Herbert Ammon

Herbert Ammon, geb. 1943 in Brieg (Schlesien) ist ein deutscher Publizist, Historiker, Studienrat a.D.

Er engagierte sich in den 1980er in der damaligen Friedensbewegung, u. a. als Repräsentant des „Offenen Briefes“ des DDR-Regimekritikers Robert Havemann an den sowjetischen Staats- und Parteichef Leonid Breschnew. 1981 zusammen mit Peter Brandt Herausgeber des Buches „Die Linke und die nationale Frage“.

Mitgründer und Mitglied im Kuratorium der Deutschen Gesellschaft e. V. zur Förderung politischer, kultureller und sozialer Beziehungen in Europa.

Weiterführende Links:
https://de.wikipedia.org/wiki/Herbert_Ammon

Archiv:
Herbert Ammon, Gastautor / 17.06.2021 / 14:00 / 25

Alles halb so schlimm? Failed State Berlin

In seinem Buch "Sanierungsfall Berlin. Unsere Hauptstadt zwischen Missmanagement und Organisierter Kriminalität" knöpft sich der Unternehmensberater Marcel Luthe (einst FDP, jetzt Spitzenkandidat der Freien Wähler) eine Serie von bekannten oder bereits halbvergessenen Berliner Skandalen, von Missständen in der Stadt, von Fehlleistungen und Vetternwirtschaft innerhalb der politischen Klasse vor. Es offenbart sich ein desolater Zustand der Hauptstadt./ mehr

Herbert Ammon, Gastautor / 13.05.2021 / 15:00 / 26

Diverser Phrasendrescher in Gera gesucht

In Gera sucht die Bundeszentrale für politische Bildung einen „Referentin / Referent (w/m/d) für den Fachbereich L 'Politische Bildung und plurale Demokratie'“. Dazu gehört „die kritische Auseinandersetzung feministischer Theorie, Gender Studies, postkolonialem Erinnern und deren Übersetzung in politische Bildungsansätze in Auseinandersetzung mit sozialer Ungleichheit und der Abschwächung von Machtasymmetrien im Bildungsprozess“. Ossis kennen solche Phrasen noch aus dem Pflichtfach „Gesellschaftswissenschaften“. / mehr

Herbert Ammon, Gastautor / 08.05.2021 / 15:00 / 40

Begründete Hypothesen für die Chancen der FDP

Wenn die FDP realen Wahlerfolganstrebt, dann muss sie dem Wahlvolk zielbewusst die in der medialen Öffentlichkeit verpönten Themen vor Augen zu stellen: Die Bevormundung der Bürger durch ideologische Konzepte, der überstürzte Ausstieg aus der Atomenergie, die Landschaftszerstörung sowie last but not least die Widersprüche und politisch realen Kosten der unverminderten Immigration./ mehr

Herbert Ammon, Gastautor / 21.11.2020 / 10:30 / 8

Berg-Karabach: Vernehmliches Schweigen

Ausgestattet mit modernstem Kriegsgerät wählte Aserbaidschan den politisch günstigsten Moment für den Revanchekrieg. Dieser endete mit einer vollständigen Niederlage der militärtechnisch unterlegenen Armenier. Profiteure sind Erdogan und Putin. Europa und Deutschland kuschen wegen Erdogans Erpressungs-Potential. Wo waren unsere Friedensmahner? Jetzt fürchtet auch Georgien um seine Unabhängigkeit. / mehr

Herbert Ammon, Gastautor / 14.08.2020 / 12:00 / 64

Franziska Giffey und ihre Doktorarbeit als Ungeheuer von Loch Ness

In der Hauptstadt Berlin geht es derzeit um die Nachfolge von Michael Müller. Im Gespräch für dieses Amt ist Bundes-Familienministerin Franziska Giffey. Doch mit deren nicht ganz astreiner Doktorarbeit wurde sich jetzt einmal mehr befasst – vom wissenschaftlichen Dienst des Bundestages und ausgerechnet auf Antrag der AfD. Das Urteil fiel verheerend aus. Verliert Giffey jetzt den Titel? Für einen solchen Fall hatte sie schon einmal ihren Rücktritt angekündigt. / mehr

Herbert Ammon, Gastautor / 30.04.2020 / 16:00 / 8

In unserem Land darf man nicht mehr dürfen

Darf man in diesem unserem Land noch dürfen oder lieber nicht? Man darf, außer man gerät in die Verdachtzone. Im übrigen gilt: Wer nicht im grünen, merkelfrommen Chor mitsingt, hat in der pluralistischen, will sagen: realkonformistischen Gesellschaft nur geringe Chancen, Gehör zu finden./ mehr

Herbert Ammon, Gastautor / 25.04.2020 / 16:00 / 10

Rechte Gewalt: Zwischen Wahnsinn und Ideologie

Von Herbert Ammon. Bei Massakern, die dem „rechten Spektrum“ zugeordnet werden, erfolgt die Einordnung schnell und unwiderruflich. Doch der Zusammenhang zwischen individueller Motivstruktur und „politischen“ Impulsen von außen ist auch in solchen Fällen keineswegs so einfach zu ergründen wie es in den Medien – und schlimmer noch: in der politischen Zwecknutzung – der entsetzlichen Geschehnisse geschieht./ mehr

Herbert Ammon, Gastautor / 05.03.2020 / 10:30 / 28

Trump-Klatsch zum Wahlkampf

Wo sich alle einig im Trump-Bashing sind, sollte man auch einmal eine andere Stimme hören, etwa durch die Lektüre eines Buches, das „die wahre Geschichte“ von Trumps Präsidentschaft verspricht. Der Ertrag war bescheiden. Dennoch lassen sich auch einige Einsichten für den kommenden Wahlkampf gewinnen. Spätestens im Oktober startet die Schlammschlacht unter den Kandidaten./ mehr

Weitere anzeigen

Unsere Liste der Guten

Ob als Klimaleugner, Klugscheißer oder Betonköpfe tituliert, die Autoren der Achse des Guten lassen sich nicht darin beirren, mit unabhängigem Denken dem Mainstream der Angepassten etwas entgegenzusetzen. Wer macht mit? Hier
Autoren

Unerhört!

Warum senken so viele Menschen die Stimme, wenn sie ihre Meinung sagen? Wo darf in unserer bunten Republik noch bunt gedacht werden? Hier
Achgut.com