Archi W. Bechlenberg

Archi W. Bechlenberg, geb. 1953, Bau- und Kunsthistoriker, Journalist und Autor, aber auch Maler und Fotograf.

Weiterführender Link:
http://www.bechlenberg.de/

Archiv:
Archi W. Bechlenberg / 06.07.2020 / 14:00 / 29

Ennio Morricone - Un uomo da rispettare

Einundneunzig ist er geworden, ein Alter, das wohl keine Figur aus Filmen erreichte, für die er komponierte. Mein üppiger Morricone-Bildband vom Ausmaß 30 x 30 cm zählt mehr als 500 Filme auf, für die der 1928 bei Rom geborene Meisterkomponist die musikalische Untermalung geschrieben hat. Darunter befinden sich erstaunlicher Weise nur ein paar Dutzend Italo-Western. / mehr

Archi W. Bechlenberg / 28.06.2020 / 10:00 / 29

Den Frauen ein Ohr!

Die Corona-Krise setzt vor allem den Frauen zu, so hört man, sind sie doch durch den Lockdown wieder an Heim und Herd gefesselt. Ich habe mich daher bemüht, den verschollenen Damen eine Stimme zu geben. Musikalischer Natur, versteht sich. Denn da ich mich gerade im inneren Exil befinde, sind politische Themen für mich tabu und ich warte daher mit Musik-Vorschlägen begnadeter Sängerinnen auf. Und bleibe dabei ganz unpolitisch, versprochen!/ mehr

Archi W. Bechlenberg / 21.06.2020 / 11:00 / 21

Bento, Demento und Inkontinento

Bento da França Pinto de Oliveira war ein portugiesischer Kriegstreiber, der sich als weißer Kolonialverwalter in Mosambik, Kap Verde, Angola und Portugiesisch-Indien betätigte. Auch im deutschen Sprachraum gibt es Bento – aber nicht mehr lange. Bento war eine oft gut gemachte Parodie auf Leute, die irgendwas mit Buchstaben machen. Jetzt wird es eingestellt./ mehr

Archi W. Bechlenberg / 01.06.2020 / 11:10 / 12

Eulen sind die Katzen unter den Vögeln (2)

Das Internet wurde bekanntlich erfunden, damit Katzenbilder und -videos rund um die Welt verteilt werden können. Aber das ist natürlich noch lange nicht alles. Heute Teil 2 meiner furchtlosen Entdeckungsreise durch die wundersame Video-Welt mit beeindruckenden Werken wie dem Lied „In meiner Hose wohnt ein Iltis“./ mehr

Archi W. Bechlenberg / 31.05.2020 / 06:15 / 31

Eulen sind die Katzen unter den Vögeln (1)

Frisbee haust am Rande der Stadt Reno, Nevada, und gehört einer Bevölkerungsgruppe an, die als „White Trash“ bezeichnet wird. Er hat sechs oder mehr Kinder (genaues weiß man nicht), seine minderjährige, dauerschwangere Frau ist seine Cousine, und alle zusammen hausen in einer Art Campingwagenwrack. Eine furchtlose Entdeckungsreise durch die wundersame Video-Welt von Haul, Howl und Hohl. / mehr

Archi W. Bechlenberg / 24.05.2020 / 06:10 / 15

Masken, Musik und Medizin

Ich lebe in Belgien und habe nach acht Wochen zum ersten Mal wieder Deutschland besucht. Ich brauchte dringend ein Arztrezept, und aus diesem Grund war es mir gestattet. Ich nutzte die Gelegenheit für eine Stippvisite bei meinem Freund Danny. Der freute sich tatsächlich, mich zu sehen, und so philosophierten wir ungeniert über unsere Idole der Rock'n-Roll-Geschichte. / mehr

Archi W. Bechlenberg / 17.05.2020 / 10:00 / 17

Das Leben hat viele Saiten

„Und lieg' ich dereinst auf der Bahre / dann denkt an meine Guitahre / und gebt sie mir mit in mein Grab“ sang schon Donald Duck. Ja die Gitarre. „If you can play the guitar, you can have every woman in the world.“ Nach diesem Motto begannen ab Anfang des Rockzeitalters Millionen von lüsternen Kerlen die Saiten zu zupfen. / mehr

Archi W. Bechlenberg / 16.05.2020 / 10:00 / 24

Fakebook – weggucken und kassieren

Was das Aufspüren und Entfernen von Lug und Trug – oder dem, das offiziell dazu erklärt wird – angeht, guckt man bei Facebook gerne auch mal weg und lässt Fakes durchgehen, die weitaus mehr Schaden anrichten als reale oder vermeintliche Falschinformationen seitens ungeliebter Mitglieder. Damit meine ich Werbung, die bei Facebook in massiver Weise zwischen den Beiträgen auftaucht./ mehr

Weitere anzeigen

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com