Alexander Eisenkopf

Alexander Eisenkopf ist Wirtschaftswissenschaftler und Professor an der Zeppelin Universität Friedrichshafen.

Archiv:
Alexander Eisenkopf, Gastautor / 21.01.2019 / 06:29 / 72

Autofahren: Die Folterwerkzeuge werden gezeigt

Von Alexander Eisenkopf. Tempolimit 130 auf Autobahnen, eine Fast-Verdopplung der Mineralölsteuer bis 2030, Zusatzabgaben für Autos mit hohem Verbrauch und die 50 Prozent-Quote für Elektroautos. Aus ordnungspolitischer Sicht ist das, was gerade vorbereitet wird, zusammen mit der verkorksten Energiewende ein Desaster, mit dem die Staatsplanwirtschaft neu auflebt. / mehr

Alexander Eisenkopf, Gastautor / 05.10.2018 / 06:25 / 53

Dieselpakt: Analyse einer Bankrott-Erklärung

Von Alexander Eisenkopf. Die Diesel-Affäre ist ein Musterbeispiel dafür, wie ein verfilztes System aus Politik und Lobbyverbänden sehenden Auges eine Gesetzeslage schafft, der niemand gerecht werden kann. Die Autoindustrie hielt sich politisch für sakrosankt, was sich jetzt als Irrtum herausstellt. Die Deutschen sind auf dem Weg, ihre wichtigste Industrie zu zerstören. / mehr

Alexander Eisenkopf, Gastautor / 11.09.2018 / 14:00 / 7

“Wir können nur das Scheitern dieser Politik feststellen”

Von Alexander Eisenkopf und Andreas Knorr. Wissenschaftliche Expertise wird oft keiner breiten Öffentlichkeit bekannt, insbesondere wenn es sich um dissidente Ansichten zum Klima und seinem Schutz handelt. Achgut.com dokumentiert hier ein Minderheitenvotum zu einem Gutachten zu Klima, Verkehr und Energiewende, das für das Bundes-Verkehrsministerium erstellt wurde./ mehr

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com