Thomas Eppinger

Thomas Eppinger, Unternehmer, Consultant und Autor. Lebt in Graz. Gründer des Online-Magazins „Schlaglichter“.

Weiterführende Links:
https://www.schlaglichter.at

Archiv:
Thomas Eppinger, Gastautor / 20.09.2018 / 16:00 / 47

Deutschland ist verrückt geworden

Ich habe nichts gegen Deutsche, viele meiner besten Freunde sind Deutsche. Sie kennen diesen Satz mit anderem Objekt, meistens folgen darauf jede Menge Zumutungen. Ich fürchte, hier ist es ähnlich. Ich glaube nämlich, Deutschland ist verrückt geworden./ mehr

Thomas Eppinger, Gastautor / 15.09.2018 / 06:03 / 56

25 Jahre Lehrerin – ich gebe auf

Eine Lehrerin, die seit 25 Jahren in Wien-Favoriten unterrichtet, gibt auf. Sie fühlt sich alleingelassen, von ihren Kollegen, von der Politik, "vom ignoranten und komfortablen Wegsehen der bürgerlichen Linken". Eine Geschichte, die so ähnlich auch deutsche Lehrer erzählen können./ mehr

Thomas Eppinger, Gastautor / 02.09.2018 / 15:00 / 11

Ein Antisemit als Hoffnung der europäischen Sozialdemokratie?

Jeremy Corbyn, Anführer der britischen Sozialdemokraten, ist ein lupenreiner Antisemit. Er hat kein Problem damit, sich mit Israel- und Judenhassern zu verbünden. Sen Kalkül ist einfach: Er opfert die jüdischen Stimmen für jene der zehnmal größeren muslimischen Minderheit./ mehr

Thomas Eppinger, Gastautor / 17.08.2018 / 12:00 / 4

Ein genialer Dirigent auf politischen Abwegen (Teil 2)

Daniel Barenboim gilt seit Jahren als Kandidat für den Friedensnobelpreis. Er ist der Liebling von Politikern wie Sigmar Gabriel, der als deutscher Außenminister Mahmoud Abbas seinen Freund nannte. Die Medien lieben den Maestro noch mehr als die Politik. Der Zeitgeist verlangt nach schönen Worten über Frieden und Versöhnung, und Barenboim liefert sie wie kein Zweiter./ mehr

Thomas Eppinger, Gastautor / 15.08.2018 / 12:00 / 28

Ein genialer Dirigent auf politischen Abwegen (Teil 1)

Daniel Barenboim kleidet seine Angriffe gegen Israels Existenz in wohlgesetzte Worte über Frieden und Versöhnung, immunisiert sie gegen Kritik, indem er die eigene jüdische Herkunft betont, und propagiert dann vorbehaltlos und ohne Einschränkungen das palästinensische Narrativ./ mehr

Thomas Eppinger, Gastautor / 14.11.2017 / 17:00 / 2

Geht zurück ins Meer oder sucht Euch ein anderes Land

Von Thomas Eppinger. Im Schatten zweier Weltkriege kennen wir keine Feinde mehr, nur Interessenskonflikte, die man in Verhandlungen löst, indem man Kompromisse schließt. Und weil wir unsere eigenen zivilisatorischen Normen und Moralvorstellungen auf andere projizieren, scheitern wir im Umgang mit Despoten, Diktatoren und gewalttätigen Rassisten. In einem denkwürdigen SPIEGEL-Interview mit Margot Käßmann wird das offensichtlich. / mehr

Thomas Eppinger, Gastautor / 02.09.2017 / 11:26 / 1

Das katalanische Kalifat

Von Thomas Eppinger. Dass der schwerste Anschlag in Spanien seit Madrid 2004 in der katalanischen Hauptstadt verübt wurde, kann man kaum als Zufall betrachten. Katalonien ist eine Hochburg des politischen Islam, und das aus einem einzigen Grund: weil die katalanischen Separatisten die Zuwanderung von Muslimen aus Marokko und Pakistan in den letzten 30 Jahren extrem forciert haben./ mehr

Thomas Eppinger, Gastautor / 28.08.2017 / 12:30 / 11

Bitte weitergehen

Von Thomas Eppinger. In Barcelona und Cambrils wurden 119 Menschen verletzt und 15 ermordet. In Turku/Finnland gab es zwei Tote und acht Verletzte. Dann gab es noch was in London und in Brüssel. Man kommt mit dem Registrieren kaum noch nach. Die Polizei ermittelt nach allen Seiten. Nur eines steht fest: Mit dem Islam hat das alles nicht das Geringste zu tun. Bitte weitergehen, es gibt nichts zu sehen./ mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com