Susanne Baumstark

Susanne Baumstark, Diplom-Sozialpädagogin und Redakteurin mit Erfahrung in der Behindertenpolitik und Weiterbildung in der Menschenrechtspolitik, heute in der Seniorensozialarbeit tätig. Wohnhaft in Pinneberg.

Weiterführende Links:
https://www.luftwurzel.net

Archiv:
Susanne Baumstark, Gastautor / 15.08.2017 / 17:38 / 1

Die Ente vom NGO-Verhaltenskodex

Von Susanne Baumstark. Zu einer angeblichen neuen Linie in der Flüchtlingspolitik soll ein Verhaltenskodex des italienischen Innenministeriums für NGOs beitragen. Wer das Dokument anschaut, merkt aber sehr schnell, dass von vielen Medien kritiklos eine Scheinlösung präsentiert wird. NGOs hatten offenbar Einfluss auf den Kodex und gaben bereits bekannt: „Der Verhaltenskodex ist rechtlich nicht bindend". Man willl im Prinzip weitermachen wie bisher./ mehr

Susanne Baumstark, Gastautor / 08.08.2017 / 19:16 / 4

Sorgfalt: Eine verteidigungswürdige Tugend

Von Susanne Baumstark. Der Zeitgeist lässt sich auch anhand der allgemein angestrebten, heute eher unterlassenen Sorgfalt charakterisieren. Die Pflicht zur Sorgfalt findet sich in Berufsbeschreibungen von Journalisten, Juristen oder Ärzten. Darüber hinaus könnte es auch im Alltag darum gehen, der Sorgfalt wieder mehr Wertschätzung entgegenzubringen. Wer Sorgfalt an den Tag legen will, braucht vor allem Ruhe und Zeit./ mehr

Susanne Baumstark, Gastautor / 03.08.2017 / 06:15 / 10

Die verdeckten Wahlkämpfer

Von Susanne Baumstark. Der Bundestagswahlkampf ist offenbar an den sogenannten „Dritten Sektor“ outgesourct. Die „Initiative Offene Gesellschaft“ ist beispielsweise mit Geldern unter anderem aus dem Bundesfamilien-Ministerium gesegnet genug, um aktuell sieben Stellen ausschreiben zu können. Angeblich handelt es sich um eine „Initiative ohne Parteibindung“. Tatsächlich sieht das ein wenig anders aus./ mehr

Susanne Baumstark, Gastautor / 18.07.2017 / 06:07 / 7

Der Sommer der Blinden

Von Susanne Baumstark. Die Ereignisse in Schorndorf, Reutlingen, Dortmund, München, Hamburg, Bad Pyrmont, Leverkusen, Heidelberg, Rostock, Ladenburg oder Bad Neuenahr bringen ein bekanntes Phänomen zur Blüte: Die kognitive Dissonanz. Sie entsteht, wenn neue Erkenntnisse der eigenen Meinung widersprechen oder eine Entscheidung als falsch erscheinen lassen. Unangenehme Neuigkeiten werden dann häufig missachtet und passende umso mehr geschätzt. / mehr

Susanne Baumstark, Gastautor / 12.07.2017 / 12:30 / 3

Großspenden: Für Linke human, für Rechte illegal?

Von Susanne Baumstark. „Anonyme Großspender helfen der AfD im Wahlkampf“, meldet „Correctiv“. Mit investigativem Gestus wird von „Tarnorganisationen“ berichtet und „einer Grauzone der verdeckten Parteienfinanzierung“. Von einem „Recherchezentrum“ sollte man allerdings erwarten, dass auch publik gemacht wird, das auf der anderen Seite des politischen Spektrums ganz ähnlich agiert wird. Da aber herrscht Funkstille, geschweige denn dass jemand „verdeckte Parteienfinanzierung“ brüllt. / mehr

Susanne Baumstark, Gastautor / 29.06.2017 / 09:59 / 0

Todkrank, aber unbesiegt: China lässt Dissident Liu Xiaobo frei

Von Susanne Baumstark. Deutschlands neue beste Freunde aus China sind damit gescheitert, den inhaftierten Nobelpreisträger Liu umzuerziehen. Jetzt haben sie den todkranken Friedensnobelpreisträger aus der Haft entlassen. Liu war der bekannteste politische Gefangene des Landes. Seit Jahrzehnten setzt er sich für Demokratie und Menschenrechte in China ein./ mehr

Susanne Baumstark, Gastautor / 22.06.2017 / 11:00 / 3

Für Jörg Schönenborn: Faktencheck Tagesschau

Von Susanne Baumstark. Die gestrige Sendung um die zurückgehaltene Antisemitismus-Doku und die Einlassungen von WDR-Direktor Jörg Schönenborn regen dazu an, mal genauer hinzuschauen bei der Berichterstattung der ARD über Palästina und Israel. Der WDR brachte ganze Batallione von "Faktencheckern" gegen den Film in Stellung. Vielleicht sollten sie mal einen davon abzweigen. Beispielsweise für die Tagesschau vom 17. Juni./ mehr

Susanne Baumstark, Gastautor / 21.06.2017 / 17:13 / 3

Der Tausendsassa vom Richterbund

Von Susanne Baumstark. Der Bundesgeschäftsführer des Deutschen Richterbundes (DRB) Sven Rebehn springt Heiko Maas bei der Durchsetzung seines Zensurgesetzes zur Seite. Man darf sich schon fragen, wie und warum ein Journalist ohne profunde Richtererfahrung auf den Posten des Bundesgeschäftsführers beim Deutschen Richterbund kommt und ob dessen öffentliche Verlautbarungen wirklich das widerspiegeln, was das Gros der DRB-Mitglieder denkt./ mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com