Sabine Drewes

Sabine Drewes ist im freien Teil des damals noch geteilten Deutschlands aufgewachsen und beschäftigt sich seit ihrer Jugend mit diversen Aspekten rund um das Thema Teilung und Wiedervereinigung Deutschlands.

Archiv:
Sabine Drewes, Gastautor / 15.09.2019 / 06:16 / 9

Die Ballonflucht vor 40 Jahren

Heute vor vierzig Jahren gelang es zwei Familien, vier Erwachsenen und vier Kindern, die todbringenden Grenzsperranlagen zwischen Thüringen und Franken mit einem selbstgebastelten Heißluftballon zu überwinden. Die SED empfand dies als eine Riesenblamage. Eine Geschichte, die zeigt, zu wie viel Wagemut und Willenskraft der unbändige Freiheitsdrang den Menschen befähigen kann./ mehr

Sabine Drewes, Gastautor / 18.08.2019 / 15:00 / 26

CDU: Mit Sonnencreme gegen das Rotwerden

Das neue Feindbild innerhalb der CDU heißt WerteUnion. Man fasst es kaum. Glaubt die CDU wirklich, mit ihrer schamlosen Anbiederung an rotgrünlinke Träume im dreißigsten Jahr der Friedlichen Revolution endlich wieder traumhafte Wahlergebnisse einfahren zu können?/ mehr

Sabine Drewes, Gastautor / 08.08.2019 / 12:00 / 18

DDR mit Anführungszeichen

Warum ich in meinen Texten die DDR stets in Anführungszeichen setze? In diesem Beitrag erkläre ich es – unter anderem mit Hilfe von Axel Springer. / mehr

Sabine Drewes, Gastautor / 05.08.2019 / 10:00 / 21

Bodo Strehlow: Flucht, Stasi-Knast, Neuanfang

Heute vor 40 Jahren endete der fast geglückte Fluchtversuch Bodo Strehlows über die Ostsee in die Freiheit mit unvorstellbarer Brutalität. Die Friedliche Revolution von 1989 - das kann man wohl so sagen - rettete ihm das Leben. Daran erinnert dieser Beitrag./ mehr

Sabine Drewes, Gastautor / 13.07.2019 / 12:00 / 14

Sommer 1989: Eine Zeit der Wechselbäder

Unvergessen geblieben ist mir die einzigartige Stimmung vom Sommer 1989. Selten war das „Sommerloch“ so spannend, eine Zeit, die ich 1989 teils in Österreich verbrachte. Die Hilfsbereitschaft vieler Österreicher, die geflüchteten DDR-Bürgern zu Seite standen, war berührend. Von einer „Willkommenskultur“ redete keiner; wer es ernst meinte, der half einfach, so gut er konnte. / mehr

Sabine Drewes, Gastautor / 24.06.2019 / 14:00 / 35

Rupert Scholz beweist Geradlinigkeit

Der Staatsrechtler Rupert Scholz attestiert der Bundesregierung bezüglich der Migrationskrise einen schweren Verfassungsbruch. „Ich selbst habe 1993 die Änderung des Asylrechts mitgestaltet, das seitdem besagt, daß wer aus einem sicheren Drittland kommt, bei uns kein Asylrecht hat. So steht es nicht irgendwo, sondern in Artikel 16a des Grundgesetzes!“/ mehr

Sabine Drewes, Gastautor / 17.06.2019 / 06:11 / 50

17. Juni – Der gestohlene Ehrentag

Fragen Sie einmal Ihre Mitbürger, besonders die jüngeren, was ihnen zum Thema Freiheitsbestrebungen der Deutschen einfällt. Ich fürchte, das Ergebnis fiele ziemlich ernüchternd aus. Je länger wir uns einreden, wir Deutschen „können“ keine Freiheit, desto größer ist die Gefahr einer sich selbsterfüllenden Prophezeiung./ mehr

Sabine Drewes, Gastautor / 18.05.2019 / 14:00 / 19

Ich oute mich: Ich finde das Deutschlandlied wunderbar!

Ich reagiere sehr allergisch auf den x-ten Versuch, das Hoffmann-Haydn‘sche Lied zu verunglimpfen, wie aktuell durch Bodo Ramelow. Er behauptete, angesichts des Textes der Nationalhymne „das Bild der Naziaufmärsche von 1933 bis 1945 nicht ausblenden“ zu können. Die dritte Strophe des Deutschlandliedes wurde aber gerade unter Hitler nicht gesungen./ mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com