Sabine Drewes

Sabine Drewes ist im freien Teil des damals noch geteilten Deutschlands aufgewachsen und beschäftigt sich seit ihrer Jugend mit diversen Aspekten rund um das Thema Teilung und Wiedervereinigung Deutschlands.

Archiv:
Sabine Drewes, Gastautor / 03.10.2020 / 11:00 / 22

Nationalfeiertag ohne Nation?

Ein Nationalfeiertag wird normalerweise nicht dafür geschaffen, um eine Nation mitsamt den ihr zugehörigen Menschen und ihren Schicksalen dem Vergessen zu überantworten. Es könnte durchaus sein, dass spätere Historiker dem „besten Deutschland aller Zeiten“ einmal ein vernichtendes Zeugnis ausstellen werden wegen seiner Blindheit und emotionalen Kälte gegenüber einem nicht kleinen Teil seiner Bürger./ mehr

Sabine Drewes, Gastautor / 29.05.2020 / 16:00 / 15

„Demokratie heißt Anerkennung eines freien Menschentums“

Heute mache ich es ganz kurz. Das Zitat steht für sich und bedarf keinerlei Erläuterung: „Demokratie ist keine Zauberformel für die Nöte der Welt. Demokratie heißt auch nicht nur Wählerstatistik, ist nicht nur ein Rechenverfahren, sondern die Anerkennung eines freien Menschentums, das auch im Gegner den Partner sieht, den Mitspieler.“ (Theodor Heuss)/ mehr

Sabine Drewes, Gastautor / 26.03.2020 / 10:00 / 9

Der letzte Mohikaner – zum Tode von Herbert Kremp

Mit dem Tode Herbert Kremps am 21. März 2020 verliert der deutsche Journalismus eine unabhängige wie unbequeme Stimme, die sich selbstsicher und mit unbefangenem Mut dem herrschenden Zeitgeist entgegenstellte. Der ehemalige WELT-Chefredakteur zeichnete sich vor allem dadurch aus, dass er den Wert der Individualität angesichts totalitärer Regime hochschätzte./ mehr

Sabine Drewes, Gastautor / 18.03.2020 / 06:11 / 35

18. März 1990: Nein, es war nicht Schilys Banane!

„Schicksalswahl“ ist ein mittlerweile arg strapazierter Begriff. Doch auf die Wahl am 18. März 1990 traf er gleich in mehrfacher Hinsicht zu. Es war die einzige allgemeine, freie, gleiche und geheime Wahl zur Volkskammer der untergehenden „DDR“. Und nein, es ging den Ostdeutschen bei weitem nicht nur darum, fortan konsumieren, „Bananen essen“ zu können wie im Westen. Es ging um nicht weniger als die Freiheit./ mehr

Sabine Drewes, Gastautor / 03.03.2020 / 14:00 / 16

Wie von einem anderen Stern

Manchmal kann es sehr interessant sein, alte Zeitungen zu wälzen und Kommentare zu lesen, die heute wirken wie von einem anderen – nein: wie von einem unerreichbar erscheinenden – Stern, fast so wie einst der Ku'damm für die Ostberliner. Doch, wir konnten schon einmal „Mitte“ und „liberal“, sogar lange und erfolgreich. / mehr

Sabine Drewes, Gastautor / 22.01.2020 / 12:15 / 27

Die Geschichtsvergessenheit der CDU

Ausgerechnet die Bundesregierung unter Kohl sperrte sich nach dem Mauerfall dagegen, die Verbrechen des SED-Regimes streng zu ahnden. Durch diese weitgehende Unterlassung der Aufarbeitung der SED-Diktatur auf allen Ebenen werden die Vollstrecker des Unrechts seit dreißig Jahren kaum noch benannt, und die wenigsten Täter sind verurteilt worden. Vor allem die Anbiederung an die Partei DIE LINKE ist höchst problematisch./ mehr

Sabine Drewes, Gastautor / 31.12.2019 / 12:00 / 10

Zu Silvester: Ein Rückblick auf 30 Jahre 1989

Den Jahreswechsel nehme ich zum Anlass, um auf 2019 zurückzublicken – als Jahr des 30-jährigen Jubiläums des Mauerfalls von 1989. Leider sind wir Deutschen Weltmeister darin, uns selber schlechtzumachen. Das krampfhafte Bemühen, 1989 kleinzureden, war 2019 unübersehbar. / mehr

Sabine Drewes, Gastautor / 22.12.2019 / 11:00 / 6

Axel Springer: Ein Prophet des Mauerfalls

Heute vor dreißig Jahren wurde das Brandenburger Tor wieder aufgemacht, und die Berliner konnten ihr Wahrzeichen ohne Gefahr für Leib und Leben für sich zurückerobern. Ich widme meinen heutigen Beitrag einem Mann, der den Mauerfall hellsichtig voraussah, aber nicht mehr miterleben konnte: Axel Springer./ mehr

Weitere anzeigen

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com