Phyllis Chesler

Dr. Phyllis Chesler ist emeritierte Professorin für Psychologie und Frauenforschung und Autorin von zwanzig Büchern, darunter die Bestseller „Women and Madness“ (1972), „Woman’s Inhumanity to Woman“ (2002, 2009), „An American Bride in Kabul“ (2013), „A Family Conspiracy: Honor Killing“ (2018), „A Politically Incorrect Feminist“ (2018)  and „Requiem for a Female Serial Killer“ (2020). Sie ist Mitbegründerin der Association for Women in Psychology, des National Women’s Health Network und der Original Women of the Wall. Sie ist Autorin von vier Studien zum Thema Ehrenmord (Femizid), gibt eidesstattliche Erklärungen für Frauen ab, die auf der Flucht vor Ehrenmord sind und Asyl suchen; ist im Editorial Board von Dignity: A Journal of Analysis of Exploitation and Violence; und ist Senior Fellow beim Investigative Project on Terrorism, sowie Fellow beim Middle East Forum und dem Institute for the Study of Global Antisemitism and Policy.

Weiterführende Links:
https://en.m.wikipedia.org/wiki/Phyllis_Chesler
https://phyllis-chesler.com
https://twitter.com/phyllischesler?lang=de

Archiv:
Phyllis Chesler, Gastautor / 09.09.2021 / 10:00 / 34

Afghaninnen über sexuelle Belästigung in Flüchtlingslagern

Von Pyllis Chesler und Mandy Sanghera. Frauen berichten von sexueller Belästigung und extremer islamischer Überwachung im Flüchtlingslager Ramstein. Die Probleme gehen von anderen Flüchtlingen aus./ mehr

Phyllis Chesler, Gastautor / 01.09.2021 / 06:00 / 95

Afghanistan: „Aishas“ Rettung

„Können Sie mir bitte das Leben retten?“, fragte „Aisha“ aus Afghanistan Anfang August auf Achgut.com. Dies ist die Geschichte ihrer Rettung – und der weiterer Frauen./ mehr

Phyllis Chesler, Gastautor / 05.08.2021 / 16:00 / 48

„Können Sie mir bitte das Leben retten?“

Ich erhielt einen Brief einer jungen Afghanin. Sie hat Medizin studiert und arbeitete mit den Amerikanern zusammen. Nun wird sie von ihrer Familie bedroht. Sie fragte mich: „Können Sie mir das Leben retten?“/ mehr

Phyllis Chesler, Gastautor / 28.07.2021 / 15:00 / 27

Können wir die afghanischen Frauen retten?

Mit dem Abzug der USA nimmt der Westen Flüchtlinge aus Afghanistan auf. Wäre es nicht sinnvoll, sich dabei auf Frauen zu konzentrieren, die gegen die Scharia gekämpft haben, als mutmaßliche Paschas aufzunehmen?/ mehr

Phyllis Chesler, Gastautor / 22.07.2021 / 14:00 / 31

Die Amerikaner verlassen Afghanistan – und nun?

Jetzt, da der letzte amerikanische Soldat Afghanistan verlassen soll, führen die Taliban wieder ihre Regeln ein, nach denen Frauen niemals mit unbedecktem Gesicht oder ohne männliche Begleitung ihr Haus verlassen dürfen./ mehr

Phyllis Chesler, Gastautor / 04.07.2021 / 14:00 / 19

Black Lives Matter und Israel

Als Jüdin beleidigt, erzürnt und ängstigt mich die Anti-Israel-Rhetorik der Black-Lives-Matter-Bewegung zu Tode. Warum muss auch angesichts realer Rassismusprobleme in den USA mal wieder das ferne Israel als Sündenbock herhalten?/ mehr

Phyllis Chesler, Gastautor / 17.06.2021 / 16:00 / 8

Israel-Bashing in Wissenschaft, Medizin und Bildung

Bis vor kurzem zeigten sich die harten Wissenschaften als uneinnehmbar für politische Propaganda und für Boykott und Zensur nach sowjetischem Vorbild. Jetzt nicht mehr. Von College-Campus bis hin zu medizinischen und psychologischen Fachkreisen überbieten sich Leute darin, Israel für den Verteidigungskrieg gegen die Hamas im letzten Monat zu verurteilen./ mehr

Phyllis Chesler, Gastautor / 11.06.2021 / 16:00 / 9

Akademischer Antisemitismus

Antisemitismus scheint für die Wissenschaft nicht zu existieren, ist nicht wichtig, nicht einmal eine einzigartige Form des Vorurteils. Aber konstruierte Konzepte wie „Islamophobie“ werden als göttliche Wahrheit angesehen. Der Antizionismus, der heute eine aktuelle Form des Antisemitismus ist, wird heftig diskutiert und als solcher geleugnet. Braucht es eine psychologische Definition von Antisemitismus, damit dieser als Störung ernst genommen wird?/ mehr

Weitere anzeigen

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com