in den eskapistischen Untergang" – und in der Tat offenbart sich dort eine protofaschistische Halbwelt des völkischen Sozialismus. / mehr

Marcus Ermler / 02.03.2019 / 06:15 / 56

DDR-Aufarbeitung: Klitterkurs mit Anetta

Die Fachtagung „Der rechte Rand der DDR-Aufarbeitung“ der Amadeu Antonio Stiftung unter Mitwirkung der großen Vorsitzenden Anetta Kahane war so etwas wie ein Treffen von DDR-Reichsbürgern, die ihre ganz eigene verschwörungstheoretische und geschichtsglättende Sicht auf die DDR verbreiten. Es fielen irre Sätze./ mehr

Marcus Ermler / 21.02.2019 / 06:11 / 56

Erinnerungskultur als deutscher Fetisch

Den Verbrechen der Nazizeit wird heutzutage von Seiten der "guten Deutschen" eine lebhafte Erinnerungskultur entgegengesetzt. Diese ist leider nicht minder kultisch veranlagt als der Antisemitismus des Dritten Reichs. Vielmehr muss diese Erinnerungskultur als Ersatzreligion betrachtet werden, die von der Schuld der Vorfahren reinwaschen soll. Mit einer realpolitischen pro-jüdischen Haltung hat das nichts zu tun./ mehr

Marcus Ermler / 28.01.2019 / 06:25 / 54

Der Flüchtling als Fetisch der Linken

Die politische Linke sieht Migranten nicht als menschliche Individuen, die eigenverantwortlich wie selbstbestimmt ihr Leben gestalten, sondern als willenlose Untote, die beliebig verschoben und eingesetzt werden können. Sie sind, wie weiland der Proletarier, Kultobjekt einer linksalternativen Ersatzreligion. Man missbraucht sie kultisch für eine gesellschaftsumwälzende Utopie der einen Welt. / mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com