Vince Ebert

Vince Ebert wurde 1968 in Amorbach im Odenwald geboren und studierte Physik an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg. Nach dem Studium arbeitete er zunächst in einer Unternehmensberatung und in der Marktforschung, bevor er 1998 seine Karriere als Kabarettist begann. Seine Bühnenprogramme “Physik ist sexy” (2004), “Denken lohnt sich” (2007) und “Freiheit ist alles” (2010) machten ihn als Wissenschaftskabarettisten bekannt, der mit Wortwitz und Komik sowohl Laien als auch naturwissenschaftliches Fachpublikum begeistert.

In der ARD moderiert Vince Ebert regelmäßig die Sendung “Wissen vor acht - Werkstatt”; im September 2013 feierte er mit seinem neuen Bühnenprogramm “EVOLUTION” Premiere. Im Herbst 2016 startet sein neues Programm “Zukunft is the future”.

Seine Bestseller “Denken Sie selbst! Sonst tun es andere für Sie” und “Machen Sie sich frei! Sonst tut es keiner für Sie” standen monatelang auf der Bestsellerliste und verkauften sich über eine halbe Million mal. Im Februar 2016 erschien sein neuestes Buch “Unberechenbar - warum das Leben zu komplex ist, um es perfekt zu planen”.

Ob als Kabarettist, Autor oder Keynote-Speaker, Vince Eberts Anliegen ist die Vermittlung wissenschaftlicher Zusammenhänge mit den Gesetzen des Humors. Abseits der Bühne engagiert sich Vince Ebert als Botschafter für die “Stiftung Rechnen” und “MINT Zukunft schaffen”, um naturwissenschaftliche Kompetenzen in Deutschland zu fördern.

Weiterführende Links:
http://www.vince-ebert.de
http://www.facebook.com/Vince.Ebert

Archiv:
Vince Ebert (Archiv) / 22.10.2010 / 11:56 / 0

40 Jahre Bildungsarmut

Gestern ging ich mit einem Bekannten durch die Stadt und habe in einem Anflug von Mitleid einem Obdachlosen einen Fünfer in den Teller geworfen. Dreht…/ mehr

Vince Ebert (Archiv) / 02.10.2010 / 18:47 / 0

Laufzeitverlängerung für Stuttgart 21

Nach dem kollektiven Rausch, in dem wir uns während der Fußball-Weltmeisterschaft befanden, kommen nun die trüben, nasskalten Tage. Deswegen hat man rechtzeitig zur Herbstdepression ein…/ mehr

Vince Ebert (Archiv) / 22.09.2010 / 15:39 / 0

Reich‘ mir mal den Rettich rüber!

Die jungen Leute werden immer unpolitischer! Besonders in Berlin-Mitte. Hier ein sehr lustiger Beitrag von meinem geschätzten Kollegen Rainald Grebe: http://www.youtube.com/watch?v=6ZcIUAe-DdI / mehr

Vince Ebert (Archiv) / 27.07.2010 / 21:41 / 0

Ideen zur PR-Strategie von BP

Statistisch gesehen gehen drei Prozent aller Männer regelmäßig zu einer Domina und lassen sich für 250 Euro eine Stunde lang demütigen. Die Kundenhotline der Deutschen…/ mehr

Vince Ebert (Archiv) / 18.07.2010 / 16:17 / 0

Der Lifeball in Wien: Für Diarrhoe gibt‘s keine Kohle!

Zurzeit verbringe ich ein paar entspannte Tage in Wien und stolperte zufällig die Vorbereitungen des http://www.lifeball.org – dem größten Charity-Event Europas im Kampf gegen AIDS.…/ mehr

Vince Ebert (Archiv) / 25.06.2010 / 19:36 / 0

Was Manager von Meyer-Landrut lernen können

Viele Menschen glauben, je komplexer ein System ist, desto weniger dürfe man es sich selbst überlassen. Deswegen erfanden die Russen die Planwirtschaft. Die Erfolge sind…/ mehr

Vince Ebert (Archiv) / 15.04.2010 / 23:28 / 0

Entwicklungshilfe: Egotrips ins Elend

Warum wachsen und gedeihen einige Teile der Erde, während andere jämmerlich vor sich hin vegetieren? Mit Intelligenz kann es nichts zu tun haben. Man hat…/ mehr

Vince Ebert (Archiv) / 10.03.2010 / 13:52 / 0

130 Prozent für die Demokratie

Was ist der Unterschied zwischen Demokratie und Diktatur? Churchill sagte: Ich sammle Witze, die Menschen über mich machen. Stalin sagte: ich sammle Menschen, die Witze…/ mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com