Orit Arfa

Orit Arfa, geb. in Los Angeles, schreibt regelmäßig für die Jerusalem Post, das Jewish Journal of Los Angeles und den Jewish News Service. Ihr zweites Buch, Underskin, handelt von einer deutsch-jüdischen Liebesgeschichte.

Weiterführende Links:
http://oritarfa.net/about/
https://twitter.com/oritar?lang=de
https://de.wikipedia.org/wiki/Orit_Arfa
https://www.amazon.de/Underskin-German-Israeli-Love-Story-ebook/dp/B0752QTCBQ/

Archiv:
Orit Arfa, Gastautor / 25.08.2019 / 12:00 / 9

The Orit Arfa Show: Grown-Up-Nation Israel!

An Israel als Start-Up-Schmiede kommt heutzutage niemand mehr vorbei – vor allem im Hightech-Bereich. Ohne Programmierkunst aus Israel gäbe es keine „Face-ID“-Gesichtserkennung im iPhone und keine „Meinten Sie...?“-Funktion bei Google-Tippfehlern. Bislang kooperieren israelische Unternehmen vor allem mit den USA. Doch mehr und mehr rückt auch Deutschland in den Fokus. Ob das einen Beitrag zur Festigung der deutsch-israelischen Freundschaft leisten kann?/ mehr

Orit Arfa, Gastautor / 28.07.2019 / 12:00 / 55

Die Tücken beim Dating mit dem deutschen Mann

Als jüdische Amerikanerin lebe ich seit 2016 in Berlin. Obwohl ich eine Schwäche für deutsche Männer habe, sind Beziehungen mit ihnen nicht immer einfach. Mit meiner Kollegin, der Bloggerin Hayley Alexis führte ich ein Gespräch über Liebesleid und Liebesglück im Land der Dichter und Denker./ mehr

Orit Arfa, Gastautor / 20.06.2019 / 06:17 / 84

Geht’s noch, Claus Strunz?

„Geht’s noch, Deutschland?“ zeigt, was in diesem Land schiefläuft. Aber die Lösungsvorschläge von Claus Strunz sind technisch, eben klischeehaft deutsch. Er beschäftigt sich nicht mit dem tatsächlichen Grund für die Probleme in diesem Land: Deutschlands gequälter Seele. Hier ein paar Ergänzungen, die diese Seele mitberücksichtigen.   / mehr

Orit Arfa, Gastautor / 22.05.2019 / 06:29 / 8

Single Mum: Mein Weg zum Wunschkind

Viele Frauen in den Dreißigern kennen das: Sie wünschen sich ein Baby, doch es fehlt der passende Partner – und die biologische Uhr tickt unerbittlich! Ich habe mich entschieden, alleinerziehende Mutter zu werden. In diesem Artikel beschreibe ich, wie ich zu dieser Entscheidung kam und welchen Weg ich gewählt habe, um mit Anfang 40 nun mein Wunschkind zu bekommen./ mehr

Orit Arfa, Gastautor / 28.04.2019 / 06:15 / 97

Das kalte Date mit D

Er war es, der beim achten Date den Holocaust-Film sehen wollte. Wir kuschelten uns zusammen auf mein Sofa wie letztes Mal bei „Scarface.“ Noch vor Kurzem konnte er seine Hände nicht von mir lassen, jetzt erstarrte er, zurückgezogen in einer Ecke des Sofas. Seine blaugrauen Augen musterten mich kalt. Ich zitterte, denn jetzt sah ich seinen Großvater vor mir. „Ich glaube nicht, dass wir zusammenpassen“, sagte er./ mehr

Orit Arfa, Gastautor / 30.03.2019 / 06:29 / 20

“Deutschland hat den Antisemitismus von links nicht beachtet”

Orit Arfa traf Rabbi Abraham Cooper, den stellvertretenden Direktor des Simon Wiesenthal Center in Los Angeles zum Interview. Sie sprachen über den aktuellen jüdischen Blick auf Deutschland, Judenfeindlichkeit von rechter, linker und muslimischer Seite, das Verhalten von Heiko Maas und warum sich Germany einem Antisemitismus-Lackmustest stellen sollte. Hier eine Vorab-Kurzfassung, morgen das komplette Interview./ mehr

Orit Arfa, Gastautor / 14.01.2019 / 06:29 / 85

Der Tod der Susanna F.

Nur zwei Minuten nach dem Treffen mit Diana Feldmann in einer heruntergekommenen Einkaufsstraße in Mainz reichen aus, um sie zum Weinen zu bringen. Dies war ihr erstes ausführliches Interview seit dem brutalen Mord und der Vergewaltigung ihrer Tochter durch einen illegalen Zuwanderer aus dem Irak. Als Jüdin aus Israel fühle ich mich ihr und ihrer Familiengeschichte eng verbunden. Daher wohl auch die Offenheit mir gegenüber. / mehr

Orit Arfa, Gastautor / 12.10.2018 / 06:20 / 44

Juden in der AfD! Jetzt haben wir sie!

Zur Einstimmung ein alter jüdischen Witz: Stolz auf ihren Sohn, besuchen die Eltern von Leo Trotzki den Kreml. Fragen den Sohn nach den Anwesenden. Der Blick fällt auf Beria. “Is dos a Jid?“ Trotzki: „Ja, dos is a Jid“. Es geht reihum. Schließlich ist Lenin dran. „Is dos a Jid?“. Trotzki: „Nein, aber auf den ist die Firma angemeldet“./ mehr

Weitere anzeigen

Meine Favoriten.

Wenn Ihnen ein Artikel gefällt, können Sie ihn als Favoriten speichern.
Ihre persönliche Auswahl finden Sie Hier
Favoriten

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com